Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Goldfisher
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    94496
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Kann man Grundeln essen?

    Hallo!

    Ich glaube zwar, dass es die meisten wissen, dennoch will ich folgendes nochmal kurz auffassen:
    In der Donau (und anderen Gewässern wie Rhein..) hat sich seit einigen Jahren die Kesslergrundel vermehrt und ausgebreitet. Ich habe dieses Jahr schon Dutzende gefangen (meist auf Wurm).

    Nun zu meiner eigentlichen Frage:
    Kann man diese Grundeln essen? Oder anders gesagt, hat einer ein Rezept wie man sie richtig zubereiten kann?
    Ich habe bereits in einem anderen Forum gelesen, dass dieses Viech in anderen Ländern eine Delikatesse sein soll. Leider ist da kein Rezept bei.
    Ich mein man kann sie als Köfi, zum Anfüttern auf Zander und Co. nehmen
    oder (auch wenn es sich brutal anhört) dieses Zeug einfach abschlagen und aufn Kompost schmeißen!

    Doch wenn man Sie essen kann und die auch noch schmecken, dann kann man ja mal dran denken ein kleines Dorffest zu machen. Genug "Material" ist ja da.

    Bitte schreibt mal eure Meinung!
    MfG
    Goldfisher

    Fischige Grüße! - "Von wegen es kommt nicht auf die Länge an..."

  2. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Goldfisher für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Guck mal hier http://www.kochrezepte.org/neues-kochbuch/grundeln.php
    Berichte mal wie es schmeckt

    Gruss
    Olli

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Gesperrt Avatar von nepomuk
    Registriert seit
    04.11.2006
    Ort
    32052
    Beiträge
    770
    Abgegebene Danke
    873
    Erhielt 536 Danke für 255 Beiträge
    Wenn Du Dir wirklich die Arbeit machen willst.....
    ... ausnehmen, würzen, mehlieren, kurz braten,
    abtropfen lassen und wie Brathering einlegen.

    Bis 5cm Länge, ca. 100 Stk. mit groben Salz abreiben,
    frittieren.
    Danach den Kopf mit Innerein abreissen, am Schwanz fassen
    in etwas leckeres dippen, mit Bier und Tequilla genießen.

    Kleine Filets schneiden, mit Chilly, Kräuter der Province 3 Tage in Knoblauchoel einlegen.

    Gruß Swen

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei nepomuk für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Goldfisher ,

    Rezepte zum Brutzeln gibts einige .
    Ich nehme sie aus , ziehe ihnen die Haut ab und paniere jene anschließend wie ein Schnitzel .
    Danach dürfen sie ein letztesmal schwimmen ( im Oel der Friteuse ) , dazu gibts Kartoffelsalat und Baguette .

    Als Köderfisch machen sie sich auch super , gerade in der Donau bei Vilshofen , im Inn oder in der Rott .
    Gefangen habe ich auf Grundeln als Köfi schon Hechte ,Zander, Aitel , Forellen , Waller , Aale , Barben und Schiede .

    mfg Jacky1

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von icevega
    Registriert seit
    03.05.2007
    Ort
    97941
    Alter
    39
    Beiträge
    136
    Abgegebene Danke
    278
    Erhielt 188 Danke für 66 Beiträge
    Wie schmecken Grundeln?
    Ich hab irgendwie Eckel davor die häßlichen Viehcher zu essen. Aber ein Aal ist auch keine Schönheit und schmeckt...
    Frittiert sind sie bestimmt wie Meefischle zu essen.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen