Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von anfaenger
    Registriert seit
    25.09.2008
    Ort
    42107
    Beiträge
    217
    Abgegebene Danke
    130
    Erhielt 113 Danke für 44 Beiträge

    Teleskoprute zum Spinnfischen

    Da ich gerne öfters mit dem Fahrrad zum Wasser fahren möchte kann ich meine Steckrute nicht mitnehmen. Auch wenn eine Teleskoprute im allgemeinen nicht so geachtet wird habe ich vor eine möglichst kurze Rute mit einem Wurfgewicht von ca. 70 gramm zu kaufen. Rute sollte 2.70 meter lang sein. Muss aber sehr kompakt für den Transport sein. Vielleicht kann mir hier jemand helfen oder mir eine bei ebay zeigen.

    Petri Heil

  2. #2
    Iven
    Gastangler
    Guggst Du hier

    http://www.daiwa-cormoran.info/co/de...ucts-model.htm

    oder hier


    http://www.yatego.com/spinnruten/46b...2a5dc54,5,,1,1

    oder hier

    http://www.piscatus.de/ANGELRUTEN/Sp...40g::2072.html

    oder Du gehst mal zu Deinem Takle Händler,in die Hand nehmen vorher ist immer besser.Iven


    Ich nehm sehr oft das Radl,hab mir eine Einzelrutentasche mit kleinem Fach fürs Gummizeug und Kescher beim Schlüsseldienst/Schumacher zusammenfutzen lassen hat 30,-Eus gekostet und ich kanns Umhängen und muss nicht auf die Steckrute verzichten.
    Geändert von Iven (18.03.2009 um 09:27 Uhr)

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Iven für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Durst kommt beim trinken Avatar von blackpike
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    13088
    Alter
    32
    Beiträge
    1.211
    Abgegebene Danke
    2.468
    Erhielt 1.947 Danke für 593 Beiträge
    wenn ich spinnfischen gehe bzw. mit fahrad fahre dann verzichte ich auch nicht auf meine steckrute habe ein mountenbike mit langer querstange (die normalen halt!)

    die querstange habe ich mit stoff umwickelt (sieht sogar noch gut aus )
    dann mit klettverschluss bänder etwas langere (gibs in schneider zubehör läden ganz günstig) die rute da befestigen

    stört nicht beim fahren und geht wunderbar!

    dann ne olle gürteltasche für zubehör !

    und ne rückentüte für´n fisch

    dann kannste deine "allten"steckruten immer mitnehmen und brauchst dir keine neue kaufen !

    es sei denn du möchtest eine tele rute dann siehe iven´s link!

  5. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei blackpike für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Gute Idee, wenn man dann zusätzlich noch ein passendes Stück PVC Rohr mit
    Steckdeckeln nimmt und die Rute da reinschiebt ist sie auch gegen Sturz oder
    andere Umstände geschützt.
    Nur die Rolle muß da natürlich abgeschraubt werden, aber ist ja auch kein Umstand.
    Gruss Armin

  7. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Iven
    Gastangler
    Zitat Zitat von Harzer Beitrag anzeigen
    Gute Idee, wenn man dann zusätzlich noch ein passendes Stück PVC Rohr mit
    Steckdeckeln nimmt und die Rute da reinschiebt ist sie auch gegen Sturz oder
    andere Umstände geschützt.
    Nur die Rolle muß da natürlich abgeschraubt werden, aber ist ja auch kein Umstand.
    Gruss Armin
    auch gut Armin, aber dann musste die Rute in ein Futteral tun sonst wird sie Dir auf Dauer im Plastikrohr derart ab-und angeschuffelt,das dir bald die Freude vergeht.Auch das Futteral ist dann kein Schutz auf Dauer.Räder rütteln heftig auch gefederte.Oder Bauschaumdas hält dann.
    Geändert von Iven (18.03.2009 um 10:18 Uhr)

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Iven für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    zu meinen Fahrradzeiten haben wir PVC-Rohre am Gepäckträger auf beiden Seiten befestigt .
    Auf der Unterseite ein Blinstopfen drauf seitlich geschlitzt , damit die Rolle mit der Spule reingeht , in einem den Unterfangkescher rein und das andere wichtige Tackle war im Rucksack .

    Eine andere Methode waren unsere Angelanhänger , die auf der Seite mit der Gabel ein ganzes Arsenal von Rohren für Ruten hatte , so mußte nach dem Angeln nix aufgeräumt werden , da ja alles auf dem Anhänger Platz hatte und er so in die eigene Garage gestellt werden konnte .
    Auf den Anhänger hatte man alles drauf , was man brauchte , gerade über das Wochenende , Stuhl , Zelt , Tackle , Getränke , Kühlbox , Penntüte usw.

    Mit diesen beiden Methoden mußte ich wenigstens nicht auf meine Steckruten verzichten , Teleskopruten zum Spinnfischen , das geht ja garnicht .

    mfg Jacky1

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Durst kommt beim trinken Avatar von blackpike
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    13088
    Alter
    32
    Beiträge
    1.211
    Abgegebene Danke
    2.468
    Erhielt 1.947 Danke für 593 Beiträge
    Zitat Zitat von Iven Beitrag anzeigen
    auch gut Armin, aber dann musste die Rute in ein Futteral tun sonst wird sie Dir auf Dauer im Plastikrohr derart ab-und angeschuffelt,das dir bald die Freude vergeht.Auch das Futteral ist dann kein Schutz auf Dauer.Räder rütteln heftig auf gefederte.Oder Bauschaumdas hält dann.
    ist ja blos für die zeit der an und abreise wenn ich dann am gewässer bin und von stelle zu stelle fahre packe ich die rute ja nicht jedesmal ein

    das wäre dann ganz schön umständlich!

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an blackpike für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Iven
    Gastangler
    Zitat Zitat von blackpike Beitrag anzeigen
    ist ja blos für die zeit der an und abreise wenn ich dann am gewässer bin und von stelle zu stelle fahre packe ich die rute ja nicht jedesmal ein

    das wäre dann ganz schön umständlich!
    Ja nee, ist klar, meinte ja auch nur das es durchaus zu Schäden an der Rute wärend der Fahrt kommen könnte-die Idee ist schon gut mit dem Plasterohr-nur eben Polstern! Iven

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Iven für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Schau mal hier durchs das Cordurarohr ist die Rute immer geschützt, klein geteilt und wirklich gut zu fischen.

    http://www.fishingtackle24.de/produc...5m245m275m305m

    Gruss
    Olli

  17. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  18. #10
    Durst kommt beim trinken Avatar von blackpike
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    13088
    Alter
    32
    Beiträge
    1.211
    Abgegebene Danke
    2.468
    Erhielt 1.947 Danke für 593 Beiträge
    Zitat Zitat von Holtenser Beitrag anzeigen
    Hi

    Schau mal hier durchs das Cordurarohr ist die Rute immer geschützt, klein geteilt und wirklich gut zu fischen.

    http://www.fishingtackle24.de/produc...5m245m275m305m

    Gruss
    Olli
    ist ne gute sache mit der 5 teiligen steckrute aber ich weiss nicht ob da der sinn der steckrute etwas verfehlt wurde !

    vorteile einer steckrute sind ja hohe bruchfestigkeit
    besseres drillverhalten (weiss nicht genau wie man das nennt)
    und halt wenig einzelteile !

    kenne mich mit der 5 teiligen nicht aus aber ich bezweifel ob die alle kreterien die eine steckrute ausmachen-auch erfüllt !

  19. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Bei der heutigen Rutentechnologie ist das alles kein richtiges Argument mehr Zapfenvernbindungen etc gleichen die Fhler früherer Reiseruten leicht aus.
    Die Verbindungen sitzen Bombenfest und die Aktion steht denen einer zweigeteilten nicht nach.
    Wären kleingeteilte Ruten wirklich schlechter oder anfälliger gäbe es viele traurige Fliegenfischer .

    Gruss
    Olli

  20. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  21. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    76344
    Beiträge
    423
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 173 Danke für 93 Beiträge
    Hey,

    da ich mangels Faulheit meinen Führerschein immer noch nicht gemacht habe (man vergebe mir,wird demnächst nachgeholt),bin ich fast nur mit meim Radl unterwegs...

    Ich fisch nur mit Steckruten.... Ich nehm sie einfach in die Hand...keine Probleme dabei,villt. ma ein oder zwei Kratzer abbekommen aber nichts weltbewegendes....

    Geht alles,man muss nur wollen

    Gruß

  22. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    100000
    Beiträge
    308
    Abgegebene Danke
    297
    Erhielt 361 Danke für 146 Beiträge
    Wenn ich mit meiner kleinen Harley zum Wasser donner nehme ich meistens Teleruten.
    Zum Spinnen nehm ich dan halt lieber eine 2,10 Passion von Spro.Hat eine teilung von 1,10cm.
    Ist gerade so die Schmerzgrenze.Das Spinnen ist mit einer Steckrute was ganz anderes.
    Teleruten nehm ich sonst auch für alle gelegenheiten.Da haben sich die Mischfaser Ruten gut bewährt.Hochmoduliertes Carbon bei Teleruten ist mit vorsicht zu genießen.Ein Sandkorn in der Televerbindung und du hast die nächste Schwachstelle.
    mfg Olli

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen