Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    38124
    Beiträge
    61
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 62 Danke für 22 Beiträge

    Vorfach gerissen

    Hallo Sportsfeunde,

    Ich wollte mal ne Frage stellen- vorab:Ich habe es mit "Suchen" versucht
    man kann mir also keine grobe Faulheit unterstellen, höchstens fahrlässige

    Also dann:
    Ich war gestern an einem neuen Gewässer mit vielen Teichrosen.
    Mein Angelzeug ist immer sowieso recht stabil, also 0,3 mono,
    Ruten bis 3,3m und ausreichend stabil- auch für kapitale.
    Vorfach (DAM ALLROUND)war 0,05 dünner als die Hauptschnur mit
    4er Haken mit angedrückten Wiederhaken und Rotwurmbündel
    Die Bremse war recht fest eingestellt.

    Meine Pose ist mit einem Affenzahn verschwunden, ich habe angeschlagen
    und wollte den Fisch ausdrillen. Dieser aber man kurs auf ein Teichrosenfeld,
    und verschanzte sich dort...
    Als ich versucht habe den Fisch vorsichtig herauszupumpen, riss das Vorfach.

    Meine Frage also:
    Hat jemand einen Tipp wie in diesem Gewässer angeln sollte und ganz besonders:
    Wie bekomme ich einen festgesetzten Fisch wieder aus Hindernissen heraus?

    Vielen Dank

    Andre Uhde

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hallo

    Einen in einem Seerosenfeld festsitzenden stärkeren Fisch rausbekommen ist soweit es mir passiert ist unmöglich.
    Ein oder zwei Seerosenstängel mag die Schnur schaffen aber dann hiess es immer gute Nacht Marie.
    Gut das Du mit Schonhaken angelst da hat der Fisch noch eine Chance den Haken alleine loszuwerden.

    Gruss
    Olli

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    31.07.2008
    Ort
    94526
    Beiträge
    76
    Abgegebene Danke
    104
    Erhielt 32 Danke für 19 Beiträge
    Wenn`s ein größerer war ist es wirklich fast unmöglich in aus dem Seerosenfeld herauszupumpen wie Holtenser sagt ein bis 2 stengl sind kein problem aber mehr schaffst de nicht mit ner 30iger mono

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von carphunter25
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    12555
    Alter
    34
    Beiträge
    1.150
    Abgegebene Danke
    1.670
    Erhielt 1.382 Danke für 422 Beiträge
    Wie schon gesagt mit einer Mono fast unmöglich außer man hat sehr viel Glück, ansonsten mit einer Geflochtenen probieren.

    Mfg

  5. #5
    Hechtflüsterer Avatar von zanderfan94
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    73663
    Alter
    23
    Beiträge
    202
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 98 Danke für 42 Beiträge
    Ich würde mit geflochtener Schnur angeln. Damit kann man immerhin ein paar stengel durchsäbeln. Ansonsten musst du eben mit stärkeren gerät angeln, damit du einfach dagegenhalten kannst bis der Fisch(Karpfen?) umkehrt.

  6. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von rheinzander85
    Registriert seit
    26.04.2006
    Ort
    47661
    Alter
    32
    Beiträge
    413
    Abgegebene Danke
    221
    Erhielt 440 Danke für 133 Beiträge
    wenn man geflochtene benutzt gibt es aber das problem das diese keine dehnung hat und wenn man dann den fisch zu hart drillt schlitzt er aus weil karpfen eh ein weiches maul haben darfst du dort ein boot benutzen??

  7. #7
    Hechtflüsterer Avatar von zanderfan94
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    73663
    Alter
    23
    Beiträge
    202
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 98 Danke für 42 Beiträge
    Wegen der geringen dehnung kann man auch nur ein paar meter geflochtene schlagschnur an die monofile hauptschnur knoten. So hat man über den drill hinweg genug dehnung und das ende kann dan die seerosenstengel durchtrennen.

  8. #8
    Fischfreund Avatar von Zotteltier
    Registriert seit
    24.05.2008
    Ort
    18057
    Alter
    35
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 27 Danke für 20 Beiträge
    nimm dir ne schöne gelfochtene die deiner Tragkraft der Hauptschnur nahe kommt ...binde den Haken selbst auf ...und mit ner stabilen Rute und Rolle mähst du jedes Seerosenfeld ab !!! ... und mit ner Rute mit genügend Action schlitz der Rüssler auch net aus .... Dehneung brauchste auch bei großén nicht wenn du die Rute und die Bremse gut beherschst ... hatte schon viele Rüssler direkt im Seerosenfeld und nach spätestens 2-3 mal kräftig an der Schnur ziehen schnitten die sich frei wie das Messer durch die warme Butter ....

    aber bnei wirklich großen monstern kann auch das nicht genug sein wenn du ihn zuviele stengel umkurven läßt also schön gegenhalten denn wird das schon !!


    mfG Zottel

  9. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    38124
    Beiträge
    61
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 62 Danke für 22 Beiträge
    Super Leute danke, das mit der Geflochtenen ist echt nen guter Tip.
    Ach so:ein Boot darf ich nicht benutzen, und das Wasser ist zu tief zum waten.

  10. #10
    Karpfenangler Avatar von TorstenH
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    32584
    Alter
    39
    Beiträge
    342
    Abgegebene Danke
    164
    Erhielt 354 Danke für 132 Beiträge
    Wenn ich in der Nähe von Seerosenfeldern fische, nutze ich immer etwa 10m geflochtene Schnur an der ich meine Montage anbiete. Somit kann ich wie schon beschrieben die meißten Seerosen abschneiden und auch mal etwas "grober" handeln wenn es denn nötig sein sollte.

  11. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von PBMaddin86
    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    55262
    Alter
    31
    Beiträge
    2.576
    Abgegebene Danke
    3.641
    Erhielt 1.730 Danke für 685 Beiträge
    Also wenns bei mir Fest sitzt und ich zeieh naknn wie ein depp und nichts tut sich mach ich auch mal den Bügel auf und lass die Schnur ganz locker im Wasser verweilen!

    Bei 4 von 5 malen dauert es nicht all zu lage und dann kann man den Fisch mit nem heftigen hieb so schocken das er frei kommt udn dann geht der spaß am drillen weiter!
    Suche immer Leute zum FISCHEN, einfach per PN melden!


  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an PBMaddin86 für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #12
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Hi
    Also ich denke es ist alle gesagt worden.
    Zum Glück haben wir in unseren Gewässern keine See oder Teichrosen.
    Doch ich habe im eigenen Teich welche, dieser ca 1 ha groß ist und ich dort auch gerne mal die Pose auswerfe.
    Kommt darauf an von welcher Seite der große Fisch an der Pose in das Rosenfeld schwamm.
    Von dir aus vom Ufer gesehen in gerader Flucht, dann würde ich sagen Bremse so einstellen , daß nichts reißt aber der Fisch evtl noch ziehen kann.
    Dann die Schnur mal 5 bis 10 Min auf Spannung halten und dies abwechselnd mal mit durchhängender Schnur.
    Klappt fast immer. Nur mit Gewalt geht nichts.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen