Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26
  1. #1
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von PIKEHUNTER007
    Registriert seit
    06.01.2008
    Ort
    54292
    Alter
    48
    Beiträge
    1.555
    Abgegebene Danke
    782
    Erhielt 2.352 Danke für 739 Beiträge

    Worin Besteht der Sinn

    MOIN!
    Hab mal eine Frage zur Schonzeit.
    Hab mir früher Keine Gedanken darüber gemacht und hab mir mal mein Merkblatt mit den Schonzeiten und das Klein Gedruckte durchgelesen
    da steht folgendes!
    Schonzeit Hecht vom 01.02-15.04
    Schonzeit Zander vom 01.04-31.05
    Frühjahrsschonzeit vom 15.04-31.05,d.H ich darf während der Frühjahrsschonzeit nicht mit Kunstköder und Weichplastikköder,KöFi oder Fischteile Angeln!
    Ich kann jetzt noch bis zum 15.04 mit KuKö,Gummi oder KöFi Angeln und das Während der Schonzeit von Hecht und Zander,Klar kann ich evtl. einen Wels,Barsch,Döbel oder Rapfen Erwischen aber wie gross ist die Wahrscheinlichkeit das ich KEINEN Hecht oder Zander in der Schonzeit Fange!
    Ich möchte nicht wissen wieviele in der Besagten Zeit mit den oben
    genannten Ködern in der Schonzeit einen Hecht oder Zander Entnehmen!
    Man darf sie ja NICHT zurücksetzen!
    Also diese Terminierung Finde ich voll für den A....!
    Oder wie sieht ihr das?

    MFG
    WALTET

    HALTET EURE ANGELPLÄTZE SAUBER!!!

    LG

    WALTER

  2. #2
    Petrijünger Avatar von flutsch und weg
    Registriert seit
    16.03.2009
    Ort
    87616
    Beiträge
    52
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 22 Danke für 9 Beiträge
    Moin Moin

    Also du kannst den hecht oder zander schon zurück setzen er darf nur nicht so verletzt sein das ein weiter leben nicht reskirtwird .

    auf deutsch er darf nicht bluten oder solche krase verletzung haben das er in denn nechsten tagen draufget oder erkrangt.
    mfg

  3. #3
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von PIKEHUNTER007
    Registriert seit
    06.01.2008
    Ort
    54292
    Alter
    48
    Beiträge
    1.555
    Abgegebene Danke
    782
    Erhielt 2.352 Danke für 739 Beiträge
    Trotzdem ist die Terminierung Schwachsinn!
    Releasen ist eine Ordnungswiedrigkeit!
    Und wieviele Halten sich dran in der Schonzeit einen Hecht oder Zander zurück zu Setzen!

    MFG

    HALTET EURE ANGELPLÄTZE SAUBER!!!

    LG

    WALTER

  4. #4
    Petrijünger Avatar von flutsch und weg
    Registriert seit
    16.03.2009
    Ort
    87616
    Beiträge
    52
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 22 Danke für 9 Beiträge
    hast ja recht nicht gerade viele ich setz in trotzdem zurück weil ich meinen schein behalten wiel da bei uns in der gegend mindestens 2 mal kontrolirt wird.

    den ..... ist das egal die nemen alles mit was sie fangen.

    mfg

  5. #5
    Petrijünger Avatar von skorpion66
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    82386
    Alter
    51
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    135
    Erhielt 40 Danke für 28 Beiträge
    Zitat Zitat von PIKEHUNTER007 Beitrag anzeigen
    MOIN!
    Hab mal eine Frage zur Schonzeit.
    Hab mir früher Keine Gedanken darüber gemacht und hab mir mal mein Merkblatt mit den Schonzeiten und das Klein Gedruckte durchgelesen
    da steht folgendes!
    Schonzeit Hecht vom 01.02-15.04
    Schonzeit Zander vom 01.04-31.05
    Frühjahrsschonzeit vom 15.04-31.05,d.H ich darf während der Frühjahrsschonzeit nicht mit Kunstköder und Weichplastikköder,KöFi oder Fischteile Angeln!
    Ich kann jetzt noch bis zum 15.04 mit KuKö,Gummi oder KöFi Angeln und das Während der Schonzeit von Hecht und Zander,Klar kann ich evtl. einen Wels,Barsch,Döbel oder Rapfen Erwischen aber wie gross ist die Wahrscheinlichkeit das ich KEINEN Hecht oder Zander in der Schonzeit Fange!
    Ich möchte nicht wissen wieviele in der Besagten Zeit mit den oben
    genannten Ködern in der Schonzeit einen Hecht oder Zander Entnehmen!
    Man darf sie ja NICHT zurücksetzen!
    Also diese Terminierung Finde ich voll für den A....!
    Oder wie sieht ihr das?

    MFG
    WALTET
    sers,ich geh in der Zeit garnicht erst mit Kunstköder oder so los.
    Mir ist die Gefahr zu groß,doch einen zu fangen und außerdem möchte ich nicht das ich eventuell einen richtig guten Hecht fange und ihn wieder zurücksetzen muß wegen der Schonzeit,tät mich dann riesig ärgern.
    Bei uns darf und MUSS man sie in der Schonzeit zurücksetzen.

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an skorpion66 für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #6
    Superprofi Petrijünger Avatar von Goderich
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    51067
    Alter
    35
    Beiträge
    1.129
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.342 Danke für 506 Beiträge
    Woher nimmst Du die Erkenntnis, dass man die Fische NICHT zurücksetzen darf? Du MUSST in der Schonzeit gefangene Fische sogar zurücksetzen. Was Du NICHT darfst ist einen geschonten Fisch GEZIELT befischen, UM ihn zurückzusetzen.

    Bitte nicht den Begriff C&R falsch verstehen. Zurücksetzen ist nicht grundsätzlich verboten. Es muss aber ein vernünftiger Grund vorhanden sein. Schonmaße und -zeiten sind solche vernünftigen Gründe.
    ...sagt Steffen

  8. Folgende 10 Petrijünger bedanken sich bei Goderich für den nützlichen Beitrag:


  9. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Manuel1902
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    92...
    Alter
    38
    Beiträge
    905
    Abgegebene Danke
    407
    Erhielt 747 Danke für 283 Beiträge
    Zitat Zitat von Goderich Beitrag anzeigen
    Woher nimmst Du die Erkenntnis, dass man die Fische NICHT zurücksetzen darf? Du MUSST in der Schonzeit gefangene Fische sogar zurücksetzen. Was Du NICHT darfst ist einen geschonten Fisch GEZIELT befischen, UM ihn zurückzusetzen.

    Bitte nicht den Begriff C&R falsch verstehen. Zurücksetzen ist nicht grundsätzlich verboten. Es muss aber ein vernünftiger Grund vorhanden sein. Schonmaße und -zeiten sind solche vernünftigen Gründe.
    Ein in der Schonzeit gefangener Fisch darf nur dann zurückgesetzt werden wenn er überlebensfähig ist, sollten irgendwelche Verletzungen vorliegen muß der Fisch abgetötet werden.
    Ein kleiner Tip von mir wäre folgender: Solltet ihr z.B. einen Hecht mit Wurm fangen (alles schon passiert), und der Haken ziemlich weit im Rachen liegt, den Haken nicht entfernen sondern das Vorfach abschneiden und den Haken drin lassen. Solltet ihr kontrolliert werden könnt ihr beweisen das ihr nicht gezielt auf den Fisch gegangen seid. Gleiches gilt natürlich auch bei gehakten Fischen.
    Wer anderen eine Bratwurst brät, der braucht ein Bratwurstbratgerät

  10. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Manuel1902 für den nützlichen Beitrag:


  11. #8
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge

    Schonzeit

    Hallo zusammen

    In Österreich ist die Sachlage so: Wenn ein in der Schonzeit oder untermaßig gefangener Fisch nicht mehr überlebensfähig ist, dann muß dieser getötet werden und in kleine Stücke zerschnitten in das Gewässer als Futter für andere Raubfische geworfen werden. Behalten darf dieser mit der Begründung er hat geblutet auf keinen Fall werden. Entzug der Lizenz und Anzeige bei der Bezirksverwaltungsbehörde wegen Nichtbeachtung eines Landesgesetzes.

    Schöne Grüße Oberesalzach

  12. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei oberesalzach für den nützlichen Beitrag:


  13. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Manuel1902
    Registriert seit
    24.10.2008
    Ort
    92...
    Alter
    38
    Beiträge
    905
    Abgegebene Danke
    407
    Erhielt 747 Danke für 283 Beiträge
    Bei uns in Bayern ist das zurückwerfen von Fischteilen ins Wasser verboten!!!
    Wer anderen eine Bratwurst brät, der braucht ein Bratwurstbratgerät

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Manuel1902 für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Uns wurde es so beigebracht: Ein untermassiger oder geschonter Fisch ist schonenst zurückzusetzen, wenn der Fisch tief geschluckt hat ist das Vorfach abzuschneiden und der Fisch auch zurückzusetzen.
    Stirbt der Fisch bei LAndung etc. ist er sachgemäss zu entsorgen ( vergraben ).
    Aneignung des Fisches zieht Strafe nach sich (hängt aber in dem Fall vom gesunden Menschenverstand des kontrollierenden ab), gezieltes Angeln auf gschonte Fische ob man sie nun entnimmt oder zurücksetzt bringt richtig Ärger.
    Gruss
    Olli

  16. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  17. #11
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Ja, ja Manuel andere Länder andere Sitten obwohl wir in Salzburg zu Fuß nach Bayern gehen können.

    Zitat Zitat von Holtenser Beitrag anzeigen
    Hi

    Uns wurde es so beigebracht: Ein untermassiger oder geschonter Fisch ist schonenst zurückzusetzen, wenn der Fisch tief geschluckt hat ist das Vorfach abzuschneiden und der Fisch auch zurückzusetzen.
    Vollkommen richtig deine Ausseage, nur wenn der Fisch z.B. eine Äsche nur ein wenig blutet hat er überhaupt keine Überlebenschance. Wenn du wie ich annehme auch Fliegenfischer bist hängen die Fische ja sowieso schön vorne, aber über die Empfindlichkeit von Salmoniden wirst du bescheidwissen. Auch bei Zandern verhält sich das so mit der Empfindlichkeit
    Geändert von Angelspezialist (01.04.2009 um 13:25 Uhr) Grund: Doppelposting zusammengeführt (bitte künftig den Ändern-Button nutzen) - siehe auch unsere Forenregeln!

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an oberesalzach für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Ich war Gott sei Dank noch nie in einer solchen Situation, da während der Schonzeit die Kunstköder zuhaus bleiben, wenn in dem Gewässer eine Speziel lebt die zur Zeit Schonung geniesst.
    Während der Äschenschonzeit fische ich selber nur mit der Fliege und ohne Widerhaken, oder meide die Bereiche in der sie bevorzugt stehen.
    Sehe allerdings keinen Sinn darin einen Fisch zu zerhacken. Der Gesetzgeber ist mal gefordert klare Richtlinien festzulegen. Feste Verbotszeiten für Raubfischköder etc. und die Vereine sollten alle angehalten werden ihre Fangbestimmungen auf die vorkommenden Fischarten anzupassen ( Einzelhaken Widerhakenverbot etc), hier kann der Gesetzgeber nicht eingreifen da jedes Gewässer anders ist.

    Gruss
    Olli

  20. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  21. #13
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Hallo Olli
    Wenn wir bei uns in Salzburg nur einige von deiner Sorte mehr hätten dann wäre ich froh. Wenn einer in Gewässern wo kein Schonhaken vorgeschrieben ist einen nimmt und Aschenstrecken in der Schonzeit meidet ist schon viel getan. Bei den meisten lautetet die Devise ja fangen und wenn geht viel.

    Danke für Deine Umsicht Lg. Peter

  22. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei oberesalzach für den nützlichen Beitrag:


  23. #14
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moin !
    Also ein gewisser Sinn ist schon daran, einen untermaßigen Fisch, der getötet werden muß, weil er nicht überlebensfähig wäre, zu zerscheiden u. dem Gewässer wieder zuzuführen. Wem nützt es, wenn er vergraben wird?? Wird er aber in Stücke geschnitten u. wieder eingeworfen, so finden sich eine Menge Liebhaber für die Stücke. Krebse u. Aale nehmen sie mit Sicherheit, aber auch der Wels, der Zander u. sogar der Hecht nehmen frisache Fischstücke. Da hat es dann wenigstens einen Nutzen. In der Erde wird höchsten Humus daraus. Deshalb bin ich dafür, daß dort, wo es erlaubt ist, auch so verfahren wird. An vielen Gewässern ist es sogar Vorschrift.
    Gruß
    Eberhard

  24. Der folgende Petrijünger sagt danke an Eberhard Schulte für diesen nützlichen Beitrag:


  25. #15
    Joni Avatar von großspinner
    Registriert seit
    09.01.2009
    Ort
    27383
    Alter
    22
    Beiträge
    336
    Abgegebene Danke
    1.011
    Erhielt 202 Danke für 122 Beiträge

    Question

    Zitat Zitat von Eberhard Schulte Beitrag anzeigen
    Moin !
    Also ein gewisser Sinn ist schon daran, einen untermaßigen Fisch, der getötet werden muß, weil er nicht überlebensfähig wäre, zu zerscheiden u. dem Gewässer wieder zuzuführen. Wem nützt es, wenn er vergraben wird?? Wird er aber in Stücke geschnitten u. wieder eingeworfen, so finden sich eine Menge Liebhaber für die Stücke. Krebse u. Aale nehmen sie mit Sicherheit, aber auch der Wels, der Zander u. sogar der Hecht nehmen frisache Fischstücke. Da hat es dann wenigstens einen Nutzen. In der Erde wird höchsten Humus daraus. Deshalb bin ich dafür, daß dort, wo es erlaubt ist, auch so verfahren wird. An vielen Gewässern ist es sogar Vorschrift.
    Gruß
    Eberhard
    Ja aber könnte es nicht evtl. vorkommen das wenn man so einen Fisch zerstückelt und wieder reinwirft und es ein stilles Gewässer ist und es nur wenig Raubfisch gibt das das Zeug dann anfängt zu schimmeln und sich Krankheuiten ausbreiten könnten oder sehe ich das zu dramatisch und das Zeug wird in der Regel schnell weggefressen??
    Reinhören.

  26. Der folgende Petrijünger sagt danke an großspinner für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen