Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Angel GOD
    Gastangler

    Boje beim Karpfenangeln!

    Hallo Jungs!
    Mein Freund und ich wollen jetzt speziell auf Karpfen angeln. Bloß an unseren Gewässern darf man kein Boot nutzen. Wie markiert ihr euch eure Futterplätze wenn ihr "das Wasser nicht betreten dürft"? Also damit meine ich nicht schwimmen kein Boot nixxxx. Könnt ihr uns vielleicht einen guten Tip geben?
    Wäre echt nett!!!
    LG Marko ☺☺
    Geändert von Angel GOD (27.02.2009 um 13:36 Uhr) Grund: Herz musste wech :D

  2. #2
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Mit einer Markerrute zum Angeln die Stelle kennzeichen.
    Beim Angeln den Marker bis aufs Blei (Gewässergrund) runterziehen, dann stört er nicht.
    Zum Auswerfen und eventuellen Nachfüttern Schnur geben schon isser wieder an der Oberfläche.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Matze_W für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    Zitat Zitat von Matze_W Beitrag anzeigen
    Mit einer Markerrute zum Angeln die Stelle kennzeichen.
    Beim Angeln den Marker bis aufs Blei (Gewässergrund) runterziehen, dann stört er nicht.
    Zum Auswerfen und eventuellen Nachfüttern Schnur geben schon isser wieder an der Oberfläche.
    @ Matze W

    Aber schwimmt beim Drill nicht der Karpfen in die Schnur von der Markerute?

    Kann man als Markerute nicht ne Billige schwere 150gr Hechtrute nehmen?
    Oder muss das unbedingt ne Markerute z.b Fox 100 € sein?
    Mit Freundlichen Grüßen
    alex15
    Petri Heil

  5. #4
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Dazu gibt es sogenannte "Backleads".
    Das sind Bleie, die die Schnur (Monofil!) komplett auf den Boden absenken.
    Wenn es schwer genug ist kann man auch problemlos Schnur einholen zum Versenken des Markers ohne dass es das Blei bewegt.

    Klar geht auch jede andere Rute, auch ne alte stabile Tele wenn die Distanz ausreicht.
    Die Markerrute ist also eher eine Marketingrute.
    Geändert von Matze_W (27.02.2009 um 13:53 Uhr)

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Matze_W für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    Zitat Zitat von Matze_W Beitrag anzeigen
    Dazu gibt es sogenannte "Backleads".
    Das sind Bleie, die die Schnur komplett auf den Boden absenken.
    Wenn sie schwer genug sind kann man auch problemlos Schnur einholen zum Versenken des Markers ohne dass es das Blei bewegt.

    Klar geht auch jede andere Rute, auch ne alte stabile Tele wenn die Distanz ausreicht.
    Ist also eher eine "Marketing"rute anstatt Markerrute.
    Danke @ Matze W

    Ich hab noch ne keline Frage bzw. 2kleine Fraken.

    Backlead:

    Wie montier ich das auf die Schnur?
    Ich hab die schon im Katalog geshen die haben oben so ein großes Loch !
    Wenn ich jetzt durch das Loch meine Hauptschnur fädle, dann geht doch das Blei wegen seinem groem Loch über den Wirbel zum Haken und fluscht heraus?

    Boje:

    Wenn ich z.b in 70 Meter entfernung ein Boje setz, und ich die dann mit meiner Rute genau den Marker treffe, der Karpfen verfängt sich doch dann in der Schnur vom Maker.
    Ich meine wenn ich die z.b H-Boje mim Bott ausleg.
    Mit Freundlichen Grüßen
    alex15
    Petri Heil

  8. #6
    passionate carp hunter Avatar von carp-friend
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    41564
    Alter
    26
    Beiträge
    301
    Abgegebene Danke
    195
    Erhielt 155 Danke für 92 Beiträge
    bei ner markerrute ist es egal was sie kostet man muss nur werfen können damit ich selbst nehm als marker rute auch immer ne alte tele rute die ich meist auch wenn ich ein paar tage voher anfütter an meinem spot verrtecke damit ich sie nicht immer wieder mit mir rumschleppen muss
    zu deiner frage ob der karpfen da beim drill nicht reinschwimmt kann ich nur sagen das ich es so mache ich schmeiße mit der markerute an meinen spot und schmeiß meine rute direkt an die markerpose dann füttere ich und dann hol ich die marker rute wieder ein dann kann sich da auch nichts drin verfangen
    um immer wieder die richtige weite anzuwerfen kannst du entwieder die schnur in den schnurclip an der rolle machen oder du bindest einfah ein stück nähgann oder so auf die schnur so siehste immer wie weit du geworfen hastr dann muss man sich nur die richtung merken was ja wohl kein problem seien sollte
    hoffe ich konnte euch ein wenig helfen!
    kauft kein Land bei Ebbe!

    petri Ole

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an carp-friend für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Karpfenangler Avatar von alex15
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    97956
    Alter
    25
    Beiträge
    706
    Abgegebene Danke
    693
    Erhielt 427 Danke für 209 Beiträge
    Zitat Zitat von carp-friend Beitrag anzeigen
    bei ner markerrute ist es egal was sie kostet man muss nur werfen können damit ich selbst nehm als marker rute auch immer ne alte tele rute die ich meist auch wenn ich ein paar tage voher anfütter an meinem spot verrtecke damit ich sie nicht immer wieder mit mir rumschleppen muss
    zu deiner frage ob der karpfen da beim drill nicht reinschwimmt kann ich nur sagen das ich es so mache ich schmeiße mit der markerute an meinen spot und schmeiß meine rute direkt an die markerpose dann füttere ich und dann hol ich die marker rute wieder ein dann kann sich da auch nichts drin verfangen
    um immer wieder die richtige weite anzuwerfen kannst du entwieder die schnur in den schnurclip an der rolle machen oder du bindest einfah ein stück nähgann oder so auf die schnur so siehste immer wie weit du geworfen hastr dann muss man sich nur die richtung merken was ja wohl kein problem seien sollte
    hoffe ich konnte euch ein wenig helfen!
    Danke.

    Aber wenn du dann die Markerrute reinholst und ein Karpfen beist.
    Nach dem Drill willst du du die Rute ja wieder neu beködert ein deinen Vorgefütterten Spot legen. Wie weist du dann wenn der marker drausen ist wo du hinwerfen muss?
    Mit Freundlichen Grüßen
    alex15
    Petri Heil

  11. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von alex15 Beitrag anzeigen
    Danke @ Matze W

    Ich hab noch ne keline Frage bzw. 2kleine Fraken.

    Backlead:

    Wie montier ich das auf die Schnur?
    Ich hab die schon im Katalog geshen die haben oben so ein großes Loch !
    Wenn ich jetzt durch das Loch meine Hauptschnur fädle, dann geht doch das Blei wegen seinem groem Loch über den Wirbel zum Haken und fluscht heraus?

    Boje:

    Wenn ich z.b in 70 Meter entfernung ein Boje setz, und ich die dann mit meiner Rute genau den Marker treffe, der Karpfen verfängt sich doch dann in der Schnur vom Maker.
    Ich meine wenn ich die z.b H-Boje mim Bott ausleg.
    Deswegen legt man die Montage auch 1-2 Meter vor dem Marker ab
    Überwirfst du mal die Stelle, entweder neu auswerfen, oder etwas zu dir ran ziehen. Beim ziehen beachte den Untergrund, kommt bei Schlamm nicht so gut.

    Ich benutze keine Marker, die Stelle präge ich mir durch markante Punkte ein ( Baum, Strauch, Gebäude, Schilf usw. zwecks Wurfrichtung)
    Der Karpfen bleibt ja nicht auf eine kleine Fläche, er schwimmt ja umher.
    Hat bisher immer geklappt.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  12. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Spaik für den nützlichen Beitrag:


  13. #9
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Zitat Zitat von alex15 Beitrag anzeigen
    Danke @ Matze W

    Ich hab noch ne keline Frage bzw. 2kleine Fraken.

    Backlead:

    Wie montier ich das auf die Schnur?
    Ich hab die schon im Katalog geshen die haben oben so ein großes Loch !
    Wenn ich jetzt durch das Loch meine Hauptschnur fädle, dann geht doch das Blei wegen seinem groem Loch über den Wirbel zum Haken und fluscht heraus?

    Boje:

    Wenn ich z.b in 70 Meter entfernung ein Boje setz, und ich die dann mit meiner Rute genau den Marker treffe, der Karpfen verfängt sich doch dann in der Schnur vom Maker.
    Ich meine wenn ich die z.b H-Boje mim Bott ausleg.
    Gib mal bei google unter "Bilder" backleads ein.
    Da musst du nix fädeln und das Rückhalte-Blei würde ich eher an die Markerrute montieren.
    Beim Einholen rutscht das Rückhalteblei bis an das "richtige" Blei ran und dann ist Ende.
    Benutzt wird die Markerrute so:
    Auswerfen, Schnur locker lassen, Backlead vor der Rutenspitze einhängen und im Wasser versenken, Schnur vorsichtig spannen und bei Bedarf kann dann die Markerpose draussen Fahrstuhl fahren.
    Je schwerer das Rückhalteblei umso besser.
    Und keine geflochtene Schnur dort verwenden, die liegt nicht komplett auf dem Grund auf.
    Die Markerrute bleibt beim Angeln immer "draussen".
    Das ist auch vollkommen legal, da die Markerrute nicht fangfähig ist.
    Wenn in deiner Karte allerdings steht, dass das Markieren des Angelplatzes untersagt ist dann gehts natürlich nicht.

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Matze_W für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #10
    passionate carp hunter Avatar von carp-friend
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    41564
    Alter
    26
    Beiträge
    301
    Abgegebene Danke
    195
    Erhielt 155 Danke für 92 Beiträge
    wie spaik schon sagte ich merke mmir halt wo ich die markerrute ablege oder wirfste immer einfach irgenwohin?
    und an den meisten spots verwende ich keine markerute da ich viel am ufer entlang oder auf kurze distanz fische da brach ich das nicht nur wenn ich auf sandbänken im freiwasser fische
    kauft kein Land bei Ebbe!

    petri Ole

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an carp-friend für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Matze_W Beitrag anzeigen
    Gib mal bei google unter "Bilder" backleads ein.
    Da musst du nix fädeln und das Rückhalte-Blei würde ich eher an die Markerrute montieren.
    Beim Einholen rutscht das Rückhalteblei bis an das "richtige" Blei ran und dann ist Ende.
    Benutzt wird die Markerrute so:
    Auswerfen, Schnur locker lassen, Backlead vor der Rutenspitze einhängen und im Wasser versenken, Schnur vorsichtig spannen und bei Bedarf kann dann die Markerpose draussen Fahrstuhl fahren.
    Je schwerer das Rückhalteblei umso besser.
    Und keine geflochtene Schnur dort verwenden, die liegt nicht komplett auf dem Grund auf.
    Die Markerrute bleibt beim Angeln immer "draussen".
    Das ist auch vollkommen legal, da die Markerrute nicht fangfähig ist.
    Wenn in deiner Karte allerdings steht, dass das Markieren des Angelplatzes untersagt ist dann gehts natürlich nicht.

    Matze, die von FOX nicht mehr
    Frag mal Thomas, der hat mich aufgeklärt.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  18. #12
    Angel GOD
    Gastangler
    Aber ich fische schon mit 3 Karpfenruten und wenn da noch ne 3. Markerrute liegt käme das bisschen dumm wenn der Vorsitzende vorbei kommt.

  19. #13
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Zitat Zitat von Spaik Beitrag anzeigen
    Matze, die von FOX nicht mehr
    Frag mal Thomas, der hat mich aufgeklärt.
    Ja gut, kann man evtl. ne "Backlead-Leine" rantüddeln und vor dem Einholen der Markerrute das Blei aus dem Wasser lupfen.
    Aber in hindernisarmen Gewässern wär mir das zu umständlich.
    Meistens nehm ich auch gar keine Markerrute, aber danach wurde ja nicht gefragt.
    Geändert von Matze_W (27.02.2009 um 14:47 Uhr)

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen