Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Mefoschreck
    Gastangler

    Exclamation Aale in der Ostsee?

    Hi! (oder besser: Aal! )

    Hat jemand Erfahrung mit dem Fischen auf Aal in der Ostsee? Geschrieben steht ja recht wenig darüber, aber ich höre immer wieder, daß es da wirklich dicke Dinger geben soll. Ich fahre öfter mal nach Rügen.

    Gruß und Dank an alle!

    Mefoschreck

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Greifswalder 93
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    17493
    Alter
    27
    Beiträge
    748
    Abgegebene Danke
    213
    Erhielt 136 Danke für 91 Beiträge
    Entweder mit der einfachen Grundmontage oder ebend mit Leuchtpose, aber ich glaube mit Grundmontage kann man etwas mehr entspannen.

    Sie beissen eigentlich auf fast alles: Tauwurm, Wattwurm, Krabben, kleene Fische, große Insekten.
    Du brauchst garnicht weit vom Ufer entfernt angeln, 5m reichen den die meisten Aale kommen in der Dämmerung und in der Nacht bis ans Ufer um die kleintiere zu finden.

    Ich würde dort angeln wo viel Sand ist (also nicht viel Steine), z.B. beim Jasmunder Bodden werden viele Aale gefangen.

    Na dann, Petri Heil

    Greifswalder

  3. #3
    Mefoschreck
    Gastangler

    Bald isses soweit!

    Danke für die aufmunternden Worte! Eigentlich habe ich gedacht, daß sich die Aale haupsächlich dort verkriechen wo viele Versteckmöglichkeiten denen ein Zuhause bieten- viele große Steine, Wurzeln, Buhnen etc. Deshalb war ich eher so auf Rügen (rund um Lohme) aus. Daß im Bodden Aale gefangen werden hab ich mitbekommen. Aber beim Mefofischen in der Ostsee habe ich schon des öfteren im Frühjahr einen Aal sichten können- und keine Kleinen! Die Einheimischen erzählten mir da was von "Sonnenaalen", so nennen die diese, die sich die Frühjarssonne an der Oberfläche treibender Weise auf den Pelz brennen lassen um etwas Temperatur zu tanken.
    Ich jedenfalls wills dieses Jahr dringend mal probieren.

    PS: Schmecken die Biester auch so gut wie jene aus Havel und anderen Binnewässerchen?

    Gruß: Mefoschreck!

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Greifswalder 93
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    17493
    Alter
    27
    Beiträge
    748
    Abgegebene Danke
    213
    Erhielt 136 Danke für 91 Beiträge
    Zitat Zitat von Mefoschreck
    PS: Schmecken die Biester auch so gut wie jene aus Havel und anderen Binnewässerchen?
    Noch besser!

  5. #5
    Mefoschreck
    Gastangler
    Na denn: Der Sommer ist da und mein Chef (bin ich selbst ) gibt mir sicher mal ein/ zwei Tage frei! Ich geb dann laut wie´s war!
    Danke für die aufmunternden Worte!

    Bis denne: Mefoschreck

  6. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Greifswalder 93
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    17493
    Alter
    27
    Beiträge
    748
    Abgegebene Danke
    213
    Erhielt 136 Danke für 91 Beiträge
    Na den hau rein und Petri Heil.

  7. #7
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    15.06.2007
    Ort
    65468
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Lercheloch bei Trebur(Frankfurt)

    Zitat Zitat von Mefoschreck
    Hi! (oder besser: Aal! )

    Hat jemand Erfahrung mit dem Fischen auf Aal in der Ostsee? Geschrieben steht ja recht wenig darüber, aber ich höre immer wieder, daß es da wirklich dicke Dinger geben soll. Ich fahre öfter mal nach Rügen.

    Gruß und Dank an alle!

    Mefoschreck

  8. #8
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Julian...super Einstand für deinen ersten Beitrag...Respekt!...muß man schon sagen, tolle Leistung
    Was will uns der Dichter damit sagen...?
    Noch so ein Beitrag und du mußt einen Aufsatz über den Sinn und Zweck desgleichen schreiben

    Es wurden schon immer gute Aale in der Ostsee gefangen. Kann man ganz locker mit ganz normaler Grundausstattung. Man muß gar nicht so weit raus.
    Was meinste was die Urlauber staunen, wenn du zwischen ihren Beinen abends die dicken Schlängler fängst.
    Badestrände gehören zu den bevorzugten Revieren. Dort haben die Bandenden viel Nahrung aufgewirbelt.
    Wie im Süßwasser
    Versuche es auch ruhig mal mit Seeringelwürmern oder Wattwürmer. Krabbenreste und Tobiasfischchen, Garnelen und anderes Meeresgetier. Bekommt man wenn man fragt auch mal bei den anlegenden Fischern geschenkt.

    Na denn Petri an die Ostsee

    Willi

  9. #9
    Mefoschreck
    Gastangler

    Mein Dank gilt den...

    ...Jungpionieren!

    Wie jetzt? Badestrand? Anner Ostsee? Da gibst doch für die Schlängler kaum Verstecke?! Ich dachte da eher an Steinpackungen, Leopardengrund und so.... Oder hab´ ich da falsch gedacht???
    Aber: Versuch macht kluch....

    Jetzt aber mal etwas ernsthafter: Wenn ich mir die Fangberichte so anhöre oder lese, oder wenn ich im Angelführer nachsehe (den von der "Rapsbande") hab´ ich noch keinen Hinweis auf Aalfänge an den Stränden entdecken können. Nun denn: In Dranske auf Rügen gibts etwas dichtere Buhnen, wo die Aale langziehen sollen. Aber ob das die Regel ist? Aber ich werde es testen. Wie fischt Du da? Gängige Laufmontage nehme ich an- oder nimmst Du (was ich auch schon hörte) eine Selbsthakmontage, ähnlich die der Karpfenangler?

    Hast Du und Ihr nen Stellentip so um Rostock rum? (...dann muß ich nicht erst nach Rügen fahren- sind von Brandenburg immerhin 350 km... )

    Petri Euch allen!

    Mefoschreck

    PS: Und: Danke Julian! Deine Tips werde ich beherzigen! Hat mir sehr weitergeholfen. Wenn Du mal einen Rat brauchst, kann ich mich ja mal revanchieren!
    Geändert von Mefoschreck (16.06.2007 um 08:48 Uhr)

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen