Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    zanderdieter Avatar von zanderdieter
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    53902
    Alter
    61
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 11 Danke für 2 Beiträge

    Anti Krabben Montage!

    Hi!
    Diese Methode habe ich mir 2003 ausgedacht.Da hatte der Rhein nur 90cm Wasserstand.3 Monate war es heiss,und die Krabben waren aktiver als je zuvor.Ich habe überlegt, was ich dagegen machen könnte.Da habe ich mir folgendes ausgedacht.Am besten dafür ist eine Heavy Feederrute geeignet.Da ich meistens am Geländer des Rheinufers angele,befestige ich zwei Bissanzeiger mit Querauflage am Geländer.Hinten wird die Angel auf ein Dreibein abgelegt.Damit der Zander nicht zuviel Widerstand spürt,darf die Angel nicht zu steil stehen.Als Bissanzeiger dienen Freilaufrolle,Bissanzeiger und Knicklicht an der Spitze.Also dreifach abgesichert,falls man sich gerade Anglerlatein erzählt.Am besten erkennt man den Biss aber an der Spitze.Danach die Angel zum Fisch zeigen, und die Schnur locker durch die Finger gleiten lassen.Man kann genau spüren was der Fisch macht.Je nach Gefühl gehen lassen.Dann anschlagen.Dadurch das der Fisch Schnur genommen hat,rutscht nach dem ersten Anhieb erst mal das Blei wieder zum Wirbel zurück.Dadurch ist die Schnur etwas schlaff.Deswegen noch mal ein kurzer Anhieb.In Köln angeln die meisten schon nach meiner Methode.Die Krabben haben jetzt keine Chance mehr.Gefangen habe ich so schon viele Zander und Barsche.Auch eine Meerforelle von 62cm ging schon auf diese Montage.Auch Hecht und Rapfen habe ich so schon gefangen.Sowie einige Welse.Die Montage(siehe Zeichnung).Wer noch Fragen hat kann mir ruhig schreiben.Man nehme 80cm Schnur.Unten 100gr Blei befestigen,und oben ein Wirbel mit zwei Ösen.An der einen Öse wird die Schnur mit dem Blei befestigt.Durch die andere Öse kommt die Hauptschnur.Dann Perle.Danach Wirbel mit Vorfach und Haken.Wichtig!!!Das Vorfach Mit Haken muss ca 20 cm kürzer sein ,als das Vorfach mit Blei.Jetzt kommt der Köderfisch nicht mehr bis zum Grund.In der Strömung flattert er jetzt verführerrisch.Wenn der Fisch beisst ,kann er ungehindert Schnur nehmen.Wer noch Fragen hat! Immer her damit!Gruss! Dieter!



  2. Folgende 10 Petrijünger bedanken sich bei zanderdieter für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Danke für den Tip, sieht ja perfekt aus und klingt auch gut! Gibts da keine Probleme mit vertüdeln der ganzen Montage beim auswerfen? Oder fischst du damit in Ufernähe? Weil ich bei mir an der Elbe meist an der Buhnenspitze angel.

    MfG Micha

  4. #3
    zanderdieter Avatar von zanderdieter
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    53902
    Alter
    61
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 11 Danke für 2 Beiträge
    Die Montage wird eingependelt.Du hälst den fisch fest und pendelst das Blei voran die Montage in Ufernähe,da sonst der Winkel wieder zu flach wird und der Köfi doch den Grund erreicht.Ich glaube bei Euch an der Elbe ist die Montage genau richtig.Ihr werdet ja bestimmt noch mehr mit den Krabben zu kämpfen haben!Viel Spass damit!
    Gruss Dieter!

  5. #4
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi Leute ,

    ich fische in Gewässern wo teilweise viele Flußkrebse vorkommen und verwende hier eine "normale" Grund-oder Laufbleimontage .
    Bei Würmern als Köder stecke ich kleine Styroporkugeln mit auf den Haken. Ganzen Köderfischen schiebe ich Styroporstreifen oder Korkstücke in den Bauchraum , was mit der Arterienklemme sehr gut funktioniert. Im Uferbereich den Auftrieb kontrollieren und losgehts.
    Auch verwende ich die Paternostermontage , sprich Blei am Ende der Leine und Seitenarmmontage.
    Allerdings nur mit einer Anbissstelle!!
    Na dann Petri Heil!

    mfg Jacky1

  6. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    06918
    Beiträge
    66
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 18 Danke für 11 Beiträge
    Ich denke ein guter Tip,werd es auf jedenfall mal probieren.

  7. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    30629
    Beiträge
    99
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 45 Danke für 26 Beiträge
    Moin Moin!
    Sorry is ja ne schöne Idee sone Anti-krabben montage.
    Ist nicht Persöhnlich gemeint und es ist auch kein angriff auf dich.
    Aber wenn man sich so eine Montage ausdenkt sollte man sich vorher mit dem verhalten der Krabben auseinander gesetzt haben und das richtig!
    Solche Montagen alias anti Krabbe ect.hatte ich zuhause in meinem Angelkeller in verschiedenen versionen angefertigt.Bis ich mich mal mit dem verhalten und dem können der Krabben auseinadergesetzt habe und siehe da die viecher können vom grund locker 2 meter hoch schwimmen!Also bringt so ein schnick schnack nicht wirklich was....ok anstatt 3 vorfächern+köder verliert man nur noch 2 aber wenn juckts?
    Nix für ungut!
    Gruss

  8. #7
    zanderdieter Avatar von zanderdieter
    Registriert seit
    22.03.2008
    Ort
    53902
    Alter
    61
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 11 Danke für 2 Beiträge
    Naja das ist deine Meinung!Ich kann dazu nur sagen,das es mir noch nicht passiert ist.Bei uns in Köln wird das mittlerweile fast von jedem praktiziert.Und alle haben keine Probleme mehr mit Krabben.Aber Ich zwinge ja keinen dazu.Ich kann nur sagen das der ,der es anwendet keine Probleme mehr mit Krabben hat.Ich mache das jetzt schon das fünfte Jahr so,und kann es nur empfehlen.Erst ausprobieren dann Kritik,oder auch nicht!
    Nichts für ungut!
    Gruss Dieter!

  9. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.06.2008
    Ort
    39261
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hey ihrs :-)

    also wir haben die Montage mal probiert, offenbar machen wir entweder was falsch, oder die Krabben schwimmen an den Köder.

    In jedem Fall frisst die Krabbe den Köder :-( gibt es denn überhaupt irgendein Mittel gegen die Dinger?

    Ausser Chemie?

  10. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von bonobo
    Registriert seit
    03.08.2007
    Ort
    5
    Beiträge
    372
    Abgegebene Danke
    1.135
    Erhielt 1.127 Danke für 246 Beiträge
    Zitat Zitat von MuhCow Beitrag anzeigen
    also wir haben die Montage mal probiert, offenbar machen wir entweder was falsch, oder die Krabben schwimmen an den Köder.
    Schau mal auf das Benutzerbild von Zanderdieter. Siehst Du das Geländer? Hinter dem Geländer geht es steil ab. Da Dieter auch noch Ufernah angelt, hat er mit seiner Montage fast einen Ideal-Winkel von 90° (siehe nächste Grafik) und die Strömung an solchen künstlichen Kanten ist meist enorm hoch, da keine Buhnen/Steinfelder die Strömung bändigen. Bei solchen Begebenheiten haben selbst schwimmende Krabben keine Chancen an den Köder heran zu kommen.


    Die gleiche Montage in Buhnenfeldern eingesetzt, bringt nicht wirklich Erfolg. Da zum einen ein anderer Winkel vorliegt und zum anderen die Strömung gebändigt wird und dadurch die Krabben zum Köder hochpaddeln können.

    Ich habe jetzt seit Herbst 07 insgesamt 10 Mal eine Posenmontage getestet. Ergebnis waren insgesamt 4 Zander und zwei kleine Welse. Nicht die Welt, aber die Montage funktioniert. Ich werde fürs Posenangeln im Rhein zwar immer belächelt, wenn mich andere Angler sehen, aber dafür ärgere ich mich weniger über Hänger und Wollis. Hier mal die Montage:


    Um immer in gleicher Tiefe zu angeln muss unterhalb der Pose ein zweiter Stopper gesetzt werden. Sonst holt die Strömung die Montage hoch und die Pose würde kurz über dem Blei sitzen. Alternativ kann auch eine Feststellpose oder Schlepp-Pose benutzt werden.

    Es sollte so tief wie möglich ein großer Schwerpunkt gesetzt werden, damit die Montage nicht all zu schräg im Wasser steht. Ich hänge also über dem Wirbel ein Birnenblei ein. Damit ober- und unterhalb des Birnenbleis kein Sehnenbogen entsteht, befestige ich noch kleine Klemmbleie - auch auf dem Vorfach.

    Die Pose dient nicht als Bissanzeiger, da sie teilweise durch die Strömung nach unten gedrückt wird. Sie dient lediglich als Auftrieb. Ich klemme die Sehne in ein Gummi am Blank ein. Der Rollenbügel ist geöffnet.

    Aber auch diese Montage hat Schwächen, die ich nicht vorenthalten will.
    1. Fahren Schiffe stromauf muss die Montage an Land.
    2. Bei Biss benötigt man viel Feingefühl um erkennen zu können, ob der Fisch oder die Strömung Sehne nimmt.
    3. Zander konnte ich erst im dunkeln von der Montage überzeugen!
    4. Direkter Anhieb mit Einzelhaken nicht möglich - verangeln von Jungzandern! Einsatz von Drillingen blieb bisher erfolglos -> Ich werde besonders hier weiter testen.
    5. Bleibt die Pose nicht an der Strömungskante muss sie neu ausgeworfen werden (sonst kommen Hänger und Krabben) um das zu vermeiden, sollte die Rute steil aufgestellt werden, damit möglichst wenig Sehne im Wasser ist. Die Rute stets ganz vorne auf dem Buhnenkopf aufstellen und nur ca. 10 - 15 m weit rauswerfen. Lange Ruten sind besser als kurze.


    Getestet wurde nur an kurzen Buhnen von ca. 10 m Länge. Optimaler Wasserstand zw. 2,50 und 3,00 m.
    Andere Montagen und Verbesserungsvorschläge sind willkommen.

    Viel Erfolg
    Bono

  11. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.06.2008
    Ort
    39261
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hey Bono, die Montage klingt erstmal interessant und sinnvoll :-) ich werde sie mal ausprobieren. Du angelst quasi in der Schwebe und direkt in der Strömungskante. Und als Bissanzeige benutzt du dein Auge über den Bügel (reicht ja auch). Mich nerven die Krabben wirklich sehr, das macht kaum Spaß mit denen.

    Weißt du ob die auch im See schwimmen Können? Wenn da keine Strömung herrscht kann man ja den Köder samt Pose auch über dem Grund anbieten ohne das so eine fette Krabbe alles wegfrisst.

    Besten Dank für deine Hinweise,

    Werner.

    P.s: Ich angle an der Elbe, dort wo ich angle sind die Buhnen im Abstand von so 50-60m mit einem Buhnenkopf von etwa 20m länge aufgestellt.

    Die Elbe hat keine hohe Fließgeschwindigkeit, so 1 Meter oder so pro Sekunde, etwa (schätze ich mal).

  12. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.06.2008
    Ort
    39261
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Habe grade über eine Unterwasserposenmontage gelesen. Laufblei - Stopper - Wirbel - Stopper / Unterwasserposer / Stopper - Haken

    denkst du das hat Erfolg? Durch variable Vorfachlänge kann man die Tiefe des angebotenen Köders einstellen.

  13. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von bonobo
    Registriert seit
    03.08.2007
    Ort
    5
    Beiträge
    372
    Abgegebene Danke
    1.135
    Erhielt 1.127 Danke für 246 Beiträge
    Zitat Zitat von MuhCow Beitrag anzeigen
    Weißt du ob die auch im See schwimmen Können?
    Alle Gewässer mit Verbindung zur Nordsee sind potentielle Krabbengewässer. Es sei denn, effektive Maßnahmen (Staustufen ohne Fischaufstieg) verhindern den Einzug. Aber selbst Staustufen werden zum Teil durch Landmärsche der Wollis umgangen.

    Zitat Zitat von MuhCow Beitrag anzeigen
    Habe grade über eine Unterwasserposenmontage gelesen. Laufblei - Stopper - Wirbel - Stopper / Unterwasserposer / Stopper - Haken
    denkst du das hat Erfolg?
    Hört sich nach einer klassischen Wallermontage an. Habe ich noch nicht getestet. Frage mich gerade, ob die Strömung die Unterwasserpose nicht nach unten drückt - ähnlich wie beim KöFi mit Styropor. Aber diese Zweifel sind theoretischer Natur. Da müssen wohl Feldversuche folgen.

  14. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.06.2008
    Ort
    39261
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Ich teste es nachher mal und erstatte dann Bericht.

    Ich meinte übrigens ob Krabben auch in einem See schwimmen (oder sich mit der Strömung (?)) treiben lassen können.

    Hab im See fast nie Krabbenbisse, es sei denn ich angle auf Grund.. wer weiß!! :-)

  15. #14
    Julian Avatar von RauBFiscHprofi
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    71549
    Alter
    23
    Beiträge
    667
    Abgegebene Danke
    686
    Erhielt 526 Danke für 227 Beiträge
    Meine Montage sieht so aus:



    Hat mich nie im stich gelassen!
    Petri
    Raubfischprofi

  16. #15
    Super-Profi-Feederspezi Avatar von stecs
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    16303
    Alter
    44
    Beiträge
    801
    Abgegebene Danke
    536
    Erhielt 738 Danke für 325 Beiträge
    Hallo Raubfischprofi,

    nimm mal diesen Link:

    "[URL.=http://img67.imageshack.us/my.php?image=img0642783034cg8.jpg][IMG.]http.//img67.imageshack.us/img67/7113/img0642783034cg8.th.jpg[/IMG][/.URL]"

    "[URL. den Punkt entfernen, [IMG.] den Punkt entfernen, [/.URL] den Punkt entfernen und die beiden " entfernen, dann sollte es klappen.

    gruss stecs

    P.S. Das ist das Ergebnis:
    Petri Heil!

    Stefan aka stecs

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen