Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge

    Winterbekleidung

    Hier sind wieder eure Meinungen, eure Vorschläge und eure Tips gefragt.

    Es geht um die richtige Bekleidung zum Fischen in den kälteren Monaten.
    Denn schlechtes Wetter gibt es nicht, es gibt nur die falsche Bekleidung.
    Was man teilweise am Wasser mit Ansehen muß, läßt einem die Haare zu Berge stehen.

    Da stehen bei Schneetreiben-Waagerecht Leute am Wasser, fröhnen dem Ansitzangeln und sind angezogen mit recht leichter Bekleidung.
    Müßen dann vielleicht in der fängigsten Zeit ihre Plünnen zusammneraufen, weil sie total durchgefroren sind.
    Teilweise wird dann versucht sich mit heißen alkoholhaltigen Getränken zu Erwärmen.
    Genau das Gegenteil tritt ein, die "Kapillaren" erweitern sich, man friert nach dem ersten Wärmegefühl um so doller.

    Meine Erfahrungen mit richtiger Bekleidung werde ich euch dann noch schildern.

    Also..:
    Was macht Mann (oder Frau ) um nicht zu "Er"frieren?

    Willi

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    49594
    Beiträge
    70
    Abgegebene Danke
    39
    Erhielt 9 Danke für 7 Beiträge
    wenn ich z.B Nachtangeln gehe zieh ich mir einfach ein etwas engeres T-shirt dadrüber einen gefütterten Baumwollpullover an und eine dicke Hose von meinem Vater sowie eine Thermojacke und gefütterte Schuhe.Mütze und Handschuhe dürfen auch net fehlen.

    Das reicht meistens und wenns wirklich extrem wird kommt auch mal der Schlafsack mit.Nur dann ist die Bewegungsfreiheit sehr eingeschränkt.

    Also ich hab mir nix spezielles gekauft seit dem ich meinen Angelschein hab.Das meiste sind sachen meines Vaters da wir aufem Land wohnen und er im winter bei -xxGrad um 6 auch rausmuss und diese Sachen hat.

    Daher denk ich lasst die Finger von teuren Anglerjacken oder ähnlichem wenns neu gekauft werden muss würd ich in ein Zimmermanns geschäfft gehen da gibt es Jacken und Pullover zum halben preis wie in einem Angelgeschäft.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Martin2479 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Danke Martin..


    Ich werde mal folgen:

    Meine erste große Erkenntnis bei Kälte war...

    Mehrere dünne Lagen Kleidung schützen besser als der eine dicke Pullover!

    Die Luftschicht, die zwischen den vielen Lagen entsteht, dient dabei als Isolationsschicht.
    Bei unserer doch recht feuchten Kälte, sind "atmungsaktive" Sachen stark im Vorteil.
    Sie transportieren die Feuchtigkeit vom Körper weg, dadurch hat man ein trockenes = warmes Gefühl.
    Das klappt wirklich ganz gut, denn selbst im Winter kommt der aktive Angler doch recht schnell ins Schwitzen.
    Gute Angebote auf diesem Sektor macht der Kaffeediskounter oder andere Lebensmittelketten ...Karstadt Sport, bei dem ich beschäftigt bin, natürlich auch
    Atmungsaktive Unterwäsche, 2 Fleecelagen und eine leichtere Jacke und schon friert der aktive Angler nicht mehr.
    Beim Ansitzen wird es schon etwas schwieriger.
    Dort hoffe ich ja noch auf rege Teilnahme der "Ganz-Jahres-Karpfenangler".
    Die verbringen schon so manchen Tag und so manche kalte Nacht am Wasser und das doch recht bewegungslos.
    Wenn ich an die Oderquappen-Fischerei denke, so bin ich froh, eine gefütterte 5mm Neopren-Wathose in meinem Besitz zu haben.
    Wie würde Media-Markt jetzt sagen..:"Sauwarm!"
    Das Fischen erinnert sehr stark an das Brandungsangeln im Winter. Deswegen können auch ohne Weiteres die gleichen Thermo-Anzüge zum Gebrauch kommen.

    Bootsangler sollten, auch wenn der Anzug noch so doll isoliert, bei sitzender Tätigkeit immer etwas unter dem Podex haben.
    Die Hämmhoriden werden sich bedanken.
    Dafür gibt es aufblasbare Kissen (wir erinnern uns Isolation durch Luft) oder kleine Schaumstoffkissen.

    Ganz wichtig ist im Winter der warme Fuß!
    Wenn die Füße frieren, kann der ganze Körper warm sein, es geht ab - ab nach Hause.
    Deswegen ganz klar im Vorteil, der etwas höhere Wanderschuh mit Gore-tex Ausstattung.
    Dazu der atmungsaktive Strumpf (z.B. Skistrümpfe) und schon haben wir wieder den trockenen, warmen Fuß.
    Klappt bei mir selber wunderbar.
    Gore-Tex hat noch einen Vorteil, läßt auch kein Wasser rein in den Schuh.
    Also bei Eis und Schnee...kein Problem.
    Das gilt natürlich wieder hauptsächlich für den wandernden Angler, der Ansitzer kann selbstverständlich die weitaus günstigeren Thermostiefel anziehen.
    Leider schwitzt man bei Bewegung sehr stark in den Gummischuhen und somit kommt auch irgendwann das feuchte, klamme Gefühl.


    Als Getränk, kann ich wirklich wärmstens eine Thermosflasche mit Kaffee oder Tee empfehlen. Jeglicher Alkoholgenuß über dem ""normalen"" Mass sollte unterbleiben.
    Es gab einfach schon zuviele tödliche Unfälle deswegen.
    Ich bevorzuge den Pfeffitee mit etwas Honig und Zitrone.
    Richtig genial wird es, wenn dann der gute Kumpel einen Gaskocher auspackt und ne schöne scharfe Chinasuppe heiß macht.
    Die ist so scharf, da wird Einem von ganz Alleine warm..

    In diesem Sinne...raus in die winterliche Natur, die mich immer wieder aufs Neue fasziniert.

    Willi

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Jungpionier für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Gofi
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    13156
    Alter
    50
    Beiträge
    280
    Abgegebene Danke
    683
    Erhielt 290 Danke für 153 Beiträge
    Hallo Leute,

    die Thermo Klamotten vom Kaffee Discounter habe ich mal fürs Ski fahren ausprobiert - totaler Schrott. Keine Spur von irgend einer Atmungsaktivität. Auch bei wenig Aktivität waren die Sachen nach einem halben Tag von innen nass.

    M.f.G. Gofi

  7. #5
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Wenn es so richtig kalt ist hat sich bei mir mit Abstand am besten der atmungsaktive Faserpelz Thermooverroll von HellyHansen bewährt.
    Mit einer fleecegefütterten, wind- und wasserdichten Jacke/Hose und entsprechendem Schuhwerk ist ein nächtliches Huchenfischen bei Vollmond und -30° auch kein Problem.

    Petri Heil
    Stephan

    Sicher ist das nicht gerade die günstigste Version, ich habe 2 solche Teile, einen davon schon seit über 10 Jahren und er ist immer noch super gut, obwohl ich ihn in keinster Weise schone. Auch häufiges Waschen sind kein Problem. Da man ihn als Unterwäsche trägt ist er im Normalfall fast unverwüstlich.

  8. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Gofi
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    13156
    Alter
    50
    Beiträge
    280
    Abgegebene Danke
    683
    Erhielt 290 Danke für 153 Beiträge
    30 % seiner Körperwärme verliert der Mensch über den Kopf. Ein warmes Mützchen sollte daher in der kalten Jahresszeit immer dabei sein.
    Ich habe gute Erfahrungen mit einer Schapka (russisches Modell) gemacht. Günstige Kunstpelzmodelle gibt es z. B. bei H & M oder ähnlichen Läden.

    M.f.G Gofi

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Gofi für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    die Thermo Klamotten vom Kaffee Discounter habe ich mal fürs Ski fahren ausprobiert - totaler Schrott. Keine Spur von irgend einer Atmungsaktivität. Auch bei wenig Aktivität waren die Sachen nach einem halben Tag von innen nass.
    Dazu mal eine Frage...Hast du mit anderen Artikeln bessere Erfahrungen gemacht?

    Atmungsaktivität funktioniert auch wirklich nur, wenn man seine ganze Unterbekleidung auch danach ausrichtet.
    Viele machen den Fehler, und kaufen sich eine Jacke, die atmungsaktiv ist.
    Dadrunter befindet sich aber weiterhin die alte Baumwollbekleidung, die den abgegebenen Schweiß speichert.
    Das wiederum erzeugt dieses kalte, klamme Gefühl auf der Haut.
    Die Jacke ist also eigentlich umsonst gekauft. Bei Sport wird das nie funktionieren.

    Weiterhin gibt es natürlich Unterschiede in der Qualität.
    Das Beste Ergebnis erziehlt man schon mit den original Gore-Tex Siegel.
    Aber wer möchte schon mit einer Jacke ans Wasser gehen, welche über 150 Euro gekostet hat.
    Einmal Hakenkontakt in der Jacke und die ganze Funktion kann vergessen werden.
    An dieser Stelle wird die Jacke dann zwangsläufig undicht.
    Es befindet sich ein Laminat zwischen den Stoffschichten. Diese "Folie" hat überall sehr kleine Löcher, so daß unserer Wasserdampf abgegeben werden kann. Der viel größere Regentropfen kann aber nicht eindringen.

    Genau da kommt dann der Qualitätsunterschied. Die teureren Jacken lassen eben einfach mehr "Wasser" raus und weniger rein.
    Genauso sieht es mit der Unterbekleidung aus.
    Ich habe jedenfalls beste Erfahrungen mit atmungsaktiver Unterwäsche. Egal von welchem Hersteller. Hauptsache es "funktioniert".


    In Ländern mit sehr großer, trockener Kälte greifen die Menschen aber auch zu den sehr fettigen Wollsachen.
    Eingeborene machen es vor.
    Wolle verträgt aber nicht Jeder ich zum Beispiel bekomme die Krätze

    Willi

  11. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Gofi
    Registriert seit
    14.06.2006
    Ort
    13156
    Alter
    50
    Beiträge
    280
    Abgegebene Danke
    683
    Erhielt 290 Danke für 153 Beiträge

    Winterbekleidung

    Hallo Jungpionier

    Zitat:Dazu mal eine Frage...Hast du mit anderen Artikeln
    bessere Erfahrungen gemacht?

    Ja, mit anderen Artikeln habe ich wesentlich bessere Erfahrungen gemacht. Die Sachen von Tschibo sind, bis auf auf die bereits beschriebene Ausnahme, alle in Ordnung (soweit von mir getestet). Besonders empfehlen kann ich die Skisocken. Schön warm und durch die eingearbeiteten Polster gut für längere Fußmärsche. Auch die Sportunterwäsche war bisher immer o.k.

    Prinzipiell sind die Wintersportklamotten vom Material auch bestens zum angeln im Winter geignet. Einziges Problem sind die teilweise grellen Farben.

    M.f.G. Gofi

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Gofi für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Alkipop
    Registriert seit
    28.04.2005
    Ort
    92421
    Alter
    45
    Beiträge
    513
    Abgegebene Danke
    1.124
    Erhielt 359 Danke für 204 Beiträge
    Hallo als Jacke nehme ich einen alten Bundeswehr Parker mit futter, eine lange Unterhose, Skisocken, und Handschuhe,fuer meine Fuesse habe ich noch Stiefel von der Bundeswehr.Der Winter kann kommen.

    Gruss Michael

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Alkipop für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Ja die guten alten Armeesachen...wenn ich daran denke...Manöver in Polen bei -25 Grad Tageshöchsttemperatur.
    Ach wenn ich doch bloß schon damals solch schönen Sachen gehabt hätte.
    Man war das kalt...

    Willi

  16. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.09.2006
    Ort
    33034
    Alter
    36
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Hallo zusammen!
    Ich kann mich Michael nur anschließen. BW-Parker mit Futter, dicke Skisocken, lange Unterhose und 3 bis 4 T-Shirts + Pulli. Für die Hände nehmr ich lieber einen Taschenofen. Auf diese Weise bleiben die Finger warm und beweglich, und sollte es nötig sein, kann ich schnell meine Montage neu machen oder reparieren. Das geht natürlich nur beim Ansitz. Ach so, eine Mütze aus Thinsulate ist auch ein Muss.

    Gruß Patrick!

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Patrick81 für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen