Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Lahnfischer
    Registriert seit
    12.09.2005
    Ort
    35792
    Beiträge
    1.041
    Abgegebene Danke
    2.675
    Erhielt 8.176 Danke für 753 Beiträge

    Endlich mal ein freier Tag

    Hi @ all,

    nach viel Streß seit meinem Urlaub hatte ich heute endlich wieder mal einen freien Tag ohne andere Verpflichtungen.
    Zunächst stand gründlich ausschlafen auf dem Programm, danach ging es zum Jerken an den Seeweiher.

    Hier angekommen pellte ich mich in die Wathose, packte 3 Jerks in die Tasche und ab ans Wasser.
    Der Wind wehte auf mein Ufer und gerade als ich ankam, verzog sich eine Nebelbank und machte kurz der Sonne Platz.
    Also schnell den Squirrly Burt weighted in Perch in den Karabiner eingeklingt und einen weiten Wurf gegen den Wind in Richtung Seemitte gemacht. Ich zupfte den SB langsam und gemächlich wieder zu mir zurück, als in Höhe eines im Wasser liegenden Baumes auf einmal das Wasser explodierte. Reflexartig riß ich die Rute hoch und schon stand ich mitten im Drill, dabei war ich doch noch gar nicht richtig bei der Sache...

    Der Drill war kurz und heftig und kurz darauf konnte ich einen 53er sicher mit dem Nackengriff aus dem Wasser befördern...



    Vom Haken und Kraut befreit kam der Kleine gleich darauf wieder ins Wasser zurück.
    Nun der nächste Wurf, wieder an dem Baum vorbei und in der gleichen Höhe wiederholte sich das Geschehen von eben, heftigste Attacke, Anschlag, Drill und Landung, nur war der Hecht dieses mal größer und der Drill hatte mich auf einen noch deutlich größeren hoffen lassen, aber auch mit dem 62er war ich vollkommen zufrieden, wer hätte das gedacht, nach zwei Würfen bereits 2 gefangene Hechte.



    Leider hat sich der 2. Hecht beim Drill ein Loch in das Maul gerissen, aber ich bin zuversichtlich, daß er das unbeschadet übersteht...

    Wer nun aber denkt, das wäre ewig so weitergegangen, der irrt sich genauso wie ich, denn in den nächsten 2 Stunden sollte sich außer einer Fehlattacke nichts mehr rühren. Es wechselte sich Sonne mit dichten Nebelbänken ab und ich machte noch einen Abstecher an die Lahn.
    Hier versuchte ich es wegen des immer noch hohen Wasserstandes mit Gummi in einem Schleusenein- und Auslauf, aber die Beißzeit war wohl schon längst vorbei und ich machte mich mit Beginn der Dämmerung auf den Heimweg....
    Gruß Thomas

    Der Lahnfischer

  2. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Lahnfischer für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Schneiderchen
    Registriert seit
    05.05.2006
    Ort
    65594
    Alter
    56
    Beiträge
    1.538
    Abgegebene Danke
    1.080
    Erhielt 530 Danke für 335 Beiträge
    War heute auch von 8 bis 11 unterwegs an der Lahn dachte mir ich geh Lahnoma Besuchen aber war wohl nix die war niergends zu finden. Wenn du das nächste mal an den Seeweiher gehst sag bescheid geh mit wenn ich kein dienst hab. Tel hast du ja.
    Bist wenigstens kein Schneider geblieben. Petri
    Es grüßt dich ganz lieb eine Anglerin aus Runkel an der Lahn.

  4. #3
    Fischfreund Avatar von Hecht und Zander ALEX
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    59590
    Beiträge
    460
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 120 Danke für 53 Beiträge
    Das du jetzt noch was mit Jerks fängst ist schon erstaunlich wo die Fische doch jetzt mal so langsam ins Tiefe gehen sollten, naja super Bericht mach weiter so!!
    Kragen hoch,
    mieser Blick,
    irgendwann sieht man sich

    Joe Rilla "Aus der Gegend" (Deutschrap Hooligan)

  5. #4
    Raubfischjäger Avatar von Illex Master
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    16515
    Alter
    38
    Beiträge
    616
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 228 Danke für 132 Beiträge
    Zitat Zitat von Hecht und Zander ALEX
    Das du jetzt noch was mit Jerks fängst ist schon erstaunlich wo die Fische doch jetzt mal so langsam ins Tiefe gehen sollten, naja super Bericht mach weiter so!!

    Sollte man denke...

    Aber weit gefehlt! Zumindest bei uns.

    Vor allem an unserem See fällt auf das die Zander beispielsweise auf 3- 4m stehen,
    und sich noch nicht in die Löcher, die teilweise über 10m haben, zurückgezogen haben.

    Ist einfach noch nicht kalt genug!


    Gruß
    Olli
    Petri Heil

    Kunstköder heißen nicht so weil sie künstlich sind, sondern weil es eine Kunst ist mit ihnen umzugehen!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen