Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.336
    Abgegebene Danke
    14.490
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge

    Fangbericht von Fehmarn

    Guten Morgen der Usergemeinde

    Wie versprochen möchte ich Euch genau Bericht erstatten über meinen leider nur Kurztripp gewordenen Ausflug nach Fehmarn.

    Sonntag früh, 8.00 Uhr ab auf die Autobahn und um 12.00 Uhr waren wir schon vor Ort in Albertsdorf bei Frau Blank.

    Herzliche Begrüßung wie immer und ab mit dem Boot zum Hafen von Beelitz direkt neben der Fehmarnsundbrücke.



    Das Einsetzen desselben ging fast wie von alleine, denn wir waren heiss auf ein paar Fischels.

    Innerhalb von 10 min. war das Boot voll aufmunitioniert und das gute Wetter ließ unsere Anglerherzen höher schlagen.



    Bei dieser Art von Angelei sollte man immer sehr vorsichtig sein und auf die aktuellen Windvorhersagen niemals verzichten.

    Kein Fisch der Welt ist es wert, wegen schlechter Vorbereitung oder übertriebenen Ehrgeiz abzusaufen.

    Aber wo keine Welle ist, da ist mein Böötchen gut aufgehoben.

    Im Sund selbst sind Wassertemperaturen von 13- 14,5 Grad und die Hoffnung auf dicke Fische stieg, als wir die ganzen Boote im Sund gesehen haben.

    Allerdings sollten wir sehr schnell wieder auf den Boden der Tatsachen herrunter geholt werden.

    Vom Hafen bis zu Angelstelle im Sund sind es knapp 5 Minuten und mit jeder weiteren Minute wurde mein Blick finsterer, da das Echolot hartnäckig schwieg.

    Nun werfen wir ja nicht so schnell die Flinte ins Korn, sondern die Köder ins Wasser.

    Die herbe Enttäuschung folgte auf dem Fuße.

    Das einzige was sich überlisten ließ waren handlange Stockmakrelen und Wittlinge auf Heringspaternoster.





    Nicht ein einziger Dorsch ließ sich sehen und wir beschlossen, am nächsten Tag mit Wattwürmern unser Glück zu versuchen um wenigstens ein paar Schollen zu fangen.

    9.00 Uhr- Burg- Staaken Angelladen jeder 25 Wattwürmer für 5 Eus. AUA

    Im Sund angekommen, eine mir gut bekannte Stelle aufgesucht in ca. 10 Meter Tiefe und jeder eine Rute links und eine rechts mit Wattwurm versenkt und gelauert.

    Bis ca. 13.00 Uhr hatten wir dann 17 schöne Schollen im Boot und machten uns langsam Sorgen, da der Wattwurmvorrat bedenklich geschrumpft war.





    Aber unsere Sorgen sollten unbegründet sein.

    Wir fingen mit einem mal an uns zu drehen wie ein Brummkreisel und obwohl wir verankert waren war an Grundangeln nicht zu denken.

    Nach 15 min. hatte sich die Situation beruhigt und wir mussten feststellen, die Strömungsrichtung hatte sich einmal um 180 Grad gedreht.

    Was danach folgte war der blanke Horror.

    innerhalb von einer halben Stunde stieg die Drifftgeschwindigkeit von 0,2 auf fast 2 Knoten an und die platten hörten auf zu beissen.

    Dafür fingen die Krabben an so hartnäckig unsere Köder zu verschlingen das wir frustriert aufgaben.





    Da wir bis Freitag gebucht hatten machten wir uns keine Sorgen und ließen den Tag wunderschön auf der Terrasse unseres Quartiers ausklingen.

    Am Dienstag konnten wir nach dem Aufstehen eine deutliche Veränderung der Geräuschkulisse wahrnehmen, denn die Blätter an den Bäumen haben dank des zunehmenden Windes sehr viel Krach gemacht.

    Da mein Boot nicht Rauwassertauglich ist, sind wir erst einmal zu Baltic- Köln gefahren um die momentane Situation zu erkunden.

    Was soll man noch sagen?

    Dienstag 4-6 Windstärken, Mittwoch 5-7 und Donnerstag 6-8, das waren keine rosigen Aussichten.

    Also wird auch nicht lange gefackelt, Boot wieder raus und ab in Richtung Heimat.

    Damit muss jederzeit gerechnet werden wenn man mit einem kl. Boot auf die See fährt.

    Somit kann ich aber die Angaben der Anglerzeitungen bestätigen, das der Fisch noch nicht unter Land ist aber die Platten sehr gut beissen.
    Das Krabbenproblem ist dank der hohen Wassertemperatur noch nicht behoben und selbst vom großen Kutter aus sind die Fangerfolge nicht berauschend.

    Mal wird gefangen bis sich die Spanten biegen und einen Tag später kommen 5 Fische auf dem ganzen Kutter hoch.

    Fazit:

    Immer noch zu warm die salzige Badewanne.

    In diesem Sinne und mit einem kräftigen Petri Heil

    FM Henry


  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    PETRI HEIL,HENRY.Schöner Bericht und schöne Plattfische,Schade um das schlechte Wetter,man steckt nicht drin.

    Gruss D@nny.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an D@nny für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von wallaknalla
    Registriert seit
    13.01.2006
    Ort
    66125
    Alter
    25
    Beiträge
    108
    Abgegebene Danke
    87
    Erhielt 48 Danke für 22 Beiträge
    Hi,
    auch von mir ein dickes PETRI HEIL,auch wenns mit den Dickdorschen noch nich so geklappt hat. Aber schöne Plattfische un mini Wittlinge.Am Wetter kann man ja nix machen... ;-)

    ____________________
    MfG wallaknalla

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an wallaknalla für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Petri Heil Henry...
    Schön, daß Vernunft vor vollen Fischkisten siegt!
    Wie oft haben schon Unvernünftige das Leben hergeben müßen wegen solchen Unfug.
    Habt ihr genau richtig gemacht!!!
    Und ne Scholle gesalzen und in Butter gebraten...Hmmmm legger

    Willi

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jungpionier für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge
    Hallo Henry,

    wieder mal ein super bericht von dir, da wäre ich auch gerne dabei gewesen, naja was nicht ist kann ja noch irgendwann werden...

    Kräftiges Petri...
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Achim P. für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge

    Wink Gegen schlechtes Wetter hilft eigentlich nur Rum, aber......

    ...nur in Maßen. Hätte auch anders sein können, wie wir es von Heiligenhafen ein Wochenende vorher erlebt haben - da war die Ostsee mindestens am ersten Tag spiegelglatt und wir überlegten, was wir nun an- oder ausziehen sollten.....

    Na ja, ganz umsonst war´s ja nicht, ein paar Platten habt Ihr noch bekommen, aber das Wasser ist, wie der Skipper auf unserem Kutter sagte, für die Jahreszeit noch zu warm! Für´s Dorschangeln müßte es etwas kühler sein...na gut, ich fahre nächsten Montag wieder ´raus, mal schauen, wie alle auf dem Kutter fangen (am Käptn liegt´s nicht, der gibt sich redlich Mühe).

    Übrigens, "heißes Gefährt", Euer Wartburg Kombi mit dem Boot obendrauf - Kompliment! Das sieht man nicht alle Tage......

    Munter bleiben, Ohren steif halten und durch;
    es kommen auch mal wieder bessere (Angel-)Zeiten!
    CLIFF

    .................................................. ........................................

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Cliffhänger für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Raubfischjäger Avatar von Illex Master
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    16515
    Alter
    38
    Beiträge
    616
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 228 Danke für 132 Beiträge
    Kann die schlechte Situation nur bestätigen.

    Einer aus dem Angelladen von hier organisiert regelmäßig Fahrten mit dem Kutter.

    Die waren auch letztes WE und nur kleine Wittlinge haben sie gefangen und ein paar Makrelen.

    Der hat die nächste Fahrt jetzt abgesagt und wartet bis Anfang- Mitte November.
    Da werden die Temperaturen schon besser aussehen.


    Gruß
    Olli
    Petri Heil

    Kunstköder heißen nicht so weil sie künstlich sind, sondern weil es eine Kunst ist mit ihnen umzugehen!

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Illex Master für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen