Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    30.12.2007
    Ort
    01129
    Alter
    37
    Beiträge
    375
    Abgegebene Danke
    74
    Erhielt 66 Danke für 50 Beiträge

    Fluoro Carbon zum Friedfischangeln

    Hallo Leutz.
    Mal ne Frage zum FC. Erhöhe ich damit auch die Fangchancen?
    Wie lang sollte so ein Vorfach sein? Und mit welcher Schnurstärke sollte man angeln.

    Danke schon mal füe eure Tips.
    Auch eine null, kann ein Problem verzehnfachen.
    Petri

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi
    Fluoro Vorfächer sind genial nutze sie zum Spinn und Fliegenangeln, sicherlich haben sie auch im Friedfischbereich ihre Bedeutung.
    Würde sie persönlich aber nur zum Posenfischen empfehlen und überall wo feines und unsichtbares Fischen nötig ist. (Brotflocke etc.)
    Die Schnurstärken leiten sich von der Tragkraft her, diese findest du wie bei den normalem Monofil auf der Spule. Die Länge richtet sich nach der Anwendung.

    Gruss
    Olli

  3. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Hechtflüsterer Avatar von zanderfan94
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    73663
    Alter
    23
    Beiträge
    202
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 98 Danke für 42 Beiträge
    Ich kann holtenser nur Recht geben. Wenn ich vorfächer selber binde benutze ich ausschließlich Fluorocarbon(beim hechtangeln natürlich ausgeschlossen). Von Jenzi gibt es auch fertiggebunden Naturköderhäkli, die sind auch mit FC gebunden.

    Gruß Nico

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an zanderfan94 für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    30.12.2007
    Ort
    01129
    Alter
    37
    Beiträge
    375
    Abgegebene Danke
    74
    Erhielt 66 Danke für 50 Beiträge
    Hi, danke für die Antworten.
    Ich möchte sie aber zum Grund und Posen-angeln nehmen.
    Der Grund dafür ist, ich gehe öfters an ein Tümpel in dem die Fische meist schlauer sind als der Angler.
    Das Ding ist sehr Trüb und sehr flach, da müsste ja ne unsichtbare Schnur ne Chance sein.
    Zielfisch in dem Gewässer ist Karpfen und Schleie.
    Mit Köfi natürlich auch die Räuber.
    Vielen dank für eure Tipps.
    Auch eine null, kann ein Problem verzehnfachen.
    Petri

  7. #5
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    zum karpfenangeln ist das zeug echt gut! ich binde damit meine Stiff-rigs!

  8. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Das einzige was Du beachten musst ist, das Du nie Fluocarbon direkt an Monofil knüpfst das Fluocarbon zerschneidet das Monofil, also immer einen Wirbel oder Ring dazwischen.

    Gruss
    Olli

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Holtenser für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    30.12.2007
    Ort
    01129
    Alter
    37
    Beiträge
    375
    Abgegebene Danke
    74
    Erhielt 66 Danke für 50 Beiträge
    Bis jetzt habe ich es immer als Septrates vorfach gebunden. Nur weiß ich nicht so recht welche Länge ich machen soll, und ob meine Schnurstärke vom FC ausreicht. Zur Verfügung habe ich 18er und 22er.
    Ist das ausreichend?
    Auch eine null, kann ein Problem verzehnfachen.
    Petri

  11. #8
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    das hängt davon ab was du fischen möchtest!

  12. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.10.2007
    Ort
    76
    Beiträge
    327
    Abgegebene Danke
    2.595
    Erhielt 658 Danke für 236 Beiträge
    Hi Woppler,
    also ich denke, dass 18 bzw 22 etwas schwach sein dürfte, wenn Du auf Karpfen angeln willst, ich habe die Vanish in 30, und die hat 6,5kg Tragkraft.
    Viel weniger sollte es für Karpfen nicht sein, wobei es natürlich auch von der Gewässerbeschaffenheit abhängig ist (Kraut Muscheln etc).

    Bei trübem Wasser brauchst Du eigentlich kein allzu langes FC. Zum gezielten Schleienangeln würde ich aber eher normales Monofil nehmen, weil ich finde, dass FC im Vergleich recht steif ist, und es die Schleien deshalb an der Posenmontage stören könnte. Ist zumindest bei mir im See so.

    Gruß Thorsten
    Geändert von thorstenp (10.09.2008 um 15:05 Uhr)

  13. #10
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Steifheit von FC!

    Kann eigentlich nicht bestätigen, daß die "Steifheit" von Fluorocarbon die Fische abschreckt!
    Habe sogar schon relativ große Karpfen mit FC gefangen, die haben sich überhaupt nicht daran gestört!

    Fluorocarbon ist allerdings nicht gleich Fluorocarbon, nur weil es auf der Packung steht!
    Selbst Mischprodukte dürfen sich FC nennen, auch wenn nur ein geringer Teil echtes Fluorocarbon ist.

    Verhält sich so, wie bei Sommerreifen von SUV´s, auf allen steht M+S!

    Die Vanish von Berkley ist übrigens auch ein Mischprodukt, deshalb sieht sie auch so schön goldig aus!

    Bei seriösen Herstellern steht eine Angabe in Prozent auf dem Etikett, das merkt man aber sofort am Preis!

    Zu der Frage von Woppler:

    Für Schleien, Forellen, Barsche, Brassen oder Plötzen reichen Deine Schnüre völlig aus,
    auf Zander oder Karpfen würde ich sie nicht mehr einsetzen,da sind ein paar Nummern größer sinnvoll und Hechte werden sowieso nur mit Stahlvorfach befischt!

    Im Grunde ist die Schnurstärke nicht der Ausschlag gebende Punkt, sondern eine gut eingestellte Bremse!
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  14. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Fliegenpeitsche für den nützlichen Beitrag:


  15. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    30.12.2007
    Ort
    01129
    Alter
    37
    Beiträge
    375
    Abgegebene Danke
    74
    Erhielt 66 Danke für 50 Beiträge
    Zitat Zitat von Fliegenpeitsche Beitrag anzeigen
    Kann eigentlich nicht bestätigen, daß die "Steifheit" von Fluorocarbon die Fische abschreckt!
    Habe sogar schon relativ große Karpfen mit FC gefangen, die haben sich überhaupt nicht daran gestört!

    Fluorocarbon ist allerdings nicht gleich Fluorocarbon, nur weil es auf der Packung steht!
    Selbst Mischprodukte dürfen sich FC nennen, auch wenn nur ein geringer Teil echtes Fluorocarbon ist.

    Verhält sich so, wie bei Sommerreifen von SUV´s, auf allen steht M+S!

    Die Vanish von Berkley ist übrigens auch ein Mischprodukt, deshalb sieht sie auch so schön goldig aus!

    Bei seriösen Herstellern steht eine Angabe in Prozent auf dem Etikett, das merkt man aber sofort am Preis!

    Zu der Frage von Woppler:

    Für Schleien, Forellen, Barsche, Brassen oder Plötzen reichen Deine Schnüre völlig aus,
    auf Zander oder Karpfen würde ich sie nicht mehr einsetzen,da sind ein paar Nummern größer sinnvoll und Hechte werden sowieso nur mit Stahlvorfach befischt!

    Im Grunde ist die Schnurstärke nicht der Ausschlag gebende Punkt, sondern eine gut eingestellte Bremse!
    Danke für deine Aussage, ist doch mal was Handfestes.
    Ich Danke natürlich auch den Vorrednern.

    Klar ist mir schon das die Schnurstärke für nen 50er Karpfen ein Problem sein könnte. Aber mit solchen Karpfen hatte ich es noch nicht zu tuen.
    Knappe 40er hab ich mit ner 22er stärke relativ einfach bezwungen.
    Auch eine null, kann ein Problem verzehnfachen.
    Petri

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen