Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Fischfeind Avatar von Fischakeenig
    Registriert seit
    26.09.2007
    Ort
    91362
    Alter
    50
    Beiträge
    324
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 172 Danke für 82 Beiträge

    Brandungsangeln Italienische Riviera

    Hi @all,

    kann mir jemand sagen, auf was man an der Italienischen Riviera angeln kann?
    Und vor allem auch mit welchem Ködern?
    Mach im Sommer Urlaub in der Toskana und möcht dort mal das Brandungsangeln ausprobiern. Weiß allerdings auch noch nicht, was ich alles an Hardware mitnehmen sollte?
    Möcht gern abends mein Selbstgefangenes auf den Grill werfen.

    Gruß
    Fischakeenig
    Catch & Eat - thats what I need

  2. #2
    Fischfeind Avatar von Fischakeenig
    Registriert seit
    26.09.2007
    Ort
    91362
    Alter
    50
    Beiträge
    324
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 172 Danke für 82 Beiträge
    Wirklich keiner, der sich mal an der Riviera versucht hat???
    Wär Euch für n paar Tips dankbar.

    Gruß
    Catch & Eat - thats what I need

  3. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    16552
    Beiträge
    362
    Abgegebene Danke
    239
    Erhielt 384 Danke für 135 Beiträge
    Ich war vor ein paar Jahren mal in San Lorenzo al Mare, hatte zu der Zeit aber noch nichteinmal eine Brandungsrute. Mein Kumpel und ich angelten mit stinknormalen Allroundruten - die Ausbeute war annähernd 0. Die Einheimischen dort fischten entweder mit einer Stippe und Brotteig auf kleine Fischchen, die sie zu Suppe verwerteten, oder mit dem üblichen Gerödel. Will sagen Tripod und Brandungsrute, als Köder hab ich nur Teig gesehen. Im Laden bekam man aber auch Seeringelwürmer. Soweit ich gesehen habe hatte aber keiner der Brandungsrutenjungs etwas gefangen.
    Das angeln im Meer war zu der Zeit ohne besonderen Angelschein frei.

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an tomas078 für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Fischfeind Avatar von Fischakeenig
    Registriert seit
    26.09.2007
    Ort
    91362
    Alter
    50
    Beiträge
    324
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 172 Danke für 82 Beiträge
    Brandungsruten und Highpod hab ich auch nicht. Hätts mal mit meiner Karpfen und meiner Wallerrute probiert. Allerdings keine Ahnung was für Köder.
    Auf Suppenfisch hab ich etz weniger Lust. Wollt eigentlich scho eher was fürn Grill.
    Trotzdem danke für die Antwort.

    Gruß,
    Fischakeenig
    Catch & Eat - thats what I need

  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Steve1969
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    47798
    Beiträge
    500
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 510 Danke für 182 Beiträge
    Tscha das ist nicht einfach, generell kannst du das angeln tagsüber vergessen
    habe auf kosika und sardinien geangelt vom strand und vom boot

    gefangen aber nur nachts oder während der dämmerungsphasen

    topköder ist der seeringelwurm, in frankreich opales genannt

    ich würd tagsüber ne runde schnorcheln gehen, da wor einer sandgrund ist wirst du kaum etwas fangen, am besten ist unreiner grund also mischgrund mit steinen sandbänken und seegras.

    gerät würde ich wie hier zum brandungsangeln nehmen, wenn du ein boot / schlauchboot hast dann reicht auch ne spinnrute mit 100gramm blei + paternoster.

    wie gesagt vom boot hatten wir die beste ausbeute, dicke fette goldbrassen und dorade ryoale (richtige klopper die gerade so eben auf den grill passen) und super lecker!!!

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Steve1969 für den nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Namaycush
    Registriert seit
    23.06.2008
    Ort
    55545
    Alter
    45
    Beiträge
    379
    Abgegebene Danke
    154
    Erhielt 332 Danke für 139 Beiträge
    Hi Steve, das war schon mal ein guter Tipp. Ich fahre auf die Insel Elba im Mai und kann diesen Tipp hoffentlich gut verwerten. Elba dürfte ähnlich Korsika sein von der Meeresgrundstruktur, sowie Fischvorkommen usw...
    An dem Strandabschnitt in dem ich fischen werde, ist kein richtiger Sandstrand, sondern Mischstrand Sand/Kiesel/Fels.
    Soweit ich auf einer sehr dürftigen Gewässerkarte sehen konnte, fällt die Tiefe kurz vor der Küste auf bis zu 40 m Tiefe ab....Ich denke, dass das alles gute Bedingungen sind und auch die Jahreszeit könnte ganz ordentlich passen!

    Habe von einem Kollegen gehört, der jedes Jahr nach Südfrankreich fährt, dass er am besten auf Krabben gefangen hat. Er hatte sich so eine Art Reuse gebastelt und dort frische Muscheln reingelegt. Diese Reuse mit den Muscheln gefüllt legte er dann recht ufernah am Meeresgrund ab und wartete einige Minuten bis die Krabben reingesteigen sind...die frischen Krabben gingen dann direkt auf den Haken. Mit der Methode hatte er eine Menge Doraden gefangen! Auch richtig dicke Brummer und das alles vom Ufer aus mit einer Feederrute!!!

    Also, weiterhin viel Erfolg und ich bin auch noch für jeden weiteren Tipp gerne zu haben! Gebt mir Input für das Brandungsangeln am Mittelmeer!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen