Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Didi1989
    Registriert seit
    14.03.2006
    Ort
    77830
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    52
    Erhielt 162 Danke für 69 Beiträge

    1.Karpfenansitz...

    Hallo zusammen...

    War von Samstag bis heute Morgen an meinem Gewässer, auf meine aller ersten Karpfenansitz ! Samstag war das Wetter richtig gut alles zusammen gepackt, Zelte aufgebaut, Angeln Montiert und ab ins Wasser. Habe mir eine art Boje (Plastikflasche) im Wasser gesetzt und dort eine Woche lang angefüttert (Mais, Hartmais, Bolies, Frolic und normales Grundfutter mit Hanf) dort habe ich auch meine Angeln reingeschmissen. Zur Montage auf Beiden Ruten eine Festbleimontage. Die ersten Bisse kamen dan um 21,30Uhr. Der nächste kam um 23,40Uhr danach war erst mal eine Pause angesagt. Der nächste Biss konnte ich um 3.50Uhr vermerken aber alle Bisse waren so kurz das ich nicht einmal zum Anschlag gekommen bin. Der Fullrun kamm dan um 7.00Uhr Morgends, der ist mir leider direkt vor der Nase ausgeschlitzt..... Naja hatten ja noch einen Tag und eine Nacht. So weit so gut, der nächste Kurze Biss kam dan Eineinhalb Stunden später um 8.38 auf Mais und wieder war der Biss so das ich nicht Anschlagen konnte. Über den Tag war dann gar nix mehr, wieder bis in die Abenddämmerung gewartet und bis 24Uhr nicht ein Biss. Dann habe ich auf Antitangel um Montiert weil ich dachte das sie den Köder wegen des Wiederstandes nicht aufnehmen und wieder ausspucken aber das war es glaube ich nicht, auf Antitangel ging dan die ganze Nacht nichts. Eine hatte ich auf Festblei drinne gelassen dort konnte ich dan um ca. 2-3Uhr Morgends einen Zupfer vermerken aber das wars dann auch. Naja ansich war es eigendlich ganz gut, und schon mal mit dem Gedanken heim zu gehen das was dran war, fand ich sehr gut, für meinen ersten Karpfenansitz

    Hier ein paar Bilder:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  2. #2
    Petrijünger Avatar von Keviboy
    Registriert seit
    10.08.2008
    Ort
    79...
    Alter
    22
    Beiträge
    79
    Abgegebene Danke
    54
    Erhielt 27 Danke für 16 Beiträge
    Toller bericht sehr gut erzählt!. Beim nächsten Karpfenansitz wirds bestimmt klappen!
    Ich wünsch dir noch ein dickes Petri Heil.
    Geändert von Keviboy (27.10.2008 um 17:05 Uhr)
    Gruß Kevin



  3. #3
    Käpten Dotterbart Avatar von Ted-Striker
    Registriert seit
    15.04.2007
    Ort
    131
    Alter
    27
    Beiträge
    495
    Abgegebene Danke
    345
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge
    Mh so wie das geklungen hat,warst du ja gut vorbereitet,dann kanns ja nicht mehr lange dauern bis es klappt.
    Außerdem hattest du ja viel zu tun,bei der Anzahl an Bissen.Wie oft liest man,dass sich 3 Tage gar nichts getan hat.
    Kopf hoch und nicht aufgeben,vielleicht ist schon beim nächsten Mal der kapitale Bursche an Ort und Stelle.

    Lg
    Ted
    Allzeit Petri Heil und schöne Naturerlebnisse.



    Gruß Santini

  4. #4
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge
    Klasse Bericht auch ohne Fische.Du hättest auch ohne jegliche Bisse da sitzen können.
    Echt schöne Fotos - was ist das für ein Gewässer?

  5. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Didi1989
    Registriert seit
    14.03.2006
    Ort
    77830
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    52
    Erhielt 162 Danke für 69 Beiträge
    Danke für eure Beiträge und Motivation. Bei dem Gewässer handelt es sich um den Kühl-See in Sandweier.

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Nash
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    639
    Abgegebene Danke
    1.290
    Erhielt 1.449 Danke für 474 Beiträge
    Hallo Didi,
    na wenigstens hattest Du bei deinem ersten Karpfenansitz schon Erfolg,das kann nämlich nicht jeder von sich behaupten der mit dem Karpfenangeln anfängt.(ich gehöre übrigens auch zu denen die beim erstenmal leer ausgingen)
    Auch wenn Du deinen Fisch verloren hast ist es trotzdem ein kleiner Erfolg,denn immerhin hast Du es ja geschaft(als Neuling ) die Fische an deinem Platz und zum Fressen zu bringen.
    Bleib am Ball,geh so oft ans Wasser wie möglich(wenn nicht zum Angeln dann zum Beobachten) denn nur wer an sich glaubt,probiert und zu hundert Prozent da hinter steht was er tut wird über kurz oder lang seinen Zielfisch über die Maschen führen.
    mfg Nash

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Nash für den nützlichen Beitrag:


  8. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    76149
    Beiträge
    421
    Abgegebene Danke
    257
    Erhielt 203 Danke für 111 Beiträge
    lange vorbereitungen sind oft von großer wirkung

    MfG.
    Waldemar

  9. #8
    Karpfenangler Avatar von Trout 1985
    Registriert seit
    05.05.2008
    Ort
    17328
    Alter
    32
    Beiträge
    473
    Abgegebene Danke
    568
    Erhielt 597 Danke für 283 Beiträge
    Hallo Didi!
    Hast du dir mal überlegt warum du nur Fehlbisse hattest?Hast du ein zu kleines Blei gewählt,waren deine Haken stumpf,die Haarlänge nicht richtig oder deine Montage verwickelt?Es ist ja echt schade,dass du so viele Fische verloren hast...
    Wenn du deine Methode neu abstimmst,fängst du beim nächsten mal bestimmt deinen Karpfen!

    Gruß Trout

  10. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von Didi1989
    Registriert seit
    14.03.2006
    Ort
    77830
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    52
    Erhielt 162 Danke für 69 Beiträge
    Blei war von Fox 78g, Hacken war richtig Scharf, Montage war nie verwickelt zumindest weis ich nichts davon, an der Haarlänge könnte es gewesen sein hab sie selber gebunden....

  11. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Tobias Langert
    Registriert seit
    23.09.2007
    Ort
    99826
    Beiträge
    235
    Abgegebene Danke
    195
    Erhielt 263 Danke für 93 Beiträge
    Hast du dir mal überlegt warum du nur Fehlbisse hattest
    Müssen ja nicht unbedingt Fehlbisse gewesen sein. Vielleicht hat sich auch mal die ein oder andere Brasse an seinem Mais versucht.
    Auf jeden fall ist es schonmal ein sehr gutes Zeichen das du so viele Bisse hattest... das klappt nicht bei jeden so beim 1.mal.

  12. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Ronnie
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    76744
    Alter
    41
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    1.737
    Erhielt 1.239 Danke für 280 Beiträge
    Ich bin bestimmt kein Karpfencrack, vermute aber anhand des Berichtes, daß einige der "Zupfer" auch Schnurschwimmer gewesen sein könnten.

  13. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von Didi1989
    Registriert seit
    14.03.2006
    Ort
    77830
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    52
    Erhielt 162 Danke für 69 Beiträge
    War heute wieder am See drausen und hab wieder Angefüttert
    Das Karpfenangeln hats mir richtig angetan. Angefüttert habe ich einen Mix aus Grundfutter, Hanf, Hartmais und ein paar Boilies. Geh morgen nochmal zum Anfüttern raus und Donnerstag geht es dann weider zum Fischen an den See.
    Was meint ihr soll ich irgend was anderst an der Montage machen (größeres Blei, Hacken, Forfach)

    Hier natürlich noch die Daten:

    Blei hatte 78g
    Die Hackengröße habe ich zwischen 6 und 8 gewält
    Festbleimontage

  14. #13
    Profi-Petrijünger Avatar von Tobias Langert
    Registriert seit
    23.09.2007
    Ort
    99826
    Beiträge
    235
    Abgegebene Danke
    195
    Erhielt 263 Danke für 93 Beiträge
    Wie groß sind denn deine Boilies?
    Bei 20mm durchmesser benutze ich persöhnlich schon Hakengrößen zw. 4-2 (meist 2er und bisher hatte ich keine probleme damit, alle Haken (fast)alle saßen gut drinne;-)).
    deine sind etwas zu klein deshalb sind dir bestimmt auch die karpfen ausgeschlitzt.
    Bleigewicht ist in ordnung.
    Mfg

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Tobias Langert für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von Didi1989
    Registriert seit
    14.03.2006
    Ort
    77830
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    52
    Erhielt 162 Danke für 69 Beiträge
    War heute wieder drausen. Wollte eigendlich heute über Nacht raus, da aber meine Freundin das gar nicht recht war das ich ganz alleine ans Gewässer gehe bin ich nur für 4 Stunden raus. War an einem anderen Gewässer, konnte daduch nicht vorher Anfüttern dies habe ich dann noch dem Aufbau der Angeln gemacht. Hab wieder mit Mais und Boilies gefischt. Diesmal habe ich anderen Boilies mitgenommen. Alles montiert gehabt, Angefütter und die Angeln ab ins Wasser. Nach ca. 1 1/2 Stunden habe ich einen Zupfer gehabt auf Mais. Der weitere Zupfer kamm dan 1 Stunde später auf Boilie! Da der See zimmlich klein ist und mir gesagt worden ist das Jährlich Karpfen eingesetzt werden, hab ich mal mein Glück versucht aber leider wieder ohne Erfolg Naja, ich geb zu letzt auf Morgen geht es wieder an das gleich Gewässer gleicher Platz.

    Hier noch ein Paar Bilder des Gewässer:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  17. #15
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallo Didi,
    wie Tobias schon schrieb: nimm für Boilies auf jeden Fall größere Haken. Die Größe 6 -8 ist dafür definitiv zu klein. Ich würde auch nicht einen allzu bunten Mix anfüttern. Mais und Boilies oder, wenn Du mit Frolic angelst, eben Mais u. Frolic, aber das hat den Nachteil daß Frolic sich nach einiger Zeit auflöst. Wie ich glaube, wäres Du mit einem Mix aus Mais u. Boilies gut im Rennen. Welches Flavour haben denn Deine Boilies? Ich würde in der kalten Jahreszeit eher Boilies mit Fisch - oder Muschelaroma verwenden, anstatt süße Duftnoten. Versuchen kann man jetzt auch schon mal einen Tauwurm, wenn sonst nichts läuft. Und dann gibt es für die kalte Jahreszeit noch einen Köder, der allerdings nicht überall läuft, den Versuch aber wert ist u. den ich neulich schon mal gepostet habe: den Paprikaknödel.
    Das ist ein Knödel, hergestellt aus Maismehl u. etwas Speiseöl, wenn nötig auch noch etwas Semmel-Paniermehl. Gewürzt u. gefärbt wird er mit viel rotem Paprikapulver. Man kann den Teigknödel, wenn er fest genug ist, am Haar anbieten, aber auch direktam Haken. Natürlich muß man dann auch mit einigen dieser Knödel anfüttern. Du siehst, Möglichkeiten gibt es genug, die man bei mangelndem Erfolg durchprobieren kann. Deshalb nicht den Mut verlieren. Das wird schon.
    Gruß
    Eberhard

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen