Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    God of Carps Avatar von CarpHunter X X L
    Registriert seit
    01.04.2008
    Ort
    64625
    Alter
    23
    Beiträge
    103
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 48 Danke für 10 Beiträge

    Immernoch keinen deutlichen Erfolg am Wasserfall

    Hallo Kameraden.
    Danke nochmals für eure guten Ratschläge für den Wasserfall aber es hat alles nichts geholfen.Die Forellen haben die Hegene nicht angeschaut.Ich verzweifle wirklich langsam.Mit Spinner beißt nichts mehr und mit Hegene erst recht nicht.?
    Ich brauche mal wieder eure Hilfe.!!
    Würde mich über ein paar Komentare sehr freuen.
    Liebe Grüße Daniel

  2. #2
    PhilippJ
    Gastangler
    Hallo,
    ich kann dir nur sagen, mach weiter. Probiere einfach weiter. Die Fische beißen nun ma nicht auf Ansage.
    Ich wollte immer einen Hecht fangen. Ich hab alles probiert. Grund, Pose, Spinner usw., es biss und biss keiner. Ich war verzweifelt, aber ich hab nicht aufgegeben und irgenwann hat es mit dem ersten Hecht geklappt.
    Man muss einfach weiter machen.

    Wünsche dir viel Glück.
    Gruss
    Philipp

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.07.2008
    Ort
    26935
    Beiträge
    50
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 15 Danke für 10 Beiträge
    wen du ne fliegenrute hast dan versuche mal mit der fliege das klappt bei mir immer MFG dennis

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    07.07.2008
    Ort
    26935
    Beiträge
    50
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 15 Danke für 10 Beiträge
    Zitat Zitat von dennis14 Beitrag anzeigen
    wen du ne fliegenrute hast dan versuche mal mit der fliege das klappt bei mir immer MFG dennis

  5. #5
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallo Daniel,
    wie schon meine Vorposter schrieben: Du mußt immer wieder probieren. Ich entsinne mich einer schweren Forelle, die ein Freund meines Vater aus einem Pool holen wollte. Fliegenrute, Spinnrute, Wurmmontagen, Maden, nichts hat was gebracht. Schließlich fing er sie auf eine Kirsche. Das ist zwar im Augenblick ziemlich sicher nicht der richtige Köder. Was ich damit sagen wollte: Probiere alles aus. Einmal klappt`s schon. Wenn Du mit der Fliegenrute umgehen kannst, probiere Nymphen oder kleine Streamer. Wenn nicht, versuche alle möglichen kleinen Spinnköder. Wenn das alles nix bringt, kannst Du alle Naturköder durchprobieren z. B. Bienenlarven oder Mehlwürmer. Ein kleiner Haken mit angeklebtem Sprock oder Tubifex kann gut sein (bekommt man im Aquarien-Fachhandel). Auch Maiskörner werden von Forellen oft genommen. Ich habe sogar schon erlebt, daß einer sie mit Brot fing, während wir anderen alle mit Fliege, Spinnköder, Wurm usw. Schneider blieben. Ein Mix aus Made u.Maiskorn kann`s auch bringen. Wie gesagt: Probieren geht über Studieren.
    Wünsche Dir viel Erfolg.
    Gruß
    Eberhard

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  7. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.12.2008
    Ort
    83022
    Beiträge
    20
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 34 Danke für 12 Beiträge
    Servus Daniel,

    Probiers mal mit zwei Nymphen. Wir sagen dazu "Strecker" und "Springer". Ich fische das System mit der Fliegenrute, müßte aber auch mit einer sehr leichten Spinnrute klappen.

    Hier die Montage:
    Nimm für den Strecker eine schwere Goldkopfnymphe, größe 8, bei mir meist mit 4 oder 5 mm Goldkopf und leichter Bleiunterwicklung. Farbe je nach Gewässer, als Vorschlag evtl. schwarz, silber gerippt und rotes Schwänzchen oder Körper mit Hasenohrdubbing, leichte Silberrippung, dunkelbrauner Kragen.

    Als Springer eine ganz filigrane 14er oder 16er, 2 mm Goldkopf, als Körper nur roter Draht oder evtl. BodyGlass und ein ganz kleiner Kragen aus einem irisierenden braunen oder schwarzen Dubbing.

    Der Strecker wird am Schnurende montiert, 30 - 50 cm darüber kommt dann der Springer an einem 5 - 10 cm langem Seitenarm.

    Vorfachstärke 0,16 oder 0,18 mm. Das Ganze dann stromauf in den Pool und auf dich zutreiben lassen. Sobald die Schnur stoppt - Anschlag!

    Viel Glück und PETRI HEIL!
    Gruß
    Sepp

  8. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    27.10.2008
    Ort
    56479
    Alter
    34
    Beiträge
    122
    Abgegebene Danke
    122
    Erhielt 67 Danke für 36 Beiträge
    hallo

    ich habe forellen schon mit zigarettenfiltern, blättern und noch viele kuriose dinge gefangen ich wuste mir auch keinen rat mehr und habe diese 2 zum schluss gefangen also probier alles was geht und testet mal was kurioses

    hier im winter ein sehr guter köder ist 1 lachsei mit binen made auf schimmer geht aber auch als leichte spinn version lg

  9. #8
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Daniel ,

    wenn du die Fische zu lange an einer Stelle anwirfst , werden logischerweise die Bisse ausbleiben da du sie verscheuchst .
    An Flüssen oder Bächen habe ich mich schon lange auf das Wanderangeln umgestellt und mache so Strecke , wie zB beim Spinnfischen , nur daß ich mit Pose und auf Grund mit Wurm , Maden , Mais oder Köfi angle .
    Ich gehe immer auf der einen Seite des Gewässers runter und auf der anderen wieder hoch zum Anfangspunkt , so kann ich erfolgversprechende Stellen mehrmals abklappern .
    Stationäres Fischen (Ansitzangeln) an Bächen bringt weniger wie Wanderangeln , außerdem lernst du so dein Gewässer zusätzlich noch besser kennen .

    mfg Jacky1

  10. #9
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    @ Carphunter XXL

    jetzt in der kalten Jahreszeit ist der Wasserfall u.U. gar kein so guter Spot, dort wird das Wasser zu sehr mit der kalten Luft gemischt. Ich würde nach tiefen Löchern suchen und in den ruhigeren Kehrbereichen und hinter großen Steinen.

    Grüße
    Stephan

  11. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  12. #10
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    He Leutz, gute Tips allesamt. Doch jetzt haben die Forellen Schonzeit.
    Gruss Armin

  13. #11
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Hallo Armin,

    das mit der Schonzeit ist nicht überall so.

    z.B.
    bay.-österr. Grenzflüsse, hier gibt es keine Schonzeit für die Regenbogenforellen

    Grüße
    Stephan

  14. #12
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Möglich, aber Carphunter kommt aus Hessen und meint Bachforellen. Und die haben
    dort sehr wohl Schonzeit.
    Ist schon in einem anderen Thread ins Fettnäpfchen getreten.
    Aber da er erst 14 ist sollte keine Welle gemacht werden.
    Ist drauf hingewiesen worden und gut is.
    Nicht unnötig heißmachen mit Insiderwissen jetzt. Das ist im Frühling besser.
    Meine Meinung.
    Gruss Armin

  15. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen