Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge

    orig. Gravad Lachs

    Bin beim stöbern die Woche über einer meinen original schwedischen Rezepte für Gravad Lachs gestoßen und wollte euch diese Köstlichkeit nicht vorenthalten.

    Gravad Lachs

    2 kg ganzer Lachs / es geht auch super mit großen Forellen
    4 El. Salz
    5 El Zucker
    2 Tl frisch gemahlenen Pfeffer
    1/4 L gehackter Dill

    Den Fisch filetieren und zieht mit einer Pinzette oder sauberer Electrozange die Rückengräten noch raus.
    Die Haut bleibt unbedingt an den Filets dran !!!
    Zucker , Salz, Pfeffer und den Dill mischt man ordentlich zusammen, und reibt die Filetseiten gut damit ein, so daß von der Mischung alles verwendet wurde. Nun beide Fischteilen Fleisch an Fleischseite zusammen aufeinander legen, diese so in eine saubere Plasiktüte geben, dort dann die Luft raussaugen oder mit einem Vakuum Gerät die Luft entziehen. Mit einem Gewicht belegen ( feuerfeste Keramikschale usw. ) und 3 Tage ab in den Kühlschrank.
    Jeden Tag den Beutel einmal wenden.

    Nach 3 Tagen aus dem Beutel nehmen, die Fischhälften auseinander klappen, den Dill abkratzen und die Filets im Winkel von 45 Grad aufschneiden.

    Dazu Kartoffeln, frisches Brot oder Stangenweißbrot.
    Eigentlich gehört so ein schwedischer Senf dazu...naja auch hier das original Rezept.

    Senfsoße zu Gravad Lachs

    1 El scharfer Senf
    1 El schwedischer Senf ( gleicht in etwa fast den Weißwurstsenf ) süßer Senf auch genannt.
    1 El Zucker oder Honig
    1 - 2 Eigelb
    1/8 - 1/4 L Öl
    1 El Wein oder Obstessig
    Salz , frisch gemahlener Pfeffer
    1/8 L frisch fein gehackter Dill

    Senf Zucker und Eigelb einige Minuten in einer Schüssel kräftig schlagen ( als würde man Majonaise herstellen ) und danach sehr behutsam das Öl langsam beigeben, aber weiter kräftig weiter schlagen.
    Nun die Soße mit Dill, Pfeffer und Salz und dem Essig abschmecken.
    Dann die Soße 30 Min Kalt stellen.
    Fertig

    Mahlzeit

    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  2. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Schupp mal den Lachs vorher sauber ab. Wenn die Hautseiten abgef.... sind die
    Haut in breiten Streifen geschnitten in der Pfanne mit Butter kross braten
    und wegknuspern.
    Was heißt 1/4 L gehackter Dill? Gib mal bitte Gewicht oder Bunde an.
    Gruß Armin

  4. #3
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Armin ich benutze für Kräuter doch keine Gewichtsangaben
    Und als Bund, nunja hoffe die Bunde von Kräutern sind in Deutschland überall gleich. Also ein Bund Dill dürfte reichen.
    Und für die Soße noch einmal 1/3 eines Bundes,

    Und zu Lachs....muß zugeben ich habe die Gravad immer mit großen Forellen gemacht und habe sie nicht geschuppt.
    Bin auch leider nie auf die Idee gekommen die Haut in der Pfanne rauszubratenich Depp.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  7. #5
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    man kann das Ganze auch noch mit Zitronen-und Limettensaft und deren abgeriebener Schale verfeinern .

    Oder man macht gleich einen Gravad Lachs a la Cuba .
    Gleiches Rezept wie oben , nur anstatt des normalen Zuckers verwendet man braunen Rohrzucker gibt die Zitronen-und Limettenschale und den Saft dazu .
    Die Krönung bildet ein doppeltes oder dreifaches Stamperl (0,04-0,06l ) Zuckerrohrschnaps Pitu oder ähnliches Produkt .
    Das schmeckt dann fruchtig frisch- echt lecker!!


    mfg Jacky1

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Jacky hast vergessen, das ganze dann ich kubanische Zigarrendeckbläter zu wickeln...loool

    Aber das mit den Zitronen ist gemerkt und schon in meine Rezept-Doku am Pc gespeichert...mijamm mijamm
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen