Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Oxfort
    Registriert seit
    10.09.2007
    Ort
    46537
    Beiträge
    60
    Abgegebene Danke
    37
    Erhielt 15 Danke für 12 Beiträge

    Keine Lust auf schleppen?

    Wenn Ihr mal keine Lust auf Schleppen am Forellensee habt, dann versucht mal folgendes:

    Laufbleimontage
    (Wirbel; 60cm Vorfach; 12èr Harken)
    Bissanzeiger: Spion ( hängt man hinter dem ersten Ring in die HS), ihr könnt aber auch eine Schwingspitze benutzen

    Auf den Harken eine Berkleyteig-Kugel (min. zweifarbig) ca. 1,5cm Durchmesser aufziehen und auf die Harkenspitze 2-3 Maden am Hinterteil aufstecken, aber nicht zuviel Maden, denn der Teig muss auftreiben.
    Eine Rute bestück ich immer so, ich fange durchschnittlich 6-10 Forellen mit dieser Montage.
    Das ist mein Tipp für ein gemühtlichen Angeltag am Forellenteich, ohne ständiges gedrehe an der Rolle.

  2. #2
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Moinsen Oxfort
    Das ist aber echt nix neues was Du da zum Besten gibst. So angelt die halbe
    Angelwelt seit uppe Jahren.
    Die Methoden zum Auftriebsangeln sind immer raffinierter und ausgefeilter
    geworden.
    Wir fangen schon lange nicht mehr nur auf Teig, sondern auf viele andere
    Köder.
    Auch in punkto Vorfachlänge ist Flexibilität angesagt. Die Forellen stehen
    nämlich nicht immer in einer bestimmten Tiefe.
    Schau doch mal in einen der Forellenseethreads wie zum Beispiel in den
    vom Forellensee Vöhrum.
    Mfg Armin

  3. #3
    Petrijünger Avatar von Oxfort
    Registriert seit
    10.09.2007
    Ort
    46537
    Beiträge
    60
    Abgegebene Danke
    37
    Erhielt 15 Danke für 12 Beiträge
    Bei uns an den Forellenteichen habe ich aber noch niemand so angeln gesehen!?
    Ich kamm mir schon wie ein Aussenseiter vor!
    Welche Vorfachlänge schlägst du vor?

  4. #4
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von Oxfort
    Bei uns an den Forellenteichen habe ich aber noch niemand so angeln gesehen!?
    Ich kamm mir schon wie ein Aussenseiter vor!
    Welche Vorfachlänge schlägst du vor?

    Das kommt auch auf die Tiefe des Gewässers an. Bei mir in Norddeutschland
    gibts auch Forellenanlagen die mal Kiesabbauten waren.
    Diese haben zum Teil große Wasserflächen und damit auch dementsprechend
    bis zu 20 Meter und mehr an den tiefsten Stellen.
    Vöhrum z.B. hat eine reine Wasserfläche von 67000 Quadratmeter,
    also 6,7 ha.
    Wir nehmen Vorfachfachlängen zwischen ganz kurz bis zu 5 Meter
    auftreibend.
    Dabei Wurfweiten die eher ans Distanzfischen auf Karpfen erinnern.
    Aber wie schon gesagt. Immer ausprobieren in welcher Tiefe die
    Forellen ziehen.
    Mfg Armin

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen