Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 42
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge

    Ausbringen der Montagen mit dem Boot...

    An DAV Gewässern z.B. dürfen Montagen nur per Handwurf ausgebracht werden und trotzden versuchen einige Angler dieses zu umgehen, Unwissendheit?.
    Wird wohl so sein, bis eben wusste ich es auch nicht
    Hab mich erst mal schlau gemacht und du hast recht. Nur so kann man dazu lernen.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  2. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    schadow_mirror
    Gastangler
    Boote darf man aber auch nicht in ganz Brandenburg verwenden schau mal Punkt 5.3

    Gruß

    Gerald

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an schadow_mirror für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    1.7. Der Fischfang ist so auszuüben, dass eine gegenseitige Behinderung oder Störung der am Fischfang beteiligten Personen vermieden wird. Bei der Ausübung der Angelfischerei ist ein Abstand von mindestens 50 Metern zu stehenden Fischfanggeräten und ständigen Fischereivorrichtungen einzuhalten (§ 17 Abs. 1 und 2 BbgFischO). Bei der Wahl des Angelplatzes hat der Zuerstgekommene das Vorrecht. Auf gekennzeichneten Behindertenangelplätzen haben Behinderte immer das Vorrecht, unabhängig vom Zeitpunkt ihres Eintreffens. Angelstege des LAVB stehen allen berechtigten Anglern zur Nutzung zur Verfügung. Das Ausbringen von Bojen und anderen Kennzeichnungen in das Gewässer, um den in Anspruch genommenen Angelplatz abzugrenzen, ist nicht gestattet. Ein Angler kann maximal soviel Platz in Richtung Wasserfläche beanspruchen, wie er die von ihm gewählte Fangmontage selber werfen kann.
    Soweit nichts anderes bestimmt wurde, ist die Benutzung von Booten und Wasserfahrzeugen einschließlich sog. Bellyboote zum Angeln gestattet. Die Befugnis zur Benutzung von Booten und Wasserfahrzeugen beinhaltet die Befugnis zur zeitweiligen Benutzung eines Uferbereiches als Liegeplatz. Die Benutzung des Liegeplatzes darf die Dauer von 24 Stunden nicht überschreiten. Für die Benutzung von Booten und Wasserfahrzeugen, deren Transport zum Gewässer und die Benutzung von Liegeplätzen gelten die Bestimmungen nach 1.2, 1.8, 2.1 und 2.5 entsprechend. Der Angler ist nicht verpflichtet, sein Boot bzw. Wasserfahrzeug beim Angeln zu verankern.
    Ich habe hier mal 2 Auszüge.
    Muss zugeben, dass ich da ein wenig verwirrt bin.
    Ist ja alles beschrieben, soweit jedenfalls.
    Da steht aber das ich den Platz beanspruchen kann, soweit ich meine Montage selbst werfen kann.
    Es steht dort auch das Bojen nicht gestattet sind
    Es steht aber nirgends, dass ich meine Montage nicht in Wurfweite mit dem Boot ausbringen darf
    Ist dies nun Auslegungssache ?
    Normal verstosse ich doch gegen nichts, vorausgesetzt, ich benutze keine Boje.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  6. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    schadow_mirror
    Gastangler
    Ich schätze mal das dort wo ein Boot erlaubt ist du deine Montage mit dem Boot in Wurfweite ausbringen darfst. Nur wo ich mit Handwurf hinkomme bräuchte ich kein Boot wenn ich mir manchmal anschaue wo manche Montage liegt mag ich bezweifeln das diese dort per Handwurf hingekommen ist.

    Recht hast du es wäre jedoch nicht verboten.

    Gruß

    Gerald

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an schadow_mirror für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Na warten wir mal ab ob da nicht noch einige Post's kommen.
    Das schlimme ist ja, rufe ich bei der Fischereibehörde an......können die mir zwar sagen, wie ein Kaffee gekocht wird, aber nicht wie es wirklich ist
    Nur als Beispiel;
    Ich fragte nach Wetterschutz, Zelte ohne Boden. Er meinte, dagegen sei nichts einzuwenden, die WSP kassiert aber trotzdem ab.
    Auf wem will man sich berufen, verlassen?
    Die sollten es doch wissen....sollten (Verwies mich ans Ministerium)
    Ministerium habe ich im Oktober angeschrieben, mehrmals angerufen.
    Da hiess es; es ist Jagdsaison....man hätte wichtigeres zu tun
    Muss ich mich fragen; was jagen die......dumme unwissende
    Bis heute keine Antwort bekommen
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  10. #6
    schadow_mirror
    Gastangler
    Ich halte es bei Unklarheiten immer so das ich dann annehme es ist verboten solange ich keinen anderen Kenntnisstand habe. So bin ich auf der sicheren Seite und gehe Ärger aus dem Weg.

    Jaja die Behörden ich habe auch schon öfter das Ministerium angerufen oder angeschrieben wenn überhaupt dann habe ich einen Formbrief zurück bekommen meist noch von einem Referendar mit wenig bis keine Ahnung. Bei der Naturschutzbehörde und dem Veterinäramt braucht man Engelsgeduld wenn man dort anruft.

    Gruß

    Gerald

  11. #7
    Torsten1
    Gastangler
    Mensch Bernd Du hälst einen auf Trab.
    Eine klitzekleine Bitte.Sucht nichts ,wo Ihr denkt noch eine kleine Lücke finden zu können.
    Dann dauert es nich lang und noch ein Passus wird eingebaut und ein Passus für den Passus usw.
    Schon wird noch alles länger und umständlicher zu verstehen für uns.
    So nun zu Deiner Frage.
    Angeln vom Land bedeutet,so weit wie ich in der Lage bin meine Montage zu werfen,mittels Angel ohne Hilfe anderer,darf ich das.
    Das gleiche gilt wenn ich mit dem Boot rausfahren darf.Nur das ich ebend dann vom Boot aus meine Montage selbständig werfen muss.
    Einziger Vorteil.
    Ich kann da hinrudern wo mir eine Stelle gefällt.Meine Montage auswerfen und dort vom Boot aus angeln..
    Ich habe nicht das Recht,in der einen Ecke des Gewässers meine Montage abzulegen und dann zur anderen zu Rudern und dort mit dem Boot mich zu platzieren.
    Merkt Ihr eigentlich warum das so geregelt ist mit dem selbständigen Auswerfen der Montage ?
    Ne,ich erkläre es Euch.
    Weil halt mehrere Leute am Gewässer mitunter gleichzeitig angeln.
    Jeder soll die Möglichkeit haben dazu.
    Und nicht das kreuz und Quer von Bootsanglern und Uferanglern mit Boot die Montagen verteilt werden.
    Ein Bootsangler spannt die vordere Gewässerseite ab,der andere die hintere und der Rest ist Nase.
    Etwas drastisch ausgedrückt,aber so könnte es passieren.
    Und deshalb ist es so geregelt.
    Bloß gut.
    Es ist wie es ist,findet Euch mit ab.

  12. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Torsten1 Beitrag anzeigen
    Mensch Bernd Du hälst einen auf Trab.
    Eine klitzekleine Bitte.Sucht nichts ,wo Ihr denkt noch eine kleine Lücke finden zu können.
    Dann dauert es nich lang und noch ein Passus wird eingebaut und ein Passus für den Passus usw.
    Schon wird noch alles länger und umständlicher zu verstehen für uns.
    So nun zu Deiner Frage.
    Angeln vom Land bedeutet,so weit wie ich in der Lage bin meine Montage zu werfen,mittels Angel ohne Hilfe anderer,darf ich das.
    Das gleiche gilt wenn ich mit dem Boot rausfahren darf.Nur das ich ebend dann vom Boot aus meine Montage selbständig werfen muss.
    Einziger Vorteil.
    Ich kann da hinrudern wo mir eine Stelle gefällt.Meine Montage auswerfen und dort wo ich mit dem Boot liege angeln.
    Ich habe nicht das Recht,in der einen Ecke des Gewässers meine Montage abzulegen und dann zur anderen zu Rudern und dort mit dem Boot mich zu platzieren.
    Merkt Ihr eigentlich warum das so geregelt ist mit dem selbständigen Auswerfen der Montage ?
    Ne,ich erkläre es Euch.
    Weil halt mehrere Leute am Gewässer mitunter gleichzeitig angeln.
    Jeder soll die Möglichkeit haben dazu.
    Und nicht das kreuz und Quer von Bootsanglern und Uferanglern mit Boot die Montagen verteilt werden.
    Ein Bootsangler spannt die vordere Gewässerseite ab,der andere die hintere und der Rest ist Nase.
    Etwas drastisch ausgedrückt,aber so könnte es passieren.
    Und deshalb ist es so geregelt.
    Bloß gut.
    Es ist wie es ist,findet Euch mit ab.
    Mach ich doch gern

    Torsten, lassen wir mal abspannen des Sees weg. Ich bleibe in meinem Wurfradius. Da mch ich doch nichts falsch
    Auch lassen wir mal anfüttern weg, ich möchte meine Montage nur lautlos versenken

    Ja ich weis, ich bin nervig
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  13. #9
    Torsten1
    Gastangler
    Bernd Du Nervensäge.
    Torsten, lassen wir mal abspannen des Sees weg. Ich bleibe in meinem Wurfradius.
    Na Dir würde ich das auch Glauben.Im Ernst.
    Aber die Realität ist leider,das es nicht alle so machen würden.Ganz sicher.
    Es ist doch bei einigen schon Mode,Verordnungen zu biegen oder zu ignorieren,wie es Ihnen passt.
    Ist keine Anspielung auf User hier,sondern ein Fakt,jeden Tag zu beobachten.
    Und Leider ist es deshalb so wie immer,das jene die sich vernünftig,so wie Du es schreibst, unter andere Leiden müssen,weil diese sich nicht dran halten würden.
    Und deshalb,wird Leider gleich ein Riegel vorgeschoben.

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Torsten1 für den nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Torsten1 Beitrag anzeigen
    Bernd Du Nervensäge.

    Na Dir würde ich das auch Glauben.Im Ernst.
    Aber die Realität ist leider,das es nicht alle so machen würden.Ganz sicher.
    Es ist doch bei einigen schon Mode,Verordnungen zu biegen oder zu ignorieren,wie es Ihnen passt.
    Ist keine Anspielung auf User hier,sondern ein Fakt,jeden Tag zu beobachten.
    Und Leider ist es deshalb so wie immer,das jene die sich vernünftig,so wie Du es schreibst, unter andere Leiden müssen,weil diese sich nicht dran halten würden.
    Und deshalb,wird Leider gleich ein Riegel vorgeschoben.
    Habe ich dir schon gesagt; ich habe gar kein Boot.

    Dies soll aber jeden helfen, der eins hat und nicht in bedrängnis kommen soll.
    Also ist es gut das man Infos zusammen trägt und andere es nachlesen können.
    Jut, belassen wir es erst mal hierbei.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spaik für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #11
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Zum Glück ist bei mir (fast) alles unmißverständlich niedergeschrieben.
    Okay, bis auf das Zelten. Da bin ich mir nicht sicher, ob ich mit meinem einfachen Schirm überhaupt noch auf der sicheren Seite bin.
    Oder aber Schirm mit Überwurf, was für manche Kontrolleure bereits als Zelt gewertet wird.
    Was meinen die anderen?




  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Matze_W für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Matze_W Beitrag anzeigen
    Zum Glück ist bei mir (fast) alles unmißverständlich niedergeschrieben.
    Okay, bis auf das Zelten. Da bin ich mir nicht sicher, ob ich mit meinem einfachen Schirm überhaupt noch auf der sicheren Seite bin.
    Oder aber Schirm mit Überwurf, was für manche Kontrolleure bereits als Zelt gewertet wird.
    Was meinen die anderen?



    Matze, bei TWS sind die Auflagen/Beschränkungen eh höher.
    Aber da alles drauf steht, kann man auch nichts falsch machen....kann
    Geändert von Spaik (10.03.2009 um 17:45 Uhr)
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  20. #13
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Zitat Zitat von Spaik Beitrag anzeigen
    Matze, bei TWS sind die Auflagen/Beschränkungen eh höher.

    Aber da alles drauf steht, kann man auch nichts falsch machen....kann
    Man kann schon mit einem Nubrolly-Schirm ins berühmte Fettnäpfchen treten.
    Ist mir vor Jahren schon mal passiert. Bei Behörden-Nachfrage kriegste ne 0815-Antwort.
    Zudem wurde mir unterstellt, ich würde sicher auch Nachtangeln wg. den Delkims.

  21. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Nash
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    639
    Abgegebene Danke
    1.290
    Erhielt 1.449 Danke für 474 Beiträge
    [QUOTE=Spaik;217327]

    Torsten, lassen wir mal abspannen des Sees weg. Ich bleibe in meinem Wurfradius. Da mch ich doch nichts falsch
    Auch lassen wir mal anfüttern weg, ich möchte meine Montage nur lautlos versenken

    Wenn Du in deinem Wurfradius bleibst und ein Boot nicht verboten ist,so darfst du es sehr wohl zum ablegen deiner Montagen verwenden.
    Diese Auskunft bekam ich vor zwei Jahren von zwei Kontrolleuren der Fischereiaufsicht,und die müssen es ja wissen.(Bundesland abhängig)

    Wenn ich mir alleine meinen Wurfradius ansehe dann kommt da schon ganz schön was zusammen.

    mfG Nash

  22. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Nash für den nützlichen Beitrag:


  23. #15
    Fischgöttin
    Registriert seit
    07.03.2009
    Ort
    09125
    Beiträge
    19
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 22 Danke für 9 Beiträge
    Hallo Jungs - jetzt mal meinen Kommentar
    also was die Bootsbenutzung betrifft steht in jedem Gewässerverzeichnis (für jedes Bundesland verschieden ) dieser Passus drin wo erlaubt und wo nicht. Was die Zelte bertrifft gilt folgendes zumindest bei uns in Sachsen Zelte ohne Boden gelten als Wetterschutz. An TWT`s ist darauf zu achten das der Uferbereich nicht zerstört wird - deswegen auch kein Zelt bzw. Schirmzelt. bei uns darf man sogar teilweise keine Karpfenliege aufstellen , anfüttern verboten. Und wenn es Angler gibt die diese Einschränkungen bewußt mißachten DANKE SCHÖN denn durch solche HIRNIS haben es die Angler die sich an die Bestimmungen halten immer schwerer - weil immer mehr Verbote oder sogar der Verlust des Pachtgewässers drohen

  24. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Fischgöttin für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen