Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.335
    Abgegebene Danke
    14.496
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge

    Steiermark - Kaindorf bei Hartberg: Steirerteich

    Ausgabestellen für Erlaubnisscheine, Tipps und Infos ( ohne Gewähr )
    Harry Rechberger,
    8224 Kaindorf 231 /Hartberg
    Tel: +43/ (0)676/ 537 71 91 oder +43/ (0) 3334 30458 Fax: +43/ (0)3334 41846



    See

    bei 8224 Kaindorf bei Hartberg.


    BEDINGUNGEN: 2 Angelruten ( dritte gegen Aufpreis )
    Grosse feinmaschige Karpfenkescher ab 100 cm Armlänge
    Original-Schonhaken ( Barbless),
    Köder dürfen nur als Haarmontage präsentiert werden ,
    Anfüttern ( max. 1/2 kg). Aufstellen von Bivvies ( nur grüne Bivvies erlaubt !!) Nachtangeln erlaubt.
    Verboten ist: .Geflochtene Hauptschnur sowie Schlagschnur

    Preise: Tag 12,--7Uhr-19Uhr. Tag und Nachtkarte 24,-- 7Uhr bis 7Uhr. 3 Rute 5,--

    Saison: 01.01.-31.12.

    AUSKUNFT: Angeln am Steirerteich ist nur mit vorheriger tel. Reservierung möglich:

    Hauptfischarten: Hechte, Barsche, Karpfen, Aale, Schleien und versch. Weißfischarten

    Gewässerdaten gesucht (hier klicken)

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von FM Henry (28.06.2014 um 12:30 Uhr) Grund: Karte und Link eingefügt

  2. #2
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge

    Thumbs down

    Meine ganz persönlichen Erfahrungen mit diesem Gewässer:
    Ich war vor ein paar Jahren einmal vor Ort, habe aber keine Rute zu Wasser gelassen.
    In einer Gewässerbeschreibung stand etwas von ca. 12 Hektar Fläche.
    Ein schlechter Witz dachte ich damals, als ich vor dem "Tümpel" stand oder man hat schlichtweg das Komma bei der Größenangabe vergessen.
    Wie auch immer, der See war bereits von 5 Anglern belegt und (mangels Platz) an ein stressfreies Angeln nicht mehr zu denken.
    Bei dem Tipp vom Wirt, dass am Hot Spot (einer Eisenstange in geschätzten 25m Entfernung im Wasser) immer was geht, stellten sich bei mir die Nackenhaare auf.
    Die Karpfen wurden (bzw. werden sicher immer noch) regelmäßig aus Slowenien "importiert" und dort eingesetzt.


    Mein vernichtendes Urteil seinerzeit: ein winziger "Karpfenpuff" als Gelddruckmaschine.

    Nein Danke, nie wieder

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Matze_W für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen