Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.05.2007
    Ort
    26127
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Kaufberatung: Raubfischangeln - Equipment

    Hallo!

    Ich bin nicht nur neu im Forum, sondern auch ein noch relativ unerfahrener Angler. Momentan besitze ich eine "allround" Karpfenrute plus das entsprechende Zubehör.
    Reizen tut mich jedoch besonders das Raubfischangeln im Süßwasser, insbesondere auf Hecht und Zander aber auch auf Wels und Forelle könnte ich mir vorstellen.
    Daher würde ich gerne das Potenzial meines Equipments entsprechend erhöhen.
    Soweit ich mich informiert habe, ist für Anfänger das Spinnfischen mit Spinner am erfolgsversprechensten.
    Was für Ausrüstung würdet ihr mir empfehlen für den Einstieg?

    0,20mm starke geflochtene Schnur
    60cm Stahlvorfach
    Spinner (irgendwelche besonderen Empfehlungen oder bessere Alternativen?)
    relativ steife Rute von 2,40m-2,70m Länge
    Rolle mit mind. 4 Kugellagern
    sonst noch etwas?

    Wieviel Geld sollte ich dafür circa ausgeben? Ich möchte etwas solides, vernünftiges, bin aber auf kein High-End Equipment angewiesen, da ich ersteinmal in das Raubfischangeln "reinschnuppern" will.

    Morgen werde ich auf jeden Fall auch bei den lokalen Angelgeschäften vorbeischauen, aber ich wüsste gerne vorher schon ein bischen Bescheid. Falls die Preise dort zu hoch sein sollten, hätte ich auch kein Problem damit über Internet etwas zu bestellen, sodenn ich dann weiß, was ich benötige.


    Grüße
    Check Six

  2. #2
    Kleinfischfänger Avatar von Glasauge
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    41363
    Alter
    41
    Beiträge
    435
    Abgegebene Danke
    654
    Erhielt 593 Danke für 163 Beiträge
    Also ich denke, es ist das Beste, wenn Du Dich direkt vor Ort im Geschäft beraten lässt.
    Überlege Dir, wie und worauf Du angeln willst und frage dann Deinen Händler gezielt nach seinem Rat.
    Wenn Du dann unsicher bist, kannst Du immer noch andere Händler aufsuchen, oder aber die Preise für die Ausrüstung im Internet vergleichen.
    Ich habe damals den Fehler gemacht, erstmal alles zu kaufen, was irgendwie wichtig und brauchbar ausgesehen hat. Im Laufe der Jahre habe ich dann meine Angelvorlieben ständig geändert/ verfeinert und habe festgestellt, dass der Großteil der Ausrüstung für meine Zwecke eigentlich nicht wirklich brauchbar gewesen ist.

    In diesem Sinne wünsche ich Dir erst einmal viel Erfolg

  3. #3
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Moin Six
    Es gibt, wenn Du Dich wirklich schon auf Hecht festlegen willst schon ne ganze
    Menge Techniken die unter den Begriff Kunstköderfischen fallen und eigentlich
    jede für sich ensprechende Ruten verlangen. Jerken, Gummifisch, Drop Shot.
    Außerdem solltest Du auch die Gegebenheiten deines Gewässers berücksichtigen.
    Ach so und noch was. Kennst Du Albert Drachkowitch? Ist einer der großen
    Raubfischgurus. Der hat mal gesagt, nur ein guter Stipper ist auch ein guter
    Raubfischangler.
    Viel Spaß und Petri Heil
    MFG Armin

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.05.2007
    Ort
    26127
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Okay Danke! Dann werde ich mich morgen nach meinen Besuchen der Angelgeschäfte hier wieder melden.
    Eigentlich wollte ich mit Spinner anfangen, da dies die anfängerfreundlichste Methode zu sein scheint, nachdem was ich gelesen habe.

  5. #5
    Raubfischjäger Avatar von Illex Master
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    16515
    Alter
    38
    Beiträge
    616
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 228 Danke für 132 Beiträge
    Ist schwer so zu beantworten.

    Am besten ist wirklich erstmal einen großen Angelladen mit viel Auswahl zu besuchen und zu schauen.

    Ich würde aber erstmal eine Rute der Mittelklasse probieren die Du ziemlich breitbandig nutzen kannst.
    Also eine Rute für Barsch und Wels wird schonmal schwer

    Aber eine Rute in 2,4m und WG von 20- 60g die nicht zu schwabbelig ist lässt sich schon sehr vielseitig einsetzen.
    Dazu noch eine Stabile Stationäre und fertig ist.
    Damit kannst Du sowohl mit Spinnern, Blinkern, Wobblern, Gummi etc. fischen.

    Erst mit der Zeit wirst Du selber feststellen welche Angelart Dir am meißten zusagt.
    Und dann kannst Du Dich in diese Richtung spezialisieren oder auch nicht.

    Ich würde auf jeden Fall alles mal ausprobieren und gucken ob Du nicht vielleicht mal mit jemanden los ziehen kannst der schon länger dabei ist und Du Dir was abgucken kannst.


    Gruß
    Olli
    Petri Heil

    Kunstköder heißen nicht so weil sie künstlich sind, sondern weil es eine Kunst ist mit ihnen umzugehen!

  6. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.05.2007
    Ort
    26127
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    So, ich komme gerade aus dem Angelladen wieder. Die Beratung schien recht gut zu sein. Für eine vernünftige Rute + Rolle liege ich im Preissegement 100€ - 150€.
    Empfohlen wurde mir als Rute die Cormoran Bull Fighter (40€), eine Black Bull HTC (80€) oder eine Mephisto (75€) je 20-60g WG.
    Als geeignete Rolle hätten sie momentan wohl eine Mitchell 300Xe (50€) bzw. 300XGe (60€) im Angebot. Alternativ noch eine ganze Palette von Rollen von Cormoran zwischen 40-130€ aus den Reihen Corecast, Magnesia und Rodeo.
    Zu welcher Rute bzw. Rolle würdet ihr greifen? Gerade bei den Rollen bin ich mir sehr unschlüssig. Sind die qualitativen Unterschiede groß?
    Geändert von Check Six (10.05.2007 um 17:59 Uhr)

  7. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von fw77
    Registriert seit
    08.06.2006
    Ort
    99441
    Alter
    39
    Beiträge
    137
    Abgegebene Danke
    224
    Erhielt 58 Danke für 27 Beiträge
    Ixh habe eine Black Bull mit 40-80g und bin super zufrieden. Jederzeit wieder! Auch wesentlich leichtere Kunstköder lassen sich gut werfen und führen. Ein Drill kleinerer Fische ist natürlich nicht sonderlich spannend, weil Sie schon sehr steif ist.

    Noch ein Denkanstoß, ich habe mir aufgrund unseres Hausgewässers wegen hoher Hängergefahr eine 0,20 mm gefochtene gekauft. Wenn das bei dir nicht so schlimm ist, würde ich eine dünnere Schnur nehmen!

  8. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.05.2007
    Ort
    26127
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Okay danke, vermutlich werde ich sowieso eher in Richtung der 150€ tendieren... :D Die Mitchell Rolle soll nicht so toll sein. Ich lese immer wieder von Daiwa und Shimano - leider alle sau teuer.

    Edit:
    Ich habe geradeeben umdispoiert, da ich mein Budget doch etwas erhöht habe :D Werde vermutlich bei angeldomäne bestellen, da die eine nette Auswahl zu guten Preisen haben.

    Rolle soll entweder eine Spro Blue Arc oder Red Arc werden. Ist der Aufpreis der Red Arc gerechtfertigt?
    Rute soll eine Spro Passion Spin werden. Hier bin ich mir unschlüssig beim WG. 15-50g oder besser 30-90g?


    Gute Nacht
    Check Six
    Geändert von Check Six (11.05.2007 um 01:31 Uhr)

  9. #9
    Raubfischjäger Avatar von Illex Master
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    16515
    Alter
    38
    Beiträge
    616
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 228 Danke für 132 Beiträge
    Kann Dir da nur die "Zauber" von Ryhobi empfehlen, ist optisch baugleich mit der "Red Arc", kommt aber mit 2 Kugellagern weniger aus und ist robuster!

    Vor allem das Kugellager des Schnurlaufröllchens macht deutlich mehr mit.
    Das ist irgendwie die Schwachstelle bei Rollen von Spro.

    Die Red Arc ist aber auch schon eine gute Rolle, nicht das ich da falsch verstanden werde!

    Die Zauber liegt preislich in etwa im Bereich der Red Arc, vielleicht ein paar Euro mehr,
    dafür gibt es drei Aluminium Spulen dazu.

    Ich würde Dir auch empfehlen in diesem Preissegment zu kaufen, sonst bereust Du es schon nach kurzer Zeit!


    Gruß
    Olli
    Petri Heil

    Kunstköder heißen nicht so weil sie künstlich sind, sondern weil es eine Kunst ist mit ihnen umzugehen!

  10. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.06.2007
    Ort
    66849
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    hallo
    ich suche zur zeit auch ne raubfischrute und wollte nun fragen ob es eine kombi gibt mit der man auch auf forelle/barsch gehen kann.
    soviel wie ich bisher gelesen habe wäre diese kombi nur schwer bis garnicht möglich da forellen/barschruten eine sensilblere spitze benötigen??

    oder gibt es da doch eine rute für beides?

    mfg alex

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen