Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge

    Wie kommt man ohne Grippe durchs Jahr??

    Servus zusammen!

    Das passende Thema zu dieser Jahreszeit heißt wohl: Grippebekämpfung!

    Jetzt wollte ich mal von euch hören, wie ihr eine Grippe bekämpft oder sie schon im Vorraus verhindert!!!???

    Bei mir läuft es wie folgt: Schon im Oktober werden vermehrt Vitamine in form von Äpfeln, Kiwi, Bananen und Salaten zu sich genommen.
    Bei schlechtem Wetter verstecke ich mich nicht unter der warmen Bettdecke, sondern gehe an die frische luft.
    Und was für mich am wichtigsten ist, ist die Sauna! Dort gehe ich im Herbst und Winter zweimal die Woche hin und schwitze mir alles Überflüssige aus dem Körper.

    Viele vertrauen ja auf eine Grippeschutz-Impfung!
    Zu denen gehöre ich nicht! Vor vier Jahren hat mir mein Arzt mal eine Aufgeschwatzt. In diesem Jahr bekam ich auch wirklich keine Grippe, doch im folgendem Jahr wollte ich keine und bekam von Oktober bis April sieben mal die Grippe!
    Jetzt mache ich es wie schon beschrieben und fahre damit auch sehr gut!
    Auch dieses Jahr hoffe ich, dass ich nicht Grippebedingt vom Angeln abgehalten werde.

    Vielleicht kennt ja einer von euch noch ein Geheimrezept ais Großmutters Zeiten!


    Gruß Res Twister
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi RedTwister ,

    wer sich normal ernährt , wenig Fast-Food mampft , viel Fisch , gemüse und Obst zu sich nimmt gehört kaum zu den Erkältungs-oder Grippeopfern .

    Vorsicht Grippe und Erkältung sind zweierlei !!!
    Bei Grippe bekommt man Fieber , bei einer Erkältung nicht wirklich !
    Weitere Symptome sind fast identisch , weshalb den Unterschied nur der Arzt feststellen kann .

    Die Impfung ist bei halbwegs gesunder Lebensweise und viel an der frischen Luft sein überflüssig.
    Bin in den letzten 8 Jahren nur einmal wegen einer Erkältung flachgelegen .
    Sauna ist auch immer gut , außer man hat am Tag vorher Knoblauch gegessen !!!

    mfg Jacky1

  3. #3
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallo Red Twister,
    die Impfung gegen Grippe hat schon ihre Berechtigung. Sie soll verhindern, daß man sich den Hongkong-Grippevirus in einer seiner vielen Varianten einfängt. Diese Grippe hatte in Einzelfällen schon einen tödlichen Verlauf.
    Der im Volksmund als "Grippe" bezeichnete grippale Infekt ist ebenfalls durch Viren übertragbar, aber mehr oder weniger harmlos. Husten, Schnupfen, manchmal Kopf - u. Gliederschmerzen u. meist leichtes Fieber sind die Symptome. Dieser Infekt wird von der Impfung nicht bekämpft. Da verhälst Du Dich schon richtig: viele Vitamine u. firsche Luft. Wünsche Dir, daß Du weiterhin damit Erfolg hast.
    Gruß
    Eberhard

  4. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    esst mehr Honig , der direkt vom Imker kommt , nicht diesen Supermarkt -Honig der taugt nix .
    Viele Bestandteile die gesundheitsfördernd sind enthält er außerdem .
    Honig in die heiße Milch oder den heißen Tee und man schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe !!


    mfg Jacky1

  5. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Grippe Was ist das?
    Ich gehöre zu den Glücklichen die von so etwas verschont bleiben.
    Auch lehene ich strickt die Impfungen ab, hab ich 2x gemacht und 2x lag ich dann flach.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  6. #6
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus!

    Klar bin ich auch der Meinung, dass eine Schutzimpfung für einige Leute, die besonderen Risiken ausgesetzt sind wichtig ist.
    Nur verhält es sich da glaube ich wie mit dem Antibiotikern. Je mehr man es verwendet um so gringer werden mit der Zeit die Wirkungen! Also muss man zu immer härten Mitteln greifen. Bei den Schutzimpfungen hat man ja auch schon gehört, dass die Erreger die Schutzimpung schon nach kurzer Zeit überlistet haben und die Wirkung dem nach gleich null ist!
    Bei mir ist so, dass ich so wenig wie möglich Medikamente und ähnliches zu mir nehmen möchte. Da kommen dann doch lieber Großmutters Rezepte zur Anwendung!

    Ja JACKY1, den Honig vom Imker hole ich auch immer! Erstens schmeckt er besser und zweitens wohnt er zwei Häuser weiter.
    Allerdings greife ich auf Milch mit Honig erst zurück, wenn ich schon einen Schnupfen habe! Ansonsten kommt er aufs gute alte Frühstücks-Brötchen!

    Knoblauch esse ich sehr wenig! Sind die Auswirkungen in der Sauna dann echt so schlimm???????

    Zu Spaik!
    Da kann ich nur sagen: "Man hast du ein Glück, dass du keine Grippe bekommst!"

    Gruß Red Twister
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  7. #7
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Red Twister ,

    nach Genuß von zwei Zehen Knoblauch dünstest du Dämpfe aus , da kommst du dir vor wie auf einen türkischen Basar .

    Honig hole ich direkt vom Opa(Imker) meines Freundes Manne , mmmhhh lecker die "Bienenmarmelade" !!!

    Die Impfung finde ich brauchen nur Leute , die beruflich im Ausland sind oder solche die in Flughäfen und der gleichen Arbeiten .
    Für den normalen Bürger finde ich sie übertrieben oder überflüssig .

    Hatte die Impfung vor 10 Jahren mal und lag zwei Jahre hintereinander 6mal mit einer Erkältung flach , sowas hstte ich noch nie, mehr als zwei Wochen down .

    Ich versuche auch auf Medikamente oder Impfungen , Zeckenschutz habe ich, wenns geht zu verzichten .

    mfg Jacky1

  8. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    01.08.2007
    Ort
    01069
    Beiträge
    113
    Abgegebene Danke
    249
    Erhielt 114 Danke für 47 Beiträge
    Hallo,

    die schlechten Erfahrungen mit der Grippeschutzimpfung kann ich nur teilweise bestätigen. Ich hab sie vor Jahren ein- oder zweimal machen lassen und kam dann auch gut durch den Winter, ohne dass ich damals besonders auf Ernährung, frische Luft oder ähnliches geachtet hätte. Aber das hat ja nicht viel zu bedeuten, denn manchmal verlaufen die Grippewellen ja weniger stark, wie ich gehört habe.

    Heute bietet mein Arbeitgeber zwar eine Grippeschutzimpfung an, aber viele in unserer Firma verzichten darauf. Man hört auch von vielen, dass sie nach einer Grippeschutzimpfung zumindest eine schwere Erkältung von mehr als einer Woche sich eingefangen haben. Ob das in Zusammenhang steht, kann ich nicht beurteilen.

    Dieses Jahr hat es mich mitten im Sonner so richtig schön erwischt, nachdem ich vorher 7 Jahre höchstens mal etwas Schnupfen und/oder Halsschmerzen hatte. Warum? Anfang Juli waren doch tagelang 30 Grad. Ich tippe mal auf unsere Klimaanlage. Das hat eine Woche gedauert, und der Husten war erst nach 2 Wochen wieder weg.

    Ich versuche auf folgendes zu achten:
    # Wenigstens 2 bis 4 mal pro Woche frisches Obst und Gemüse
    # mind. 1 x die Woche eine längere Radtour
    # Täglich eine Vital-Complette (Vitamintablette von Lidl)

    Aber:
    # Wenn ich Hauswoche habe, mache ich grundsätzlich von meiner Etage bis in den Keller den Handlauf vom Treppengeländer und den Haustürgriff gründlich sauber, und
    # öfter die Hände waschen, insbesondere auf der Arbeit oder beim Einkaufen, gerade wenn man Bahn gefahren ist oder Türen angefasst hat. Dann versuche ich zu vermeiden, das Essen mit den bloßen Händen anzufassen.

    Paranoia? Weiß nicht...

    Aber vielleicht hatte ich auch deswegen so lange verhältnismäßig wenig am Hacken.
    Gruß

    Der Dieb



  9. #9
    Gesperrt Avatar von perikles
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    81000
    Alter
    41
    Beiträge
    1.967
    Abgegebene Danke
    6.873
    Erhielt 3.408 Danke für 1.099 Beiträge
    servus
    ein rezept aus brasilien
    heissen tee(keinen schwarzen tee)knoblauch zehen auspressen,honig, frischen zitronensaft,das ganze heiss trinken
    2tes rezept:
    wenn man merkt es kribbelt schon,eine suppe kochen,und wirklich einige frische pfefferschotten(chili) in die suppe schneiden,es brennt wie die hölle,ist aber genial gegen diesen erkältungs und grippe schmerz,
    gruss

  10. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hallo

    Es gibt gegen die Grippe keine wirksamen Mittel ausser einer Impfung oder ein kräftiges Immunsystem, eine gesund Lebensweise hilft da schon sehr ( Ist aber langweilig darum gehe ich zur Impfung).
    Viren lassen sich nur hemmen.
    Die Grippeschutzimpfung muss jedes Jahr erneuert werden da es jedes Jahr einen neuen abgewandelten Grippe Virus gibt (Mutationen finden bei Viren schnell statt), Grippe Viren wandeln sich sehr schnell und sind nicht mit einer Grundimmunisierung zu bekämpfen.
    Die Grippe kann als Komplikation zu schweren Entündungen der Hirnhaut oder des Hirns führen oder Entzündung und Vernarbung am Herzen etc..
    In anbetracht dieser äusserst schmerzhaften Komplikationen oder der möglichen Folgen, ist es doch relativ harmlos 2-3 Tage von der Impfung etwas schwach zu sein.
    Gerade Personen die Kontakt zu schwachen ( Kindern Alten Kranken ) haben sollten sich impfen lassen, ansonsten ist eine Indikationsimpfung immer vorzunehmen.
    Ich selber hatte noch nie Probleme bei meiner Impfung, oft glauben aber auch Leute das die Grippeimpfung auch Erkältungen abhält und wenn es sie dann erwischt schimpfen sie auf die Impfungen.

    Gruss
    Olli
    Geändert von Holtenser (13.11.2008 um 14:08 Uhr)

  11. #11
    Spitzenbrecher Avatar von stadtangler
    Registriert seit
    07.05.2005
    Ort
    10439
    Beiträge
    1.008
    Abgegebene Danke
    2.785
    Erhielt 1.831 Danke für 612 Beiträge
    Ich empfehle ausser den üblichen Tips täglich eine Zinktablette währende der kalten Jahreszeit. Das kostet nicht viel, schadet dem Körper nicht, stärkt aber dennoch die Abwehrkräfte.
    Ich persönlich habe noch ein anderes Geheimrezept. Seit vier Jahren habe ich einen Hund, seitdem war ich nicht mehr krank! Da sieht man mal wieder, was regelmässige frische Luft ausmachen kann. Auch wenn es die schlechte Berliner Innenstadtluft ist.....Oder sind es vielleicht doch die Zinktabletten ;-)

  12. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von heiko140970
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    01796
    Alter
    47
    Beiträge
    589
    Abgegebene Danke
    528
    Erhielt 356 Danke für 187 Beiträge
    Das mit den Vitaminen ist schon richtig, aber wie schon geschrieben ist eine ausgewogene
    Ernährung mit viel Bewegung (Sauna find ich auch super) der beste Schutz, wozu auch gerade in der kälteren Zeit ein gutes Stück Fleisch zählen sollte.
    Die ungesättigten Fettsäuren sind unerlässlich für ein kräftiges Imunsystem und eine erfolgreiche Abwehr von Erregern aller Art. Auch ist wirklich genügend Schlaf ein nicht zu unterschätzender Faktor bei der Bekämfung von Infektionen.
    Wenn es mich doch mal erwicht hat oder etwas im Anmarsch ist schlürfe ich jeden Tag eine große Tasse kräftige Hühner oder Taubenbrühe.
    Das geht auch wenn das Schlucken mal schwer fällt und hat mich noch immer wieder auf den Posten gebracht.
    Was bei meiner Oma schon funktioniert hat kann ja Heut zu Tage nicht schlechter sein.
    Sicher gibt es Fälle in denen Medikamente unerläslich sind aber oft wird ja bei vielen kleinen Infekten sofort mit Antibiotika und ähnlichem geschossen. Ob das immer so gesund ist ?
    Mit wenig Aufwand kann mann schon viel selber beeinflussen und mein Opa sagte immer
    ,,Klener, was uns ni umbringt macht uns stärker,, !
    In diesem Sinne allen einen gesunden Winter !

    MfG heiko140970
    Ein Fischlein schwamm in einem Bach und freute sich des Lebens, da kam der Angler mit nem Wurm, die Freude war vergebens!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen