Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Plankton
    Registriert seit
    04.08.2006
    Ort
    84489
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Question Algen + Haken = :(

    Hallo Leute,
    ich möchte demnächst an einem kleinen Weiher auf Rotaugen mit der Pose angeln, das Problem dabei ist, dass in diesem Gewässer sehr viele Algen sind, die bis zur Oberfläche ragen und ca. 2/3 des Weihers einnehmen. Mein Haken würde bestimmt sehr oft in den Algen hängen bleiben.

    Auf ein paar Tipps würde ich mich sehr freuen!!!

    PS: Befinden sich die kapitalen Rotaugen an der Oberfläche, oder in der nähe des Grundes?

  2. #2
    Duisburger Avatar von Shark94
    Registriert seit
    20.07.2007
    Ort
    47167
    Alter
    23
    Beiträge
    102
    Abgegebene Danke
    52
    Erhielt 63 Danke für 21 Beiträge

    Arrow

    Hallo Plankton,
    die Fische halten sich je nach Temperatur oben oder unten auf. Du kannst mit Maden oder Algen angeln es gehen natürlich auch Rotwürmer etc. . Erkundige dich einfach mit welchen Köder, oder welchen Ködern die meisten, oder die größten Rotaugen überlistet wurden. Ansonsten würde ich auch so wenn es auf große Rotaugen geht immer Würmer, Maden und ei8n wenig Mais mitnehmen. Mache dir einfach einen Köderkombi aus z.B. Made dann Mais dann Made dann Wurm dann wieder Made. Diesen Kombi kannst du dann an einen 12er Haken dranmachen und an eine Stelle auswerfen an der möglichst keine Algen sind. Bei der momentanen Hitze einfach mal den Köder so niedrig stellen wie es geht.
    Petri Heil für den nächsten Ansitz auf Rotaugen.
    Gruß René
    Für Rächtsheibfähla ist meine Tatatur verantwortlich und der Computer hilft mit.

    Petri Heil

  3. #3
    ALlRoUnDa Avatar von Stipper07 ^^
    Registriert seit
    13.06.2007
    Ort
    66892
    Alter
    23
    Beiträge
    273
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 115 Danke für 62 Beiträge
    Versuchs mal mit kleinen brotstücken da gehen nicht nur Rotfedern dran. Und was ich leider beim Forellenangeln feststellen musste ist das die Rotaugen bei uns wie bekloppt auf halbe Bienenmaden beissen. Aber probier als erstes das was Shark94 gesagt hat aus.

    Mfg
    Stipper07 ^^
    Petri Heil

  4. #4
    Petrijünger Avatar von Plankton
    Registriert seit
    04.08.2006
    Ort
    84489
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Könnt ihr mir auch einen Tipp gegen die Algen geben, weil sonst der Haken immer in den Algen hängen bleibt, und mit einer 12er Schnur ist doch dann auch die ganze Montage weg.

  5. #5
    ALlRoUnDa Avatar von Stipper07 ^^
    Registriert seit
    13.06.2007
    Ort
    66892
    Alter
    23
    Beiträge
    273
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 115 Danke für 62 Beiträge
    Sind in dem Weiher auch Karpfen??? Wenn nicht versuchs mit einer langen unberingten Stippe. Wenn nicht machst du halt 16ner oder 18ner dran die halten zumindestens ein bischen aus.

    Mfg
    Stipper07 ^^
    Petri Heil

  6. #6
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Hallo Plankton

    Du kannst auch die Algen von deinen Angelplatz entfernen.
    Nimm dazu einen Gartenrechen ohne Stihl und binde ihn an einem Seil fest.
    Den Rechen wirfst du ein paar Mal auf deine Angelstelle und ziehst die Algen ans Ufer.
    So kannst du dir einen freien Platz schaffen.
    Kläre aber vorher ab ob du das machen darfst!

    Auf die großen Rotaugen würde ich es mit Mais probieren, an einer Schwimmerangel (Kopfrute, 14.oder 16. Hauptschnur, 12.Vorfach,16. Haken mit einem Maiskorn) so dass, das Maiskorn gerade auf Grund aufliegt.
    Anfüttern mit Mais nicht vergessen.

    Gruß west
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  7. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.07.2007
    Ort
    79098
    Beiträge
    164
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 111 Danke für 74 Beiträge
    Zitat Zitat von west
    Hallo Plankton

    Du kannst auch die Algen von deinen Angelplatz entfernen.
    Nimm dazu einen Gartenrechen ohne Stihl und binde ihn an einem Seil fest.
    Den Rechen wirfst du ein paar Mal auf deine Angelstelle und ziehst die Algen ans Ufer.
    So kannst du dir einen freien Platz schaffen.
    Kläre aber vorher ab ob du das machen darfst!

    Auf die großen Rotaugen würde ich es mit Mais probieren, an einer Schwimmerangel (Kopfrute, 14.oder 16. Hauptschnur, 12.Vorfach,16. Haken mit einem Maiskorn) so dass, das Maiskorn gerade auf Grund aufliegt.
    Anfüttern mit Mais nicht vergessen.

    Gruß west
    Ich mache es genau so wie West (Gartenrechen )
    Ich füttere in einer Schneiße von ca.2m auf Rotaugen und Brassen
    Nur fische ich dort auf Hecht ,und nicht auf Rotaugen!
    Wenn Du merkst das die Bisse auf Rotaugen nachlassen,kannst Du 100%
    sicher sein das dort Hechte stehen
    In so einer Schneiße,muß eine Hechtrute immer in der Nähe sein
    Gruß Phillip

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Phillip für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #8
    Überlistungsexperte Avatar von wolfsbarschfischer
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    67697
    Alter
    21
    Beiträge
    1.098
    Abgegebene Danke
    274
    Erhielt 220 Danke für 127 Beiträge
    Also wenn du das mit den Rechen machst,nicht gleich loslegen eher 2,3Stunden warten.
    Grund:wenn du den Rechen auswirfst erschrecken sich die Fische und ziehen sich für ne Weile(1,2,3stunden)zurück.
    Erst dann sind alle wieder da und beissen gut.
    Die grossen Rotis findest du meistens in der Mitte.(je nach Wetter)
    Nadann Petri Heil
    Ah und noch was nimm ruhig ne 20erfalls doch was hängt.und 12er Haken

    Gruss Hannes

  10. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.07.2007
    Ort
    79098
    Beiträge
    164
    Abgegebene Danke
    182
    Erhielt 111 Danke für 74 Beiträge
    Zitat Zitat von Hannes Knoblauch
    Also wenn du das mit den Rechen machst,nicht gleich loslegen eher 2,3Stunden warten.
    Grund:wenn du den Rechen auswirfst erschrecken sich die Fische und ziehen sich für ne Weile(1,2,3stunden)zurück.
    Erst dann sind alle wieder da und beissen gut.
    Die grossen Rotis findest du meistens in der Mitte.(je nach Wetter)
    Nadann Petri Heil
    Ah und noch was nimm ruhig ne 20erfalls doch was hängt.und 12er Haken

    Gruss Hannes
    Ich habe die Erfahrung gemacht,das nach einer halben Stunde
    die Fische dort schon fressen.
    Wenn ich auf Friedfische gehe,füttere ich diese in der ersten Stunde
    überhaupt nicht an.
    Durch das Aufreissen des Grundes,habe ich bereits schon angefüttert,und
    fische da nur mit Wurm und Maden.
    Die Fische sind neugierig,und begutachten ihre neue Umgebung bald
    Gruß Phillip

  11. #10
    drachenjäger :)
    Registriert seit
    21.06.2007
    Ort
    89365
    Alter
    26
    Beiträge
    137
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 20 Danke für 17 Beiträge
    ich sag nur rechen + strik viel spaß beim abernten

  12. #11
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Zitat Zitat von reacher
    ich sag nur rechen + strik viel spaß beim abernten
    So, da habt ihr wieder was gelernt.

    Vorschlag: Lest mal ein paar alte Bücher übers angeln da gibt’s noch mehr solche Sachen
    Gruß west
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  13. #12
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Tach zusammen !
    Noch effektiver zum Entfernen von Algen u. Wasserpest ist eine alte Fahrradfelge, um die man spiralförmig Stacheldraht windet. Arbeitshandschuhe dabei nicht vergessen! Dann ein Seil an die Felge binden, auswerfen, absinken lassen und wieder einholen. Einen Fleck von 2 Quadratmeter in Stippentfernung freimachen, dann auf diesen Fleck zu 2 - 3 Gassen ziehen (können auch mehr sein). Dann mit dunklem (!) Partikelköder, sowie etwas Mais u. Castern anfüttern. Helles Futter auf dunklem Grund hat eher eine Scheuchwirkung als eine Lockwirkung. Die ersten Bisse dürften ca. 1 Stunde nach dem Füttern kommen. Schnurstärke 0,2mm u. Vorfach Stärke 0,16 mm ist angebracht, falls ein "Größerer" in die Algen flüchtet.
    Gruß u. Petri Heil
    Eberhard

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Eberhard Schulte für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #13
    Petrijünger Avatar von Plankton
    Registriert seit
    04.08.2006
    Ort
    84489
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Danke für die Tipps,
    aber könnt ihr mir noch sagen was man gegen die Algen machen kann, weil sich sonst der Haken immer in den Algen verhängt, und bei einer 12er Schnur geht da auch gleich die ganze Montage verloren.

  16. #14
    Petrijünger Avatar von Plankton
    Registriert seit
    04.08.2006
    Ort
    84489
    Beiträge
    22
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Smile

    Sorrywegen meinem letzten Eintrag, hab ausversehen Mist gebaut.
    Danke für die Tips.

  17. #15
    Petrijünger Avatar von Allrounder Junior nrw
    Registriert seit
    15.04.2007
    Ort
    41469
    Alter
    22
    Beiträge
    44
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    ich war mit meinem papa im urlaub in mölln .am 3.tag hatten nicht 1 biss plötzlich ein gewitterim im gewitter haben wier bisse ohne ende gehapt 6 konten wier umsetzen große rotfedern

    mfg: pascal.k


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen