Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    Talking Start in die Seeforellensaison

    Da bei uns seit 16.01. die Seeforellen in einigen Gewässern befischt werden dürfen, hat es eigentlich schon ganz schön lange gedauert bis mich das Virus befiel , aber heute konnte mich nichts mehr halten - ich musste ins Wasser.

    Kein Wunder für mich, aber umso mehr eines für meine Perle, dass ich heute zum Einkaufen nach Herrsching gefahren bin - dort ist einer der Fischermeister bei dem man nicht nur Fisch, sondern auch Angelkarten kaufen kann.

    Das Wetter war gut und so machte ich mich auf den Weg zur alten Eiche, eine gute Stelle die auf dem Weg liegt und das sah so aus....


    Ist doch ganz normal, dass man bei solch einem Anblick sich schon freut bevor man angefangen hat zu angeln.



    Die Wassertemperatur hier lag bei 4,5° - ich wusste aus dem Netz, dass der See weiter oben (etwa 10 km) 2 Grad wärmer ist und dort erdachte ich mir meinen eigentlichen Angelplatz - egal, erst mal Wasserkontakt.

    Einige Sachen kurz am Ufer deponiert und dann ab in die Fluten, der Wind und die Sonne im Gesicht, so gefällt es mir.



    Trotz meiner Neoprenhose und der Thermoklamotten war es nach einer Stunde schon richtig frisch am Fuß. Naja, ich bin nicht viel gelaufen, hab aber viel geworfen, eine Palette an Ködern getestet und jetzt musste ich raus, Füße etwas aufwärmen.

    Eine Zigarette später und nach einem Blick ins "Ködermäppchen" ging es, frisch bestückt, wieder ins Wasser.

    .....Ihr wollt auch rein schauen? OK!



    Nach einer weiteren Stunde war auch diese Strecke abgefischt....



    .....ohne einen Fisch gesehen zu haben, entschloss ich mich an meinen eigentlichen Angelplatz zu fahren.

    Dort angekommen, wurde ich von einer traumhaften Bergstimmung begrüßt wie es sie nur um diese Jahreszeit gibt.



    Nach einem kurzen Pläuschchen mit einem Kollegen angelte ich erfolglos bis zum Sonnenuntergang



    Auch wenn der Saisonstart wieder einmal nicht mit Erfolg gekrönt wurde, so war es einer meiner schönsten Tage ohne Fisch.

    Sehr zufrieden mit dem Lauf meiner Muster und mit etwas Kohldampf machte ich mich auf den Heimweg zu meinem Schatz.

    Petri Heil

    Stephan

  2. Folgende 18 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Southern Carp Hunter Avatar von Aalglöcken
    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    88214
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    450
    Erhielt 356 Danke für 113 Beiträge
    Hallo Stefferl,
    Mal wieder ein klasse Bericht. Freu mich auf die nächsten Berichte von dir Aber dann mit einem Fangerfolg


    Gruss und tight lines,
    Andre

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Aalglöcken für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Hallo Anderl,

    ich werde heute, trotz des sehr widrigen Wetters, mein Glück nochmal versuchen und hoffe dann auch meinen ersten Fisch des Jahres präsentieren zu können.

    Zur Zeit darf man nur vom Ufer aus angeln und an vielen Stellen ist die Kante so gut wie nicht zu erreichen, wenn der Wind zu heftig ist dann lässt auch das "Köderfeeling" zu wünschen übrig, aber versuchen muss ich es einfach.

    Grüße
    Stephan

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Stephan Wolfschaffner für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Hi Stephan
    Geh ich richtig in der Annahme das die schönen Fotos vom Ammersee
    stammen?
    Ich wußte gar nicht das der See einen guten Seeforellenbestand hat.
    Wenn das Wetter bei euch heut so ist wie hier, na ja ich glaub ich würd
    zu Haus bleiben.
    Trotzdem, danke Dir mal wieder für die oberbayrischen Impressionen.
    Demnächst hoffentlich mit einer schönen Silberkönigin
    Gruß und Petri Heil aus dem verregneten Niedersachsen
    Armin

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Hallo Armin,

    ganz richtig, das ist der Ammersee. Der Bestand ist nicht schlecht, aber der See verdammt groß und die Wassertemperatur örtlich recht unterschiedlich, entsprechend zäh ist es die Fische zu finden.

    Das Wetter ist heute auch bei uns nicht gerade toll, das wird mich aber nicht abhalten können es zumindest 1-2 Stunden zu versuchen.

    Viele Grüße und Petri Dank
    Stephan

  10. #6
    Sandro Probst Avatar von Hechtspezialist
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    81245
    Alter
    41
    Beiträge
    1.320
    Abgegebene Danke
    1.674
    Erhielt 858 Danke für 435 Beiträge

    Question

    Zitat Zitat von Stephan Wolfschaffner
    Hallo Armin,
    ganz richtig, das ist der Ammersee. Der Bestand ist nicht schlecht, aber der See verdammt groß und die Wassertemperatur örtlich recht unterschiedlich, entsprechend zäh ist es die Fische zu finden.
    Das Wetter ist heute auch bei uns nicht gerade toll, das wird mich aber nicht abhalten können es zumindest 1-2 Stunden zu versuchen.
    Viele Grüße und Petri Dank
    Stephan
    Ja Stephan,
    ...dann mal viel Glück bei der Jagd nach den silbernen Königinnen. habe gehört das es keine Tageskarten sondern nur wochenkarten für 15 euro gibt, ist das richtig? Wie tut man die Spöket fischen, zupft man sie? Dürfen die Spökets Drillinge haben oder muß mit Einzelhaken gefischt werden
    Grüße & Petri
    Tight lines
    Geändert von Hechtspezialist (27.01.2008 um 11:42 Uhr)
    *fishing is flow*

  11. #7
    Southern Carp Hunter Avatar von Aalglöcken
    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    88214
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    450
    Erhielt 356 Danke für 113 Beiträge
    Zitat Zitat von Stephan Wolfschaffner
    Hallo Anderl,

    ich werde heute, trotz des sehr widrigen Wetters, mein Glück nochmal versuchen und hoffe dann auch meinen ersten Fisch des Jahres präsentieren zu können.

    Zur Zeit darf man nur vom Ufer aus angeln und an vielen Stellen ist die Kante so gut wie nicht zu erreichen, wenn der Wind zu heftig ist dann lässt auch das "Köderfeeling" zu wünschen übrig, aber versuchen muss ich es einfach.

    Grüße
    Stephan
    Hallo Stefferl,
    Dann mal viel Glück , ich versuche mein Glück auch mal am Mittwoch! Aber dann auf meinen ersten Mr.Esox 2008 . Bericht folgt

    Gruss und tight lines,
    Andre
    P.S Wie schauts mit meinem Wobbli aus?

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Aalglöcken für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    Talking

    @Saiblingskönig,

    ja Sandro, am Ammersee gibt es keine Tageskarten, das ist aber bei einem Wochenkartenpreis von 15 Euro auch verständlich - wo gibt`s denn Tageskarten für 2,50?

    Am Ammersee besteht kein Verbot für Drillinge, wenn allerdings die Kleinen vermehrt beißen, spätestens dann sollte man den Drilling gegen einen Einzelhaken wechseln.

    bzgl. Köderführung: wer mal einen Spöket langsam durchs Wasser gezogen hat, der sieht sofort wie genial das Laufverhalten sich mit der Geschwindigkeit variieren lässt, zupfen geht natürlich auch.

    Im vergangen Jahr (Feb.-März) habe ich eine Reihe von Berichten über das Seeforellenangeln geschrieben, über verschiedene Köder und die Führung, da hat sich nichts Neues getan(manch einer hatte schon genug von meinen Seefo-Viren und den Seefokuren )

    @ Anderl

    trotz 7/8er Windböen, entsprechend hohen Wellen und Fönlage bin ich mit 2 Freunden am See gewesen.

    : Vollen für einen jungen Seefohunter, der sich auch von 2 Liter Wasser pro Stiefel (inside) nicht aus der Ruhe bringen lies.

    Resümee: 3 Mann ohne Fisch.

    Ich wünsche Dir für Mittwoch schon mal ein kräftiges
    Petri Heil


    Stephan

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Stephan Wolfschaffner für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Sandro Probst Avatar von Hechtspezialist
    Registriert seit
    25.02.2006
    Ort
    81245
    Alter
    41
    Beiträge
    1.320
    Abgegebene Danke
    1.674
    Erhielt 858 Danke für 435 Beiträge

    Talking Servus

    Servus Stephan,
    sei doch so nett und stelle mir den link für die unteschiedlichen Köder und ihre Führungsweise für die Seeforellen hier rein .
    merci
    Allzeit Petri
    Tight lines
    *fishing is flow*

  16. #10
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von Thunfisch
    Registriert seit
    06.12.2005
    Ort
    64625
    Alter
    56
    Beiträge
    2.295
    Abgegebene Danke
    7.999
    Erhielt 5.609 Danke für 1.635 Beiträge
    Zitat Zitat von Stephan Wolfschaffner

    bzgl. Köderführung: wer mal einen Spöket langsam durchs Wasser gezogen hat, der sieht sofort wie genial das Laufverhalten sich mit der Geschwindigkeit variieren lässt, zupfen geht natürlich auch.

    Stephan
    Hallo Stephan,

    wenn man einen Blick in dein "Ködermäppchen" wirft, dann fällt auf, dass du sehr viele verschiedene Modelle des Spöket mit dir führst. Dann bist du sicher versiert in der Köderführung. Mal ne Frage dazu: Auf deinen Bildern kann man gut erkennen, dass es dort, wo du hingewatet bist eher flach ist. Mein Problem mit dem Spöket ist, dass die Dinger bei langsamer Führung die Tendenz haben, sehr schnell abzusinken. Das würde an deinem Standort doch pausenlos zu Hängern führen, oder?
    Also, doch eher schnell einholen, oder gibt es einen "Trick" bei der Führung? Ich muß dazu sagen, dass ich diesen Köder am Rhein gerne oberflächennah auf Rapfen einsetze - aber ständig das Gefühl habe, ich ziehe den Spöket unter den Rapfen durch.

    Gruß Thorsten

  17. #11
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    @ Saiblingskönig,

    omei Sandro, du hast doch die Fangberichte letztes Jahr alle gelesen und mir auch schon öfter zugesehen - macht nix, oder?

    @Thorsten,

    als Randinfo, an der befischten Strecke hat es zwischen 1,5 und etwa 6 Meter Tiefe.

    Im Normalfall bevorzuge ich am See die 14 Gr. Modelle und nicht die 18 Gramm schweren.
    Den "Spöket", wie auch den "Witch" von Falkfish kann man richtig langsam ziehen, schon bei wenig Geschwindigkeit kommt der Wobbler hoch, dadurch zeichnen sie sich aus.

    Ich habe so gut wie keine Hänger, allerdings suche ich den Fisch auch nicht grundnah sondern in einer Tiefe von etwa 1,5 Meter.

    Ich glaube da führt Dich Dein Gefühl hinters Licht, auch große Modelle mit 28 Gr. kann man noch mit normalem Tempo gut einholen.

    Zur Führung, ich versuche alles wenn nichts beißt, von ganz langsam über ruckartig und wenn die Fiche aktiv sind, dann werde ich auch schneller.

    Da gibt es wohl kein wirkliches Patentrezept, die einen haben so gefangen, die anderen anders.

    Das einzige was ich öfter als nachteilig betrachte ist die Rasselgaudi, die Scheuchwirkung konnte ich schon par mal beobachten.

    Petri Heil
    Stephan

  18. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen