Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Raubfisch-Freak Avatar von steffen(cm)
    Registriert seit
    28.01.2007
    Ort
    79871
    Alter
    47
    Beiträge
    135
    Abgegebene Danke
    187
    Erhielt 313 Danke für 77 Beiträge

    Zanderrisotto mit Riesengarnelen

    Hallo zusammen, versucht doch mal:

    Zanderrisotto mit Riesengarnelen

    300 gr Zanderfilet, 250 gr Reis (Basmati), 4 Riesengarnelen, 2 Möhren, 1 Stange Lauch, Saft einer Limone, 4 El Olivenöl, Salz, Pfeffer

    Schneidet die geputzten Möhren und das Weiße und Hellgrüne der Lauchstange in Scheiben. Die Garnelen löst ihr aus ihrer Schale und halbiert sie. Die Zanderfilets schneidet ihr in mundgerechte Würfel, die ihr dann mit dem Limonensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzt. Heizt den Backofen auf 80 Grad vor. Den Reis kocht ihr nach der Pilawmethode gar, röstet ihn dabei mit 2 El Olivenöl an. Während der Reis gart, schmort ihr zuerst die Möhrenscheiben unter häufigem Wenden im restlichen Olivenöl an. Nach etwa 5 Minuten Schmorzeit gebt ihr auch die Lauchscheiben und die Garnelen zu, würzt mit Salz und Pfeffer und schmort weiter, bis die Lauchscheiben in Ringe auseinanderfallen. Sobald der Reis gar ist, hebt das Gemüse mit den Garnelen und die Zanderwürfel unter und lasst alles noch 15 Minuten im vorgeheizten Backofen ziehen.

    Also lasst es euch schmecken...



    Pilawmethode*
    Der Reis wird zuerst in Butter oder Öl angeröstet und dann mit der Flüssigkeit kurz aufgekocht. Danach soll der Reis bei geringer Hitze im geschlossenen Topf quellen, bis die gesamte Flüssigkeit aufgesogen ist. (Für Parboiled Reis nicht geeignet)
    Mit freundlichen Grüßen CM

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an steffen(cm) für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen