Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Marius1989
    Registriert seit
    17.12.2006
    Ort
    16548
    Beiträge
    161
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge

    Warum Zelt ohne Boden?

    hallo an an alle sportsfreunde
    hab da mal ne frage, da man beim angeln immer ein zelt ohne bodennehmen soll kommt mir die frage was das fÜr ein sinn ergibt und ob des gesetz im land brandenburg noch gültig ist (so weit ich weis schon) nun jut danke schon mal.

    de grüßt euch
    Marius

  2. #2
    Rutenbauer Avatar von Revilo
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    97332
    Beiträge
    906
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 298 Danke für 194 Beiträge
    Bei uns (Bayern; Verein) ist es so, dass ein Zelt ohne Boden "nicht als Zelt gilt", sprich es nur ein z.B. Regenschutz ist.
    Zelten ist halt an manchen Gewässern verboten, ein Regenschutz (egal wie groß) nicht.

    PS: Egal ob es regnet oder nicht!
    Bitte verschont mich mit PN's in denen ihr mich nach (m)einer Meinung über Wobbler etc. fragt!
    Du möchtest eine eigene Webseite (mit oder ohne CMS Joomla) haben? - PN me! Tausch möglich!
    Mainschleifen-Angler Webseite |
    Neue T-Shirts zur Einführung sehr günstig im Mainschleifen-Angler-Shop
    Bitte keine Anfragen zum Rutenbau mehr, das Gewerbe ruht! Unikate Angelrute nach Euren Wünschen!

  3. #3
    Einzelkämpfer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    14
    Beiträge
    1.255
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 654 Danke für 267 Beiträge
    Zitat Zitat von Marius1989
    hallo an an alle sportsfreunde
    hab da mal ne frage, da man beim angeln immer ein zelt ohne bodennehmen soll kommt mir die frage was das fÜr ein sinn ergibt und ob des gesetz im land brandenburg noch gültig ist (so weit ich weis schon) nun jut danke schon mal.

    de grüßt euch
    Marius
    Hier der Auszug aus der Gewässerordnung

    6.3. Benutzung von Wetterschutzvorrichtungen

    Die Benutzung eines Anglerzeltes, Schirmzeltes oder einer anderen Vorrichtung, die dem Schutz vor Witterungsunbilden, aber nicht vorwiegend dem Zwecke der Übernachtung dient (Wetterschutzvorrichtung), ist dem Angler grundsätzlich erlaubt,

    sofern diese Raum für nicht mehr als 2 Personen bietet,
    über keinen wasserundurchlässigen Boden (Zeltboden) verfügt,
    gedeckte Farben aufweist und in der Landschaft nicht störend wirkt.
    Wetterschutzvorrichtungen dürfen in der Nacht, zum Schutz vor Witterungsunbilden auch am Tage, benutzt werden, aber insgesamt nicht länger als 12 Stunden ununterbrochen an ein und derselben Stelle stehen. An naturnahen, unverbauten Bach- und Flussabschnitten, Kleingewässern, auf Feucht- und Nasswiesen, in Quellbereichen, Mooren und Sümpfen sowie in Bruch-, Moor- und Auwäldern ist die Benutzung von Wetterschutzvorrichtungen nicht gestattet.

    Und der Sinn ist auch einfach. Wenn das Zelt einen " wasserundurchlässigen Boden " hat, das selbige mehrere Tage dort steht könnten die Pflanzen da drunter zu stark in Mitleidenschaft gezogen werden.
    Übrigens, Zelt mit Netzboden ist nicht verboten.
    Hexenverbrennungen
    Kreuzzüge
    Inquisitionen

    Wir wissen wie man feiert

    Ihre Kirche

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    0000
    Beiträge
    674
    Abgegebene Danke
    201
    Erhielt 340 Danke für 164 Beiträge
    Zitat Zitat von Revilo
    Bei uns (Bayern; Verein) ist es so, dass ein Zelt ohne Boden "nicht als Zelt gilt", sprich es nur ein z.B. Regenschutz ist.
    Zelten ist halt an manchen Gewässern verboten, ein Regenschutz (egal wie groß) nicht.

    PS: Egal ob es regnet oder nicht!
    Hallo,
    mir wurde bei Straubing an der Donau von irgendwelchen fanatischen Ökos sogar untersagt einen Schirm zu benutzen und es wurden sofort Fotos von mir dem Schirm und meinem Autokennzeichen gemacht !

    MfG Nico

  5. #5
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Aber mehr als das Gelaber und Foto war dann doch wohl nicht oder? Gabs da noch
    folgend Ärger?
    Bei uns vereinsintern ist es ok, wenn Zelt oder Brolli nen herausnehmbaren Boden haben. Von zeitlichen Beschränkungen hat bei uns noch keiner geredet.
    Wir sind da recht liberal eingestellt.
    Mfg Armin

  6. #6
    Mefoschreck
    Gastangler

    Alles ist (un-) möglich!

    Zitat Zitat von Barschfreak
    Hallo,
    mir wurde bei Straubing an der Donau von irgendwelchen fanatischen Ökos sogar untersagt einen Schirm zu benutzen und es wurden sofort Fotos von mir dem Schirm und meinem Autokennzeichen gemacht !

    MfG Nico
    Hi Barschfreak!

    Kann schon mal sein, daß so ein Wetterschutz auch an einigen Gewässern verboten ist. Wenn es sich z.B. um ein Natur- oder Landschaftsschutzgebiet handelt, können die Bestimmungen zuweilen recht rigeros sein. Also: Vorher erkundigen (...dann kannste denen die Bestimmungen um die Löffen watschen! )
    In der Regel ist es aber unter den von Don Ronaldo zitierten Bedingungen, bzw. Vorschriften erlaubt.

    Petri Heil!

    Mefoschreck

  7. #7
    Rutenbauer Avatar von Revilo
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    97332
    Beiträge
    906
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 298 Danke für 194 Beiträge
    Zitat Zitat von Barschfreak
    Hallo,
    mir wurde bei Straubing an der Donau von irgendwelchen fanatischen Ökos sogar untersagt einen Schirm zu benutzen und es wurden sofort Fotos von mir dem Schirm und meinem Autokennzeichen gemacht !

    MfG Nico
    Naja, einen Schirm, da wird wohl keiner was machen - sch**ss auf die Ö**s.
    Du musst auch schaun was in deiner Karte an erlaubten "Mitteln" steht.
    In meiner Vereinsjahreskarte steht Zelt ohne festen Boden!

    PS: Alles Ansichtssache daher nur "*" (Sternchen).
    Bitte verschont mich mit PN's in denen ihr mich nach (m)einer Meinung über Wobbler etc. fragt!
    Du möchtest eine eigene Webseite (mit oder ohne CMS Joomla) haben? - PN me! Tausch möglich!
    Mainschleifen-Angler Webseite |
    Neue T-Shirts zur Einführung sehr günstig im Mainschleifen-Angler-Shop
    Bitte keine Anfragen zum Rutenbau mehr, das Gewerbe ruht! Unikate Angelrute nach Euren Wünschen!

  8. #8
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    0000
    Beiträge
    674
    Abgegebene Danke
    201
    Erhielt 340 Danke für 164 Beiträge
    Nee paßiert ist dann nix mehr als ich nach langem Gezanke meinen Schirm weggeräumt hab !

    MfG Nico

  9. #9
    Petrijünger Avatar von Thomas Metzger
    Registriert seit
    31.12.2006
    Ort
    72770
    Alter
    36
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 58 Danke für 40 Beiträge
    Ja, das kenn ich auch. Über sowas muss mann einfach
    drüberstehen, warten bis sie zufrieden abziehen. Sie glauben dann
    sie hätten es geschafft und man macht dann weiter
    wie vorher auch.

    Gruß TM

  10. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von Marius1989
    Registriert seit
    17.12.2006
    Ort
    16548
    Beiträge
    161
    Abgegebene Danke
    24
    Erhielt 16 Danke für 13 Beiträge
    OK das mit dem pflanzen sehe ich schon ein, aber ich habe noch nie sooo lange nachtangeln gemacht, dass die pflanzen vom zeltboden kaputt gehen könnten!!
    jut danke für eure antworten
    es grüßt euch Marius

  11. #11
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge
    Moin,

    in Niedersachsen z.B. ist das Zelten in der Botanik verboten. Anderswo wird es wahrscheinlich ähnliche Bestimmungen geben.

    Auszug: Nds. Wald- und LandschaftsGesetz vom 21. März 2002 (also noch sehr aktuell)!

    § 27 In der freien Landschaft sind außerhalb von genehmigten Campingplätzen das Aufstellen von Wohnwagen, ....... sowie der Aufenthalt in Zelten, Wohnwagen und ...... nicht gestattet.

    § 42 Bußgeldbestimmungen Verstöße können mit einer Geldbuße von 5000.- EURO geahndet werden.

    Es gab auch schon mal eine ältere Zelt-Verordnung (Zelt-VO), in der genau definiert wurde, wie ein Zelt beschaffen ist - die ist, glaub ich, aber nicht mehr gültig.

    Solange wie keiner etwas sagt und ein solches Verhalten (Zelten) nicht angezeigt wird, ist das alles kein Problem. Mich wundert sowieso, wievielö verschiedene (Angel-)Zelte z.B. im Versandhandel angeboten werden.

    Bei uns ist nur der Angelschirm mit einem 180 Grad Umhang erlaubt - über eine Dauer des Angels steht nichts in der Gewässer-Ordnung. Aber wie ist das bei "Langzeit-Anglern" mit Warm-Essen, Feuerstelle, Grill in Betrieb nehmen und auch mal Austretenmüssen? Alles so Fragen, die auch im Zusammenhang mit Angelzelten auftreten!

    Munter bleiben
    CLIFF
    .................................................. .................................................. ...............


  12. #12
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Hi Cliff
    Da muß ich ja mein Brolli zu Hause lassen und mein gemütliches Bedchair paßt
    auch nicht untern Schirm.
    Natürlich wird bei uns auch mal länger als ein,zwei Tage durchgefischt. Und natürlich
    gibts da nicht nur Brotstullen und Kaffee aus der Thermoskanne.
    Da wird gegrillt und auch aufm Coleman gekocht.
    Nur wies abläuft ist entscheidend. Da bleibt nichts liegen oder bleiben am Boden
    Brandflecke zurück.
    Offene Feuerstelle anlegen verbietet sich von selbst.
    Und das mit dem aus der Hose müssen. Da geht man eben ins nächste Feld.
    Da kann sich dann niemand dran stören.
    Mfg Armin.

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen