Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Petrus höchstpersöhnlich
    Registriert seit
    02.06.2008
    Ort
    86157
    Alter
    27
    Beiträge
    152
    Abgegebene Danke
    67
    Erhielt 90 Danke für 47 Beiträge

    Waller im Altwasser

    Hallo Leute,

    In 2 Wochen gehts an die Schmutter in Batzenhofen bei Augsburg!
    Diese Strecke gehört dem 1.AAC und ist bei viele Anglern wegen ihres gutes Fischbestandes sehr beliebt.
    Sie ist 8 Kilometer lang, hat viele Wehre, mehrere Altwasserähnliche Abschnitte und ein großes Altwasser, dieses hat allerdings Verbindung zur Schmutter, ist also in dem Sinne kein Altwasser, wird dort aber trotzdem als solches bezeichnet.
    An diesem möchten wir die Nacht lang durchfischen.

    Neben dem sehr guten Aalbestand beherbergt die Schmutter auch einige Welse, keine richtigen Monster aber auf jeden Fall genügend Exemplare jenseits der 1Meter Marke.
    Für die Wallerangler unter euch sicher nicht mal der Rede wert,
    aber ich bin noch nie gezielt auf Waller gegangen weil unsere Gewässer vom LFV keine besonders gute Möglichkeiten dafür bieten.
    Also will ich mal klein anfangen .

    Das Altwasser hat viele hindernissreiche Stellen
    (Bäume im Wasser, überhängende Büsche usw.)
    Flachwasserbereiche aber auch tiefe Stellen(3-5m).

    Könnt ihr mir vielleicht paar Tipps zum Köder und zur Stelle geben?
    Soll ich nachts eher im Flachwasser oder im tiefen angeln oder sind Hindernisse entscheidender?
    Tauwürmer, Köfis? Pose? Grund?
    Wie würdet ihr vorgehen?

    Gruß Rick

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    76344
    Beiträge
    423
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 173 Danke für 93 Beiträge
    Das Altwasser hat viele hindernissreiche Stellen
    (Bäume im Wasser, überhängende Büsche usw.)
    Flachwasserbereiche aber auch tiefe Stellen(3-5m).

    Wenns viele Hindernisse im Wasser hat dann würd ich mit ner Pose/Boje fischen....

    Denk dran das richtige Gerät mitzunehmen....Starke gerten,also keine leichten aalruten...



    Tauwurmbündel dürfte eigtl. reichn...

    Wenns aber nen guten Aalbestand hat würde ich nur auf Aal fischen....was willstn mit nem Waller?:P

    Gruß

  3. #3
    Carp4life Avatar von David86
    Registriert seit
    16.06.2008
    Ort
    01623
    Alter
    31
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge
    Hallo wir haben bei uns in der nähe einen sehr schönen Elbe altarm der ist ungefähr genauso wie du deine stelle beschrieben hast. Ich würde dir empehlen an einer tiefen stelle irgendwo vor den versunkenen Bäumen zu Fischen da brauchst du aber sehr starkes gerät um den Wallern richtig paroli bieten zu können da mit sie nicht in dem Baumgestrüb verschwinden und sich festsetzen können denn dan hast du klar verloren. Als köder kann ich dir tauwurmbündel empehlen aber was noch besser ist bei einem hohen aal bestand aal als Köderfisch nehmen entweder ganze die gerade das mindestmaß haben oder halt größerre in stücke geschnitten. Habe selbst mit dem aal als köder die besten fänge gemacht der größte war 1,55m aber da brauchst du wircklich sehr starkes Gerät. Macht dann auch jede menge Spaß.

    Gruß David

  4. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    76344
    Beiträge
    423
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 173 Danke für 93 Beiträge
    Der Aal is ja auch nich vom Aussterben bedroht,kann man dann ja ruhig als Köderfisch nehmen!

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Burney für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen