Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge

    Thumbs up Futtermischung zum Feedern

    Hi Leute ,

    Futtermischungen zum Feedern oder zum normalen Anfüttern stelle ich mir selbst her.
    Die Schrotsorten bekommt man im Agrarhandel (BayWa , usw) zu kaufen, sollte es diese nur sackweise geben , einfach einen Mitarbeiter fragen ob er euch helfen kann.
    Hier mal eins meiner Rezepte:

    5 kg Semmelbrösel , selbstgerieben aus alten Brötchen oder Toastscheiben
    2-3 Packung Haferflocken
    3 kg Sojaschrot
    3 kg Weizenschrot
    3 kg Maisschrot oder Maismehl
    geschredderte Boilies ca 2-3 handvoll oder Forellenpellets
    3 Packungen Kokosflocken

    Das ganze mische ich durch und fülle es in Gefrierbeutel (3l) ab , so daß ca 1kg im Beutel ist.
    Diese vacuumiere und beschrifte ich mit Inhalt und Herstellungsdatum.
    Die Menge reicht für ca 15 Beutel , welche ich auf 8-10mal angeln benötige.
    Beim Angeln gebe ich gegebenfalls noch Flavour, Maden , Wurmstücke, Dosenmais oder was ich gerade als Köder benutzen will hinzu.

    mfg Jacky1


  2. #2
    Angelfreak Avatar von x-treme Elbangler
    Registriert seit
    03.02.2008
    Ort
    06909
    Alter
    23
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    98
    Erhielt 93 Danke für 47 Beiträge
    so ist es gut aber ich würde eher weniger haferflocken nehmen->die sind übelst sättigend

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an x-treme Elbangler für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Bei mehr als 15 Kg Gesamtfuttermenge finde ich nicht, daß es zu viel sind.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Angelfreak Avatar von x-treme Elbangler
    Registriert seit
    03.02.2008
    Ort
    06909
    Alter
    23
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    98
    Erhielt 93 Danke für 47 Beiträge
    naja ich "geschmackssache"..
    jeder machts haltn bissl anders

  7. #5
    Karpfenangler Avatar von Flosch 94
    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    96114
    Alter
    23
    Beiträge
    1.076
    Abgegebene Danke
    943
    Erhielt 656 Danke für 324 Beiträge
    Gutes Rezept. Danke dafür.

    Gruß Flo

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Flosch 94 für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    mainangler Avatar von grundelmike
    Registriert seit
    29.12.2008
    Ort
    63846
    Beiträge
    81
    Abgegebene Danke
    67
    Erhielt 50 Danke für 25 Beiträge
    super rezept jack!! so änlich mach ich meins auch, ich füge dann noch jenachdem auf was es geht,(rotaugen) z.b. vanillezucker,oder anis, (barben) käse usw zu.
    ist wirklich gut fängig und kostensparend.
    p.s. das mehl mach ich aus dem billigen toast vom aldi, lass die trocknen und dann rein damit!!
    lg mike

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an grundelmike für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Profi Allrounder Avatar von canislupo
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    49565
    Alter
    62
    Beiträge
    271
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 239 Danke für 128 Beiträge
    Zitat Zitat von Jack the Knife Beitrag anzeigen
    Hi Leute ,

    Futtermischungen zum Feedern oder zum normalen Anfüttern stelle ich mir selbst her.
    Die Schrotsorten bekommt man im Agrarhandel (BayWa , usw) zu kaufen, sollte es diese nur sackweise geben , einfach einen Mitarbeiter fragen ob er euch helfen kann.
    Hier mal eins meiner Rezepte:

    5 kg Semmelbrösel , selbstgerieben aus alten Brötchen oder Toastscheiben
    2-3 Packung Haferflocken
    3 kg Sojaschrot
    3 kg Weizenschrot
    3 kg Maisschrot oder Maismehl
    geschredderte Boilies ca 2-3 handvoll oder Forellenpellets
    3 Packungen Kokosflocken

    Das ganze mische ich durch und fülle es in Gefrierbeutel (3l) ab , so daß ca 1kg im Beutel ist.
    Diese vacuumiere und beschrifte ich mit Inhalt und Herstellungsdatum.
    Die Menge reicht für ca 15 Beutel , welche ich auf 8-10mal angeln benötige.
    Beim Angeln gebe ich gegebenfalls noch Flavour, Maden , Wurmstücke, Dosenmais oder was ich gerade als Köder benutzen will hinzu.

    mfg Jacky1

    Kokosflocken sind gefährlich, sie steigen an die Wasseroberfläche. Ich würde sie weglassen im Feedermix.

    Haferflocken würde ich auch reduzieren sie sättigen sehr stark. Man kann sie auch grob mahlen mit einer alten Kaffeemühle.

    Hanfmehl ist noch eine gute Zutat, am besten von geröstetem Hanf.
    Hanf gibt es im Futtermittelhandel.

    Grob gemahlenes Hundefutter kommt auch gut im Feeder Mix.

    Den Weizenschrot und den Maisschrot sollte man vorher mit heissem Wasser übergiessen und quellen lassen.

    Was auch sehr wirksam ist, ist Salz. Brasem zB riecht süsslich ist vom Geschmack her aber salzig.

    Also Futter kann ruhig süss riechen, oder herzhaft (Hundefutter, Forelli, Parmesanmehl) und salzig schmecken

    Ich hoffe die Tipps helfen dir weiter.
    Ich fische seit meinem 6. Lebensjahr (mein Urgroßvater hat mich immer mitgenommen). Ich baue, verbessere, restauriere und repariere Ruten und Rollen.
    www.fruehauf-bramsche.de

  12. #8
    Profi Allrounder Avatar von canislupo
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    49565
    Alter
    62
    Beiträge
    271
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 239 Danke für 128 Beiträge
    Hier ein Rezept das recht gut fängt und den Geldbeutel schont.

    Aus dem Supermarkt Hartweizenpaniermehl und Frolic oder anderes Hundefutter und vom Futterlieferanten Forelli. Von deinem Angelhändler wenn er hat Blutmehl.

    Zur Futterzusammensetzung 50 – 70% Paniermehl, 30-50% Forelli und Frolic beides in einer alten Kaffeemühle mahlen, braucht nicht zu fein sein.
    Wenn du bekommst, das Blutmehl bei 3 Kg Futter eine große Kaffeetasse voll dazu.

    Die Prozentangaben müssen nicht exakt abgewogen sein, du willst ja nicht zum Wettangeln.

    Das Futter ca. 1kg in eine große runde Schüssel, etwas Wasser dazu und mit gespreizten Fingern gut durchrühren.

    Danach sollte es etwas mehr als Erdfeucht sein. zum Feedern.
    Beim Posenfischen mehr anfeuchten und zwar so das ich feste Ballen formen kann, wenn ich im Fluss fische.

    Im See etwas weniger feucht, so das der Futterball sich im absinken schon langsam auflöst und eine Futterwolke bildet.
    Wenn du ein Futtersieb hast, das Futter noch mal durch ein Futtersieb streichen.
    Falls noch alte verpuppte Maden da sind ebenfalls mit durch das Sieb streichen, wirkt unglaublich beim anlocken.

    Jetzt kannst du Maden, ohne Holzmehl, dazu geben. Eine gute Handvoll reicht.

    Damit ist das Futter fertig. Es reagieren Rotaugen, Brassen, Barben, Alande, Karpfen, Schleie u.a. Friedfische darauf.
    Keine Erde oder Sand dazu, wenn es noch schwerer sein soll, ist Aquarienkies geeignet.
    Ich fische seit meinem 6. Lebensjahr (mein Urgroßvater hat mich immer mitgenommen). Ich baue, verbessere, restauriere und repariere Ruten und Rollen.
    www.fruehauf-bramsche.de

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei canislupo für den nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge

    Talking

    Zitat Zitat von canislupo Beitrag anzeigen
    Kokosflocken sind gefährlich, sie steigen an die Wasseroberfläche. Ich würde sie weglassen im Feedermix.

    Haferflocken würde ich auch reduzieren sie sättigen sehr stark. Man kann sie auch grob mahlen mit einer alten Kaffeemühle.

    Hanfmehl ist noch eine gute Zutat, am besten von geröstetem Hanf.
    Hanf gibt es im Futtermittelhandel.

    Grob gemahlenes Hundefutter kommt auch gut im Feeder Mix.

    Den Weizenschrot und den Maisschrot sollte man vorher mit heissem Wasser übergiessen und quellen lassen.

    Was auch sehr wirksam ist, ist Salz. Brasem zB riecht süsslich ist vom Geschmack her aber salzig.

    Also Futter kann ruhig süss riechen, oder herzhaft (Hundefutter, Forelli, Parmesanmehl) und salzig schmecken

    Ich hoffe die Tipps helfen dir weiter.
    Hi ,

    Punkt 1 : Die Aktivität des Futters ist beabsichtigt !

    Punkt 2 : Bei der Menge an Futtermix fallen 2 Packungen nicht ins Gewicht .

    Punkt 3 : Das Mischschrot ist so fein , daß man nicht überbrühen muß!

    Punkt 4 : Ich weiß , wo ich meine Zutaten herbekomme , trotzdem Danke .

    Es gibt auch einen weiteren Mix von mir , der deinem sehr ähnlich ist , ich fange mit beiden sehr gut .
    Konnte mich bisher nicht beschweren .

    Meine Mixe behandle ich je nach Gewässer , Jahreszeit und Zielfisch individuell weiter mit Futter-/Köderzugaben , Kies , Sand , Erde , Aromen usw.

    Petri Heil und weiterhin krumme Ruten und volle Kescher Canislupo!

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  15. #10
    Profi Allrounder Avatar von canislupo
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    49565
    Alter
    62
    Beiträge
    271
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 239 Danke für 128 Beiträge
    Jack probier mal ob du bei euch im Futtermittelhandel Zwiebackmehl bekommst.

    Das ist eine super Grundlage für ein gutes Futter.
    Ich fische seit meinem 6. Lebensjahr (mein Urgroßvater hat mich immer mitgenommen). Ich baue, verbessere, restauriere und repariere Ruten und Rollen.
    www.fruehauf-bramsche.de

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an canislupo für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #11
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    ein Bäcker bei mir in der Nähe stellt noch selbst Zwieback her , da könnte der Bruch evtl günstig hergehen , mahlen kann ich es selbst , mache ich mit Forelli , Katzen-und Hundefutter usw auch , elektrische Kaffemühle vom Flohmarkt leistet mir hierbei seit Jahren gute Dienste , Kostenpunkt 3€ oder so .

    Mal ausprobieren , danke für den Tipp .

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  18. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    10.01.2006
    Ort
    78713
    Beiträge
    165
    Abgegebene Danke
    105
    Erhielt 71 Danke für 42 Beiträge

    Question

    Zitat Zitat von canislupo Beitrag anzeigen
    Hier ein Rezept das recht gut fängt und den Geldbeutel schont.

    Aus dem Supermarkt Hartweizenpaniermehl und Frolic oder anderes Hundefutter und vom Futterlieferanten Forelli. Von deinem Angelhändler wenn er hat Blutmehl.

    Zur Futterzusammensetzung 50 – 70% Paniermehl, 30-50% Forelli und Frolic beides in einer alten Kaffeemühle mahlen, braucht nicht zu fein sein.
    Wenn du bekommst, das Blutmehl bei 3 Kg Futter eine große Kaffeetasse voll dazu.

    Die Prozentangaben müssen nicht exakt abgewogen sein, du willst ja nicht zum Wettangeln.

    Das Futter ca. 1kg in eine große runde Schüssel, etwas Wasser dazu und mit gespreizten Fingern gut durchrühren.

    Danach sollte es etwas mehr als Erdfeucht sein. zum Feedern.
    Beim Posenfischen mehr anfeuchten und zwar so das ich feste Ballen formen kann, wenn ich im Fluss fische.

    Im See etwas weniger feucht, so das der Futterball sich im absinken schon langsam auflöst und eine Futterwolke bildet.
    Wenn du ein Futtersieb hast, das Futter noch mal durch ein Futtersieb streichen.
    Falls noch alte verpuppte Maden da sind ebenfalls mit durch das Sieb streichen, wirkt unglaublich beim anlocken.

    Jetzt kannst du Maden, ohne Holzmehl, dazu geben. Eine gute Handvoll reicht.

    Damit ist das Futter fertig. Es reagieren Rotaugen, Brassen, Barben, Alande, Karpfen, Schleie u.a. Friedfische darauf.
    Keine Erde oder Sand dazu, wenn es noch schwerer sein soll, ist Aquarienkies geeignet.

    Wenn du gemahlene Frolic und Forellis dazugibst, verwendest du dann noch einen Aromazusatz wie Vanille, oder vertraust du der Lockwirkung von Frolic und Co?
    Würdest du fürs Flussfischen noch Mais dazugeben und dann Mais als Hakenköder verwenden, oder doch lieber Maden?
    In meiner Gegend gibts kaum Angelläden und Maden sind recht teuer und dann sind auch nur wenige in der Dose.

  19. #13
    Profi Allrounder Avatar von canislupo
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    49565
    Alter
    62
    Beiträge
    271
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 239 Danke für 128 Beiträge
    Zitat Zitat von scharfschütz Beitrag anzeigen
    Wenn du gemahlene Frolic und Forellis dazugibst, verwendest du dann noch einen Aromazusatz wie Vanille, oder vertraust du der Lockwirkung von Frolic und Co?
    Würdest du fürs Flussfischen noch Mais dazugeben und dann Mais als Hakenköder verwenden, oder doch lieber Maden?
    In meiner Gegend gibts kaum Angelläden und Maden sind recht teuer und dann sind auch nur wenige in der Dose.
    Wenn das Futter ein zusätzliches Flavour benötigte, hätte ich es schon geschrieben.

    Also kein Vanille. (ich hasse Vanille, wird künstlich hergestellt, heist dann Vanillin) schmeckt fürchterlich.

    Wenn du keine Maden bekommst probiere mal kleine Mistwürmer aus dem Komposthaufen. Die passen sehr gut zu dem Futter.
    Ich fische seit meinem 6. Lebensjahr (mein Urgroßvater hat mich immer mitgenommen). Ich baue, verbessere, restauriere und repariere Ruten und Rollen.
    www.fruehauf-bramsche.de

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an canislupo für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen