Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.01.2008
    Ort
    50171
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 48 Danke für 28 Beiträge

    Mit Sbirolino auf Barsch, Rapfen und Co?

    Hallo Angelfreunde,
    Den Sbirolino kennt man ja schon lange! Das Weitwurfgeschoss aus Italien kommt ja sehr häufig an Forellenteichen zum Einsatz! Er wird benutzt, um den Forellenteig auf Weite zu bringen! Auch ich habe mit dieser Montgae schon gut gefangen!
    Doch neulich las ich etwas, dass mich erstaunte! In einer bekannten Angelzeitschrift schrieb der Autor, dass er mit Sbirolino und Twister, kleinen Shads, Suspender Wobblern und so weiter gute Barsche und Rapfen überlisten konnte. Genau heißt das, dass er statt dem Forellenteig für Forellen nun kleine Twister als Köder benutzte!
    Und nun bin ich bei meiner Frage: Habt Ihr von dieser Montage schon mal gehört? Oder sogar schon benutzt und gefangen? Und was haltet Ihr von dieser Montage?

    Petri!

  2. #2
    ALLROUNDER
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    50171
    Beiträge
    53
    Abgegebene Danke
    15
    Erhielt 21 Danke für 12 Beiträge
    Ja also selbst gefangen noch nicht, aber ich kann es mir gut vorstellen, da es an und für sich nur dafür da ist, um vorallem kleinere Köder über weitere Distanzen zu werfen. Daher denke ich ist der Fangerfolg relativ groß, da man so einen weiteren >Horizont< befischen kann.

    Aber wie gesagt selber gefisch habe ich diese Montage noch nicht.

    Wäre aber interessant hier über Fangerfloge und Erfahrungen zu hören.....

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.01.2008
    Ort
    50171
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 48 Danke für 28 Beiträge
    Genau das hab ich mir auch gedacht!

  4. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von tolga_67
    Registriert seit
    19.07.2007
    Ort
    47447
    Alter
    25
    Beiträge
    262
    Abgegebene Danke
    118
    Erhielt 21 Danke für 16 Beiträge
    mit der montage angel ich auch öfters, hab schon mehrere barsche, gefangen

  5. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Allrounder nrw
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    40724
    Alter
    50
    Beiträge
    942
    Abgegebene Danke
    740
    Erhielt 1.254 Danke für 546 Beiträge

    Smile

    hallo deluxe,ich hab mal ne rute von nem kollegen in die hand bekommen,die mit sbirolino und spinner bestückt war und ich kann nur sagen rute,rolle und schnur müssen bei dieser rolle mehr als optimal abgestimmt gewesen sein. denn ich konnte mit diesem leichten spinner fast quer über den see werfen,das ohne sbirolino wohl nicht so gut geklappt hätte!!!

  6. #6
    Mr. Impertinenzia Avatar von zackebarsch
    Registriert seit
    12.11.2009
    Ort
    64658
    Beiträge
    105
    Abgegebene Danke
    144
    Erhielt 76 Danke für 27 Beiträge

    Arrow

    Ich habe mit der SuFu leider keinen anderen Thread gefunden, der dieses Thema behandelt. Und dieser ist ja auch schon etwas älter. Aber ich habe mir heute genau die selbe Frage gestellt: ist es möglich mit Sbirolino und Mini-Twister Barsche zu fangen.
    Nunja, scheinbar ist es möglich.
    Morgen werde ich es mal probieren und die Montage + Fänge (falls ich erfolgreich bin) mit Bildern dokumentieren.
    Falls das schon jemand gemacht hat wird es ja nicht schaden einen Vergleich zu haben.

    Würde mich aber interessieren, ob noch mehr Leute diese Methode probiert haben und Erfolg hatten?


    grüße
    Zackebarsch

  7. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    30966
    Beiträge
    50
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge
    Heyyy
    An unserem Forellenteich ist das Standart!!!!
    Die meisten nehmen langsam sinkenden Spiro + kleinen blinker und ziehen die Forellen raus wie Sand am Meer!!!
    Das gleiche gilt für einen Schwimmenden!!!
    Am besten du malst ihn davor noch einmal Rot oder Grün an ( wenn du einen Durchsichtigen hast) + kleinen twister und schleppst langsam !!!Ab und zu beißen auch Barsche an.

    Mit den kleinen twistern geht das sehr sehr gut im Winter am besten schwarz !!
    Wenn du jetzt auf forelle gehst dann mach es so:

    -langsamsinkenden sbirolino holen
    -am besten 1.20 m vorfach
    -twister dranmachen
    und Schleppen!!!!Schleppen!!!!Schleppen!!!!

    Es wird nicht lange dauern und du hast einen !!!!
    Dies hat bei uns im herbst sehr, sehr, sehr, sehr gut geklappt!!!

    Dies geht auch gut mit den Spirotec die es in zich verschiedenen Farben gibt!!!
    Die Montage an sich ist eine sehr gute und nicht so aufwändige in 2 min fertig!!!
    benutze sie ab und zu
    ich Angel in hannover bei Möller da fängt jeder bekloppte was!!!!
    Außer Nicklas Tegtmeier ein freund von mir !!!!!!!!!


    mfg Diego72

    PS: Falls fragen (nur im bereich Forellen) wende dich an mich!!!!!!!!
    Geändert von Diego72 (30.11.2009 um 18:48 Uhr)

  8. #8
    Namaycush
    Registriert seit
    23.06.2008
    Ort
    55545
    Alter
    45
    Beiträge
    379
    Abgegebene Danke
    154
    Erhielt 332 Danke für 139 Beiträge
    Also, ich kann eines dazu sagen...es funktioniert! Auch auf Barsche, auch mit z.B. Würmern oder auch leichten Spinnern, Twistern, etc.

    Problem ist aber: Man sollte schon eine ca.3 m lange oder besser bis zu 3,6m lange Rute haben. Am besten sogar eine Sbirolinorute! Das Vorfach sollte normalerweise nämlich mindestens über 1 m (also ca.1,5om hat sich als am besten bei mir bewährt) lang sein, damit der Sbiro nicht so stark von den Fischen wahrgenommen werden kann. Zudem kann man mit solchen Ruten deutlich größere Wurfweiten erreichen als mit z.b. herkömmlichen Spinruten zw.2-2,70m! Außerdem verheddert sich die Montage nicht bei solchen längeren Ruten!

    In Flüssen (wie z.B. wie ich hier am Rhein fische) ist es schon sehr schwer mit Sbiros zu arbeiten. Sie sinken nicht so gut wegen der starken Strömung, sie werden zudem von der Strömung oft von den Hot Spots schnell abgetrieben.

    In ruhigeren Gewässerbereichen sind Sbiros aber wirklich eine gute Sache und können auch im Fluss Erfolg bringen....wenn man die Fische dort findet!

    Ausprobieren und selber Erfahrungen sammeln. Es ist an jedem Gewässer einfach anders...
    Gute Tipps für verschiedene Montagen findet man hier:

    http://www.forellino.de/index.php?article_id=21

  9. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    46045
    Beiträge
    30
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 7 Danke für 5 Beiträge
    Also ich fische kaum noch ohne Sbiro.
    Die Distanzen die man mit kleinen Spinnern dadurch erreichen kann sind enorm.
    Auf Barsche gehe ich gerne mit Sbiro und Wurm an einem 6er Wurmhaken. Das Vorfach mache ich selber aus FluorCarbon und ist im Schnitt mind. 1,20m lang!

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an VisitOr für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #10
    Namaycush
    Registriert seit
    23.06.2008
    Ort
    55545
    Alter
    45
    Beiträge
    379
    Abgegebene Danke
    154
    Erhielt 332 Danke für 139 Beiträge

    Rute?

    Zitat Zitat von VisitOr Beitrag anzeigen
    Also ich fische kaum noch ohne Sbiro.
    Die Distanzen die man mit kleinen Spinnern dadurch erreichen kann sind enorm.
    Auf Barsche gehe ich gerne mit Sbiro und Wurm an einem 6er Wurmhaken. Das Vorfach mache ich selber aus FluorCarbon und ist im Schnitt mind. 1,20m lang!
    Und wie lang ist deine verwendete Rute dafür?

    Ich fische meistens mit meiner 2,70 m langen Spinrute, wenn ich mich fürs sbiroangeln entscheide. Eigentlich ist die schon zu kurz dafür...
    aber sie hat eine feine Spitze mit der ich gut die Bisse erkennen kann. Das ist auch nicht zu verachten und unabdingbar bei der Angelmethode....

  12. #11
    Mr. Impertinenzia Avatar von zackebarsch
    Registriert seit
    12.11.2009
    Ort
    64658
    Beiträge
    105
    Abgegebene Danke
    144
    Erhielt 76 Danke für 27 Beiträge
    Also. Mein Tag war mittelerfolgreich. Schwebenden Spiro drann. 1,5m Vorfach, schwarzer Minitwister auf einen langschenkeligen Wurmhaken aufgezogen. Eig. eine sehr gute Montage....nach 20 Würfen dann auch der erste ziemlich hefige Biss. Allerdings nur ein handlanger Barsch. ABER ein Barsch....Zielfisch erfolgreich verhaftet (aber natürlich wieder schwimmen lassen).

    Danach lief alles schieg. Peng!! Voll in den Baum gepfeffert die ganze Montage......konnte leider nix retten.....nach 15 Minuten mit neuer Montage und sinkendem Sbirolino nochmal versucht.....Peng!! Nach 10 Minuten wieder mitten in einen Baum. Da ist mir fasst der Kragen geplatzt. Es liegt nicht daran, dass ich ein schlechter Werfer bin, allerdings ist das Gewässer am Ufer wie auch unter Wasser völlig zugewuchert -.-....

    Naja...hab mir die Laune nicht nehmen lassen und dann noch erfolgreich einen sauteuren Rapala wobbler im Wasser versenkt. Gutgelaunt wie ich dann war hab ich nicht aufgegeben und noch einen Rapala Wobbler angehängt. Aber hier mit Erfolg.

    Bin dann am Ufer entlang gegangen und hab unter den Bäumen ein paar kurze Würfe gemacht. Meistens nicht mehr als 5-10Meter weit. Der kleine floating Husky Jerk hat da seinen Job echt gut verrichtet und ich hab am alles im allem 6 kleine Räuber gefangen. Aber alle handlang und deshalb auch wieder schwimmen lassen.

    Was allerdings das Highlight des Tages war, dass auf meinen ca. 6 cm Wobbler ein ca. 10-12cm großer Hasel gebissen hat. Und zwar nicht einfach zufällig gehakt, die hat den Wobbler richtig angegriffen.
    Da ich aber in Sachen Weißfisch nicht der Überreiter bin werde ich, falls Interesse besteht(?), morgen noch einmal ein paar Bilder zu diesem Fang hier reinstellen. Ihr könnt mir dann sagen, ob es tatsächlich ein Hasel war!


    gruß
    Zackebarsch

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an zackebarsch für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #12
    Mr. Impertinenzia Avatar von zackebarsch
    Registriert seit
    12.11.2009
    Ort
    64658
    Beiträge
    105
    Abgegebene Danke
    144
    Erhielt 76 Danke für 27 Beiträge
    So. Heute wieder am Wasser gewesen.

    Montage: Schwebender 6g Sbiro, 1,5m Vorfach, 8er Wurmhaken mit kleinem Posenblei am Schenkel, auf den Haken einen Minitwister in Rot-Gelb aufgezogen.

    Lief ganz gut, hab allerdings einige Bisse von Bachforellen! auf den Sbiro gehabt, allerdings nicht auf den Twister. Den wollten nur die Mini-Barsche.
    Aber die Methode ist leider nicht so erfolgreich wie mein Husky Jerk...den übertrifft an diesem Gewässer scheinbar nichts.

    Hier mal ein paar Bilder von letztem Mal und diesen Mal.

    gruß
    Zackebarsch
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  15. #13
    Namaycush
    Registriert seit
    23.06.2008
    Ort
    55545
    Alter
    45
    Beiträge
    379
    Abgegebene Danke
    154
    Erhielt 332 Danke für 139 Beiträge

    Frage an Zackebarsch!??

    Hallo, wo angelst du denn? Am Main?
    Ich bin Rheinangler und teilweise auch an der Nahe. Die wirklich guten Barschstellen habe ich leider bislang nur sehr dürftig gefunden.
    Angelst du in einem Altarm??

    Gruß vom Rhein

    und Petri Heil

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen