Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Fuxx
    Registriert seit
    09.06.2008
    Ort
    31636
    Alter
    33
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    247
    Erhielt 219 Danke für 92 Beiträge

    Question Parasiten oder Fischnahrung?

    Hallo liebe Forum-User,

    ich habe da ein Problem und zwar habe ich heute morgen meine Aale und eine Barbe von heute Nacht ausgenommen. Bevor ich die Innereien entferne prüfe ich das Innere auf mögliche Würmer oder Parasiten. Ich konnte nichts feststellen, bei allen nicht.

    Nachdem ich mit dem Ausnehmen fertig war und die Wanne reinigen wollte sah ich ein paar kleinere Würmer, die sich z.T. noch bewegten. Alle waren zwischen 1cm und 2cm lang und ca. 2mm - 4mm dick. Die Farbe war schwarz und sie waren vorne als auch hinten spitz, also sahen vorne wie hinten gleich aus. Fotos habe ich leider nicht.

    Meine Frage ist jetzt ob das Parasiten waren und wenn ja welche, oder nur Futter, die einer oder mehrere der Fische gefressen hatte. Leider weiß ich nun nicht von welchem Fisch diese Würmer stammen oder ob alle diese Würmer hatten. Wenn das kein Futter war, kann ich die Fische trotzdem zubereiten und essen?

    Wäre wirklich schade wenn ich nun alle 3 Fische entsorgen müsste...

    Danke schonmal für eure Hilfe.

  2. #2
    Karpfendompteur
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    03044
    Beiträge
    119
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 185 Danke für 68 Beiträge
    Moin
    Das die Würmchen im gefressenen Futter waren, ist sehr unwahrscheinlich, da aufgenommene Nahrung meist zerquetscht wird (Barbe) oder im Magen recht schnell verstirbt (Aal).

    Hast du denn beim außnehmen der Aale auch die Schwimmblasen überprüft?, der Beschreibung nach, könnte es sich um kleinere Schwimmblasenwürmer handeln (ohne Foto ist das natürlich nur eine naheliegende Vermutung) - ein Parasit, der bei Aalen sehr häufig auftritt und bei entsprechender Säuberung der Fische kein Problem bei der Verarbeitung darstellt...

    Gruß, Fischpaule

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fischpaule für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Fuxx
    Registriert seit
    09.06.2008
    Ort
    31636
    Alter
    33
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    247
    Erhielt 219 Danke für 92 Beiträge
    Habe gerade mal nach diesem Schwimmblasenwurm gegoogelt und hab auch ein paar Fotos gefunden. Die sehen genauso aus wie die Würmer heute Morgen. Kannte bis dato diesen Parasiten noch garnicht. Ich habe sogar gelesen das rund 90% unserer Aale mit dem Parasiten befallen sind

    Also, vielen Dank für deine Hilfe, in Zukunft werde ich dann auch die Schwimmblase der Aale besser kontrollieren.

    Natürlich habe ich die Aale gründlich gereinigt, wie ich bei jedem Fisch mache, und dann eingefroren. Aber wenn die Würmer sich in der Schwimmblase aufhalten kann doch am Fleisch nichts passieren, oder? Habe leider nichts weiter gefunden zwecks essen trotz Befall usw...

  5. #4
    Karpfendompteur
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    03044
    Beiträge
    119
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 185 Danke für 68 Beiträge
    Zitat Zitat von Fuxx
    Aber wenn die Würmer sich in der Schwimmblase aufhalten kann doch am Fleisch nichts passieren, oder? Habe leider nichts weiter gefunden zwecks essen trotz Befall usw...
    Wenn du die Fische durchgarst, brauchst du bei keinem Parasiten und auch keiner Krankheit unserer einheimischen Süßwasserfischen Angst haben, dich mit irgendwas zu infizieren. Ein Verzehr ist also völlig unbedenklich.
    Beim Verzehr von rohem Fischfleisch sollte man da schon etwas vorsichtiger sein, da eine gewisse Gefährdung durch Fischbandwürmer und Nematoden besteht - ein einfrosten von Fischfleisch/Fisch bei min. -18°C (wie es in Deutschland für alle roh verzehrten Fische vorgeschrieben ist, z.B. in Sushi Bars) tötet diese Parasiten auch ab. Eine gewisse Sorgfalt, sollte man aber immer bei der Verarbeitung von frischem rohen Fisch (wie auch bei Geflügel) walten lassen (Gefahr einer Kontamination durch Messer, Schneidbretter ect.).




  6. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Fischpaule für den nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.01.2008
    Ort
    14542
    Beiträge
    586
    Abgegebene Danke
    76
    Erhielt 1.431 Danke für 415 Beiträge
    Hi,

    wie Fischpaule schon schrieb, sind diese Schwimmblasenwürmer (Anguillicola crassus) für uns Menschen völlig ungefährlich. Ausführlichere Infos zu möglichen Problemen mit Fischparasiten beim Verzehr von Fischen gibt's im aktuellen und im nächsten Märkischen Angler/Märkischen Fischer. Für die, die das Heftchen nicht bekommen, kann ich die Artikel von Prof. Schreckenbach zu einem späteren Zeitpunkt mal online stellen.

    Viele Grüsse

    Lars

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Bollmann für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Fische nicht wegwerfen!

    Selbst wenn gefangene Fische Parasiten haben sollten, sind diese nicht übertragbar, insofern Du die Fische durchgarst bzw. einfrierst.
    Bei mir geht jeder Fang für ca. 2 Wochen in die Tiefkühltruhe bevor er verwertet wird!
    Wenn Du dich mit dem Gedanken nicht anfreunden kannst, Würmerbefallene Fische zu verzehren, verschenk sie einfach tiefgefroren an nichtangelnde Bekannte, Nachbarn oder Freunde!
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fliegenpeitsche für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von Fuxx
    Registriert seit
    09.06.2008
    Ort
    31636
    Alter
    33
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    247
    Erhielt 219 Danke für 92 Beiträge
    Angst mich zu infizieren habe ich ja nicht. Ich dachte halt nur das das Fleisch eventuell dann ungenießbar wird. Aber dank eure gibt es demnächst doch lecker Aal

    Danke an alle

  12. #8
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Hoppla hop, Fischpaule. Jetzt krieg ich aber Angst. Denn ich hab schon
    oft rohen Fisch gegessen ohne ihn durchzufrieren.
    Thunfisch, Makrele, Seebarsch etc.
    Ich mag das eben gern. Ne Prise Salz, ein Spritzer Zitrone und
    weg das Ganze.
    Die drei Aale die ich letzte Nacht hatte waren übrigens blank innen.
    Keine Spur von Würmern.
    Gruß Armin

  13. #9
    Karpfendompteur
    Registriert seit
    02.07.2008
    Ort
    03044
    Beiträge
    119
    Abgegebene Danke
    33
    Erhielt 185 Danke für 68 Beiträge
    Zitat Zitat von Harzer
    Hoppla hop, Fischpaule. Jetzt krieg ich aber Angst. Denn ich hab schon
    oft rohen Fisch gegessen ohne ihn durchzufrieren.
    Thunfisch, Makrele, Seebarsch etc.
    Ich mag das eben gern. Ne Prise Salz, ein Spritzer Zitrone und
    weg das Ganze.
    Das würde ich an deiner Stelle bleiben lassen...
    Gerade bei rohem Seefisch (besonders Rotbarsch, Makrele, Kabeljau aber auch andere) gibt es Parasiten, die recht üble Gesundheitschäden verursachen können. Deswegen werden auch alle Filets durchleuchtet und sogar die Heringe kurz schockgefroren bevor es zum marinieren geht - die entsprechenden Hygieneverordnungen wurden nicht ohne Grund eingeführt. Wenn die Verbraucher wüssten, wie viele der Seefische von diesen possierlichen Tierchen bewohnt sind, würde wohl der Seefischmarkt einbrechen...


  14. #10
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Makrele und Rotbarsch sind roh besonders delikat. Und da soll ich
    drauf verzichten müssen?
    Shiiit.
    Gruß Armin

  15. #11
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge
    Ich bin wirklich bekennender Sushi-Liebhaber, aber selbst Fisch in Sushi-Qualität wird kurz gefrostet, damit es nicht zu Übertragungen von Würmern oder ähnlichem kommt!
    Aber natürlich kann jeder seinen Fisch so essen und zubereiten, wie er es für richtig hält! Wohl bekommts!
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  16. #12
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    15.03.2007
    Beiträge
    1.806
    Abgegebene Danke
    2.371
    Erhielt 2.504 Danke für 894 Beiträge
    Zitat Zitat von Harzer
    Makrele und Rotbarsch sind roh besonders delikat. Und da soll ich
    drauf verzichten müssen?
    Shiiit.
    Gruß Armin
    Nana, Kopf hoch Armin, da Du ja gerne beherzt mit Habanero abschmeckst, dürfte die Überlebenschance von Parasiten in Deinem Essen verschwindend gering sein ...

  17. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    13.05.2009
    Ort
    33026
    Alter
    54
    Beiträge
    19
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 28 Danke für 14 Beiträge

    Parasiten gibts in jedem Fisch!

    Jau, das meine ich wirklich ernst. Macht euch mal nix vor, KEIN Fisch ist ohne Parasiten. Ich hab in den 90ern selbst in Norwegen im Rahmen eines Marinbiologischen Praktikums Studenten betreut die Fische auf Parasiten untersuchen sollten. unsere Ergebnisse sind zusammengefasst so, dass wir in jedem einzelnen Fisch Parasiten finden. Je nach Fischart sind das natürlich unterschiedliche, der Hornhecht hat z.B. einen ziemlich spezialisierten Bandwurm (Bothyrobotrium belone Befallsgrad je nach Jahr zwischen 50 und 75%), aber es gibt auch solche, denen es ziemlich egal ist, in welchem Fisch sie wohnen. Die Nematoden Anisakis und Histothylassium sind solche. Die findest Du in Heringen und Makrelen IMMER, es gibt keine ohne. Auch der Dorsch hat die Viecher so gut wie immer in sich. Bei Dorschen gibts keine ohne einen anderen kleinen Gast, Cryptocotyle lingua. der macht so kleine schwarze Punkte auf der Haut. schaut mal genau hin.

    Alles in allem ist das kein Problem, wird nur gerne dazu gemacht. Was mich vor allem nervt, ist die in regelmässigen Abständen wiederkehrende panikmache der Zeitungen, dass amn mal wieder Nematoden in Fischen gefunden hat...oh gottogott, ich sollte vielleicht mal mit ner frisch gefangenen Makrele zu einer Zeitungsredaktion gehen und denen zeigen, dass ich jetzt Würmer finde.........
    Wieviel die mir wohl für die erhöhte Auflage zahlen?

    ich guck oft auch in meinen Süsswasserfischen, da finde ich auch jedes mal. Schmeisst die Dinger raus, macht gar nix. Auch wenn ihr die mitbratet machts nix.

  18. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei folke_kelm für den nützlichen Beitrag:


  19. #14
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    16.06.2010
    Ort
    37696
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Ola, mein erster Beitrag in der Runde - bin sehr gespannt!
    Erste Frage zu Parasiten: sind die gefährlichen Parasiten im Muskelfleisch oder eher im Bauchraum? Kann säubern sie also leicht entfernen oder müßte das Fleisch selbst sehr genau betrachtet werden? -
    Mir geht es darum, ob empfohlen werden kann, rohen Fosch zu essen, wenn bestimmte Vorichtsmaßnahmen beachtet werden. Gartenardo dankt für antworten und ideen ...

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist aus.

Lesezeichen