Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    67229
    Alter
    33
    Beiträge
    312
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 223 Danke für 87 Beiträge

    Wie alt wird der Satzaal

    wie alt kann ein Aal werden der besetzt worden ist und keine chance hat aus einem gewässer wieder abzuziehen ?

    weil ich sage das ein Aal eben auch hier in unseren heimischen Seen geschlechtsreif wird und dann stirbt nacht seinem normalen zyklus mein Kumpel meinte die könnten über 30jahre alt werden


    was stimmt nun ?

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Brassenboy
    Registriert seit
    07.10.2007
    Ort
    14469
    Alter
    24
    Beiträge
    336
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 232 Danke für 111 Beiträge
    Wie alt kann ich dir nicht sagen, aber der Aal geht auch kurze Strecken über Land, welches leicht feucht ist.
    ! Que captures a muchas pescas !

    Rechtschreibfehler sind special effects meiner Tastatur und dienen dem endadäinmend der Befölgerunk

    Ich kann auf über 456 Sprachen schweigen!!!

  3. #3
    Torsten1
    Gastangler
    @duad
    Wie kommst Du denn auf die Idee das ein Aal wenn er den Ansatz zum Blankaal zeigt(dein Ausdruck, normaler Zyklus)danach stirbt?
    Das würde im Umkehrschluss heißen das in jedem Geschlossenen Gewässer nach ca.11-17 Jahren(je nach Besatzdatum) die Aale sterben.Davon ist mir nichts bekannt.
    Ehrlich gesagt ist mir noch kein Aal bei uns bekannt geworden der im geschlossenen Gewässer vollkommen zum Blankaal wurde.
    Ansätze in die Richtung ja.
    Meines Wissens,kann mich täuschen,lass mich gerne aufklären,wird diese Phase abgebrochen wenn Er nicht abwandern kann.
    Er macht dann nichts weiter,als weiter zu fressen.Mehr bleibt ihm ja nicht.
    Zum Alter das Er erreichen kann gibt es immer wieder unterschiedliche Aussagen.Das am häufigsten genannte Höchstalter liegt so um die 50 Jahre,manche sagen bis 80 Jahre.Was nun tatsächlich stimmt,kann ich nicht beurteilen.
    Ich habe aber selbst schon Aale aus geschlossenen See`n gesehen,wurden in der Reuse gefangen die wie ein Ofenrohr(Sprachgebrauch) aussahen.
    Die Länge lag im Schnitt immer bei ca.1,20-1,30m.
    Danach nahm Er nur noch an Volumen zu.
    Diese Aale hätten dann aber schon zig mal das zeitliche gesegnet haben müssen,weil deren Blankaalstadium schon lange mal wahr,bezogen auf natürliche Gewässer.

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Torsten1 für den nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    67229
    Alter
    33
    Beiträge
    312
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 223 Danke für 87 Beiträge
    das macht der aal aber bei uns definitiv nicht da er dazu erstmal 5m übers ufer müsste um dann über einen 2m breiten schotterweg der rundum den see geht und dann nochmal durch ein wäldchen zu gehen das um den see ist und bestimmt 15m breit ist
    um dann entweder auf felder zu kommen oder in einen autobahnabwassergraben zu kommen der 50cm ölbrühe führt und ich glaube kaum einen lebensraum für irgendwas bietet

    zu dem werden bei uns aale gefangen mit weit über einen meter die wirklich armdick sind

  6. #5
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    67229
    Alter
    33
    Beiträge
    312
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 223 Danke für 87 Beiträge
    Wie kommst Du denn auf die Idee das ein Aal wenn er den Ansatz zum Blankaal zeigt(dein Ausdruck, normaler Zyklus)danach stirbt?
    weil sich in der verwandlung ja die verdauungsorgane sowie after zurückbilden und der aal dann seine kräfte durch seine fettreserven (deswegen bestehen aus 30% fett rund) bezieht um dann in seiner leibeshöhle platz zu machen für die laichorgane

    meine frage war eben aus dem grund gestellt weil sonst der aal wenn er anfängt seine umwandlung zu starten sich wieder zurückbilden müsste

  7. #6
    Raubfischangler Avatar von Aalschreck
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    37269
    Alter
    42
    Beiträge
    703
    Abgegebene Danke
    666
    Erhielt 1.479 Danke für 380 Beiträge
    Hallo .

    Aale können viel Älter werden als macher Angler sich vorstellen kann.

    Ein 8Pfd. Aal von John Sidley wurde mit einem Alter von 68 Jahren durch eine Uni in England bestätigt.

    Wenn Aale geschlechtsreif werden und aus ihrem Gewässer nicht abwandern können (nicht alle Aale nehmen solche Überlandgänge auf sich) wird der Fortpflanzungstrieb unterdrückt und setzt dann nach einiger Zeit wieder aus. Danach bleiben die Aale bis zu ihrem natürlichen Tod oder bis sie von uns gefangen werden in ihren Wahlgewässern.

    Ihr Schicksal heißt dann:" Fressen und wachsen!"

    Das ist gut für uns als Angler, weil man dann die kapitalen Schlagen fangen kann.

    Was ich nicht versteh ist, wie man einen Aal über zwei Pfund (sind alles weibliche Tiere, männliche werden nicht so groß) in die Räuchertonne hängen kann?! Selbst diese Aale sind schon 15-20 Jahre alt.

    Ich Freue mich immer wieder, wenn ich so eine Wasserschlange nach dem Messen, Wiegen und nach dem Bild wieder schwimmen sehe.

    In 10 Jahren wird es solche kapitalen Aale nicht mehr geben, wenn die Forschung es bis dahin nicht geschafft hat, die Aale künstlich zu reproduzieren.

    MfG
    Aalschreck
    Geändert von Aalschreck (18.05.2008 um 12:48 Uhr)
    Ich wünsche Dir/Euch immer eine KRUMME RUTE, DICKE FISCHE und viel PETRI HEIL!!!



  8. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Aalschreck für den nützlichen Beitrag:


  9. #7
    Raubfischangler Avatar von Aalschreck
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    37269
    Alter
    42
    Beiträge
    703
    Abgegebene Danke
    666
    Erhielt 1.479 Danke für 380 Beiträge
    Hallo Torsten .

    Zitat von aalklaus1:
    Nichts anderes habe ich ausgedrückt.
    Ich bin beim Schreiben von solchen Texten nicht der schnellste (weil ich versuche gewisse Formen usw. zu wahren, weiterhin schreibe ich sehr neutral, um niemandem auf die Hühneraugen zu treten) , deshalb tut es mir leid, dass ich fast zeitgleich mit dem Schreiben des Berichts angefangen habe und die gleiche Wortwahl in meinem Bericht habe wie Du, ihn aber 20 Minuten später gesendet habe.


    Von Wahlgewässern kann aber in geschlossenen Gewässern als Besatzfisch keine Rede sein.
    Wenn Du Deine Aussage so formulierst, dann gebe ich Dir Recht. Aber die Wahlgewässer die ich meinte, waren die, die früher natürliche Zuläufe hatten und durch Verbauung für die Aale zu natürlichen Gefängnissen wurden.


    Wenn ich jetzt nur auf den Tag warte bis es der Forschung gelungen ist, Aale künstlich hoch zu ziehen, hat der Aal eh verloren. Da gibt es noch andere Möglichkeiten das Aussterben hoffentlich zu stoppen
    Du und ich, auch die vielen anderen Angler, wissen genau dieses Torsten. Die Politiker die über Leben und Sterben einer Kreatur entscheiden können oder dürfen, haben das noch nicht verstanden!


    Z.B. keinen Besatz mehr für geschlossene Gewässer, was dann natürlich die Möglichkeiten für uns Angler einschränkt solch einen Armdicken Aal mal zu fangen.
    Wann wurden die Gewässer, aus denen die Aale nicht abwandern können mit Aal besetzt? Das geschah zu einem Zeitpunkt als man sich um den Aalbestand keine Gedanken machen musste und gemacht hat!

    Ich kann sehr wohl darauf verzicht, einen dicken Aal zu fangen! Solange es meine "Dicken Lieblinge" noch gibt (da danke ich mal den Gewässerwarten, die vor vielen Jahren die Aale in Stehgewässer besetzt haben), fische ich darauf!

    Hallo wallerseimen .
    Zitat von wallerseimen:
    Das Thema des Threads ist ganz einfach die Frage, wie alt werden Satzaale. Fangt nicht schon wieder eine Eurer ermüdenden Diskussionen ala Kormoran oder Aallaicherbestand an, in der das geschriebene des Vorgängers in Einzelteile zerhakt und seziert wird. Es nervt.
    In meinem ersten Bericht, habe ich genau das versuch mit dem 8 Pfd. Aal und den Aalen 15-20 Jahre zu beschreiben. Logisch, habe ich den Text noch etwas ausgeschmückt. Ich denk, jedem sei diese auch gestattet. Zerhakt und seziert haben andere und dem Thema versucht eine andere Richtung zu geben!

    MfG
    Markus
    Aalschreck
    Ich wünsche Dir/Euch immer eine KRUMME RUTE, DICKE FISCHE und viel PETRI HEIL!!!



  10. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Aalschreck für den nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Zitat Zitat von Aalschreck
    In meinem ersten Bericht, habe ich genau das versuch mit dem 8 Pfd. Aal und den Aalen 15-20 Jahre zu beschreiben. Logisch, habe ich den Text noch etwas ausgeschmückt. Ich denk, jedem sei diese auch gestattet. Zerhakt und seziert haben andere und dem Thema versucht eine andere Richtung zu geben!

    MfG
    Markus
    Aalschreck
    Mein Reden !!!
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  12. #9
    Torsten1
    Gastangler
    @Wallersheimen
    Zu Dir fällt mir jetzt wenig ein.Aber egal.
    @Aalschreck
    Ist doch erstaunlich was jetzt für eine Reaktion kommt nach dem ich Wallersheimen Wunsch nach kam.
    Ich bin beim Schreiben von solchen Texten nicht der schnellste (weil ich versuche gewisse Formen usw. zu wahren, weiterhin schreibe ich sehr neutral, um niemandem auf die Hühneraugen zu treten) , deshalb tut es mir leid, dass ich fast zeitgleich mit dem Schreiben des Berichts angefangen habe und die gleiche Wortwahl in meinem Bericht habe wie Du, ihn aber 20 Minuten später gesendet habe.
    Oh Gott,Entschuldigung das ich nicht gleich auf die Urzeit geachtet habe. Im übrigen war das nicht gnatzig von mir gedacht.
    Aber die Wahlgewässer die ich meinte, waren die, die früher natürliche Zuläufe hatten und durch Verbauung für die Aale zu natürlichen Gefängnissen wurden.
    Mal ehrlich konnte ich das Wissen. Ich kann leider nur das sehen was geschrieben stand.Auch dafür Entschuldigung,das ich die Inspiration nicht hatte.
    Du und ich, auch die vielen anderen Angler, wissen genau dieses Torsten. Die Politiker die über Leben und Sterben einer Kreatur entscheiden können oder dürfen, haben das noch nicht verstanden!
    Da gebe ich Dir Recht. Sind Wir doch einer Meinung.
    Wann wurden die Gewässer, aus denen die Aale nicht abwandern können mit Aal besetzt? Das geschah zu einem Zeitpunkt als man sich um den Aalbestand keine Gedanken machen musste und gemacht hat!
    Was hatte ich geantwortet?
    Das ich jedem Angler diesen Fang in solchen Gewässern gönne,da sie Eh für den Fortbestand Ihrer Art nutzlos sind.
    Was ist daran falsch,wo spreche ich Euch bei diesen Fischen das Erlebnis ab?
    Nicht irgendwo was sehen,was ich nicht geäußert habe.

    Zerhakt und seziert haben andere und dem Thema versucht eine andere Richtung zu geben!
    Ich habe keinen Zensiert,nur meine Meinung zu Äußerungen gegeben.Das sei mir doch gestattet.
    Und eine Wendung geben.Quatsch,da ja der Eindruck entstand bei Wallerseimen , hab ich doch Ohne Murren die Beiträge gelöscht.Oder nicht?
    Das was jetzt gekommen ist,hinter her, gibt dem Thema eine Wendung und ist nach dem Löschen meiner Antworten mehr wie Sinnlos.
    Bin auch gerne bereit diesen zu löschen,wenn Er Unbequem ist.Hat im übrigen auch nichts mit dem Thema zu tun,war nur eine Antwort auf Äußerungen.

    Also alles gut. Zumindest von meiner Seite,war es vorher aber eigentlich schon.

  13. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    03.11.2007
    Ort
    67229
    Alter
    33
    Beiträge
    312
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 223 Danke für 87 Beiträge
    danke

    ich glaub mehr braucht man nicht zu sagen :D

  14. #11
    Raubfischangler Avatar von Aalschreck
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    37269
    Alter
    42
    Beiträge
    703
    Abgegebene Danke
    666
    Erhielt 1.479 Danke für 380 Beiträge
    Hallo Torsten .

    Mein zweiter Bericht war keinesfalls ein Angriff auf Deine Persönlichkeit oder der Gleichen. Weiterhin mag ich Deine Berichte, auch wenn sie manchmal mit gespaltener Zunge geschrieben sind! Hau...ich habe gesprochen "Großer Häuptling!" Ich nehme solche Berichte nicht persönlich, weil die Meinung jedes einzelnen Menschen ist individuell, also auch Deine und meine Sichtweise.

    Das Problem was viele User (auch ich) haben, ist das man lieber erstmal einen Schuß aus der Hüfte zur Verteidigung abgibt als garkeinen! Das geht auch mir so!

    Alles in Allem denke ich aber, dass mein Bericht, auch der, wo ich Deine Zitate genutzt habe nicht frech oder spitzfindig war! Oder sollte ich mich irren?

    Was ich nun wirklich überzogen finde ist, das Du Deine Texte gelöscht hast, gerade solche Debatte beleben das Geschäft, das müssten wir in unserem Alter aber eigentlich beide wissen oder?

    Außerdem sollten wir jetzt wieder zum eigentlichen Thema zurückkommen und das war "Das Alter der Besatzaale".

    MfG
    Markus
    Geändert von Aalschreck (18.05.2008 um 18:56 Uhr)
    Ich wünsche Dir/Euch immer eine KRUMME RUTE, DICKE FISCHE und viel PETRI HEIL!!!



  15. #12
    Torsten1
    Gastangler
    Wie gesagt Markus,ich fühle mich nicht angepinkelt und seh das gelassen.
    Fühle mich in keinster Weise von Dir angegriffen,Quatsch,Warum auch.
    Alles i.O.Und habe ich vor Dir auch,Häuptling ,wie vor jedem User.
    Außerdem sollten wir jetzt wieder zum eigentlichen Thema zurückkommen und das war "Das Alter der Besatzaale".

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Torsten1 für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #13
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    besucht das meereskunde museum in stralsund und staunt ... anders als der badewannenaal ein echtes prachtstück

  18. #14
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    30855
    Beiträge
    55
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge
    also soweit ich weiß werden die bis zu 80 jahre alt,ist zumindest der älteste aal der gefangen wurde

  19. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von Andre Kohl
    Registriert seit
    05.08.2007
    Ort
    47475
    Alter
    43
    Beiträge
    208
    Abgegebene Danke
    93
    Erhielt 153 Danke für 63 Beiträge
    Also ich werde keine meinug hier anzweifeln aber lait nach der aussage meines Fischereilehrgangsleiter den ich genau die gleiche Frage gestellt habe was den mit den Aalen passiert wenn sie nicht abwandern konnen war die antwort sie sterben.................................. hmmmm versuche das mal näher rauszubekommen sobald ich was weiß sage ich es euch..........

    gruß
    Andre
    Egal wer Dein Vater ist,solange wie Ich hier Angel,geht hier keiner über das Wasser!!!!!!!!!!!


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist aus.

Lesezeichen