Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    33100
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge

    Welche Fischart sollte man nach der Winterpause als erstes beangeln?

    Hi Jungs,

    Hab mal ne frage wollte jetzt mal wieder nach meiner Winterpause angeln fahren, hab aber noch keine Ahnung auf was!!! Eigentlich bin ich mehr der Raubfischangler aber da der Hecht in der Schonzeit ist darf man an unserm Gewässer auch net mit Kunstköder oder Köderfischen angeln, also kann ichs mit dem Zander auch vergessen!!!! Jetzt ist es aber relativ warm geworden und da dacht ich mir vlt könnt ichs mal wieder auf Aal probieren!!! Und wie sieht es den jetzt eigentlich mit Brassen und Karpfen aus lohnt es sich vlt mit Mais auf Karpfen???? Was meint ihr was würde jetzt besser beissen????
    Mfg

  2. #2
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Bei dem Wetter könnte man auch ganz gut die Tricks der And1 Serie auf den Basketballplatz üben

    Nun mal im Ernst...ich würde es auf alle Fälle schon mal an flachen Gewässerstrecken auf Karpfen versuchen...warum nicht?
    Vielleicht nimmst du zu dem Mais noch etwas tierische Kost dazu und machst einen Kombi Köder...wie etwa Made/Mais der Mais/Wurm.
    Eine Rute kannst du ja dann ja falls vorhanden, sehr dicht an eine Schilfkante legen. Dort würde ich dann ein verlockendes Bündel Rotwürmer anbieten.
    Das fängt so gut wie alle Fischarten aus deinem Gewässer.
    Sollte diese Stelle sehr dicht an deiner Angelstelle sein, so ist äußerste Vorsicht und Ruhe geboten. Langsames Bewegen wie ein Indianer bringt dir mehr Fisch als die Büffelherde, die durch den Canyon rast
    Aber wenn du jetzt noch länger vor dem PC hockst, wirst du wohl nie erfahren, ob die Methoden auch wirklich funktionieren

    Petri Heil für dein Vorhaben

    Willi

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jungpionier für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    ALLROUNDER
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    26121
    Beiträge
    285
    Abgegebene Danke
    318
    Erhielt 344 Danke für 118 Beiträge
    Zitat Zitat von Jungpionier
    Bei dem Wetter könnte man auch ganz gut die Tricks der And1 Serie auf den Basketballplatz üben

    Nun mal im Ernst...ich würde es auf alle Fälle schon mal an flachen Gewässerstrecken auf Karpfen versuchen...warum nicht?
    Vielleicht nimmst du zu dem Mais noch etwas tierische Kost dazu und machst einen Kombi Köder...wie etwa Made/Mais der Mais/Wurm.
    Eine Rute kannst du ja dann ja falls vorhanden, sehr dicht an eine Schilfkante legen. Dort würde ich dann ein verlockendes Bündel Rotwürmer anbieten.
    Das fängt so gut wie alle Fischarten aus deinem Gewässer.
    Sollte diese Stelle sehr dicht an deiner Angelstelle sein, so ist äußerste Vorsicht und Ruhe geboten. Langsames Bewegen wie ein Indianer bringt dir mehr Fisch als die Büffelherde, die durch den Canyon rast
    Aber wenn du jetzt noch länger vor dem PC hockst, wirst du wohl nie erfahren, ob die Methoden auch wirklich funktionieren

    Petri Heil für dein Vorhaben

    Willi

    Eigentlich hat Willi alle gesagt aber ich möchte trotzdem noch folgendes hinzufügen:
    Falls du am Teich / See angelst, suche dir nicht die bequeme Seite mit dem Wind im Rücken aus!
    Angele gegen den Wind. Die erwärmten Wasser sind zur Zeit an der Oberfläche (warmes Wasser steigt immer an die Oberfläche) und werden vom Wind auf das gegenüberliegende zugedrückt. Gleichfalls werden die meisten Nährstoffe dort zu finden sein, wo der Wind dir das Wasser vor die Füße spült.

    Hier halten sich im Frühjahr in erster Linie die Fische auf, weil das Wasser an der windablandigen Seite kühler ist (auch wenn es nur um 1 Grad geht!) und dort wo die Wellen das Ufer "peitschen" auch mehr Nahrung zu finden ist.

    Oft unangenehmeres Fischen, aber meistens erfolgreicher!
    Gruß von Herby

    ...und immer einen guten Fisch am Band!!

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei KOP für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Hallo Andi
    Habt Ihr Schleien im See? Ja? Dann flache,sonnige windgeschützte Bucht suchen.
    Vorher den Komposthaufen nach Würmern durchplündern und mit Kompost zum Anfüttern mitnehmen. Ufernah, am besten Schilf bis ca. 1m Wassertiefe punktgenau
    anfüttern. Schöön leise sein. Beste Zeit so über Mittag 11-14 Uhr.
    Geniess die Sonne. Vielleicht klappts auch mit nem Fisch. Have fun!!!

  7. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    ALLROUNDER
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    26121
    Beiträge
    285
    Abgegebene Danke
    318
    Erhielt 344 Danke für 118 Beiträge
    Richtig, Harzer, das läuft hier in OL ähnlich!
    Gruß von Herby

    ...und immer einen guten Fisch am Band!!

  9. #6
    Petrijünger Avatar von Klaus Winheim
    Registriert seit
    06.03.2007
    Ort
    77654
    Alter
    60
    Beiträge
    36
    Abgegebene Danke
    32
    Erhielt 24 Danke für 8 Beiträge
    Hallo Andy,
    also bei uns im Baggersee gehts mit Tauwurm auf Barsch ganz gut, letzte Woche wurden 8 Stück gefangen (36-43 cm groß). Wenn es in deinem Angelwasser Barsche gibt einfach mal probieren.
    Gruß und Petri Heil von
    Klaus

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Klaus Winheim für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.06.2006
    Ort
    33100
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    19
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge
    Thx Leute
    dan mal schauen was ich moin fange!

  12. #8
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    @And1

    Da wünsche ich Dir mal Petri Heil für morgen, die Wassertemperaturen sind ja fast in ganz Deutschland in den letzten Tagen gestiegen, da freut sich der Angler.

    Karpfen und Brassen konnte ich die letzten 2 Tage schon im Flachwasser beobachten, einige Döbel sind auch unterwegs. Mit den Barschen ist es bei uns noch nicht so toll.

    Also nochmal ein Petri, ich hoffe wir lesen von Deinem Ausflug.

    Grüße
    Stephan

  13. #9
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    Brassen sind schon seid Beginn des Jahres bei uns unterwegs,
    besonders an den Plätzen an denen die Enten regelmäßig gefüttert/gemästet werden.
    Bei uns ist das Wasser relativ klar geworden, wenn ein Pulk zu sehen ist einfach ne Hand voll Haferflocken rein und den Köder hinter her.

    MfG Andreas

  14. #10
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Andreas...darf ich dir dazu noch einen kleinen gutgemeinten Tip geben.
    Haferflocken sättigen die Fische recht schnell. Sicher ist es ein recht billiges Mittel zum Anfüttern, hat aber eben diesen Nachteil.
    Bei zu vielen Enten und Rallen + klarem Wasser haben Haferflocken den Nachteil, daß die Vögel es gut am Gewässergrund erkennen können.
    Das ständige Tauchen danach vergrämt so manchen kapitalen Burschen und versaut dir deinen Angelplatz.


    Normales Anfütterungszeug aus dem Handel ist viel feiner, soll die Fische wirklich mehr locken als sättigen.
    Es kann mit verschiedenen Zusätzen farblich dem Gewässergrund angepaßt werden, damit du deine Ruhe am Angelplatz hast.
    Petri Heil
    Willi

  15. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jungpionier für den nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.03.2007
    Ort
    33181
    Beiträge
    31
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Nur Friedfische?

    Die Forellen sind wieder frei, und die grossen Barsche kommen in Ufernähe....
    also jedem, der Zeit hat, lange beringte Stipprute, leichte Pose und einen Tauwurm dran...dann auf 1,5 bis zwei Meter gestellt, und ihr habt prima Forellen und Barsche aus dem stehenden Gewässer. Barsche kann man auch etwas tiefer fangen, so auf drei Meter.
    Für Friedfische halte ich es noch etwas zu kühl, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren....

  17. #12
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    Bei der von mir beschriebenen Methode angel ich auf Sicht und sobald ich eine Rute in der Hand habe, halten die vögel ca. 20m Abstand.
    Bei mir fkt. .

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen