Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: MS Triton IV

  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    MS Triton IV

    Stadthafen Sassnitz Brücke 1
    MS Triton IV
    Fahrgastschiffahrt Krause
    Dr. Theodor-Neubauer-Str. 14
    17438 Wolgast
    Tel.: 03836/602491 oder 0171/4329673
    Fax: 03836/602501
    Internet: www.triton4.de

    Plätze: 12 (Übernachtung bis 10 Pers.)
    Ausfahrt: ganzjährig
    Mehrtagesfahrten Oresund von Januar - März
    Mehrtagesfahrten Bonholm von Mai - Juni
    Länge: 11,5m
    Breite: 4,1m
    Gewicht: 28 Tonnen
    Tiefgang: 2m
    Max. Geschwindigkeit: ca. 8 Knoten


    Bild aus der o.g. Homepage

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dorschspezi
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    14929
    Alter
    37
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    1.108
    Erhielt 535 Danke für 244 Beiträge
    Ich war mitte Januar 08 einige Tage zu gast bei Kapitän Krause hatten zwar schlechtes Wetter dafür schöne Tage und Dorsche ist jedem zu raten der viel Fisch und spass haben möchte.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an dorschspezi für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    In ewiger Erinnerung Avatar von Alter Däne
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    126
    Beiträge
    1.193
    Abgegebene Danke
    2.090
    Erhielt 2.256 Danke für 714 Beiträge
    Also ich habe eher schlechte bis sehr schlechte Erfahrungen auf der Triton IV sammeln müssen. Nicht nur dass der Kapitän äußerst unfreundlich war, sondern ich auch immer das Gefühl hatte, dass er dort hin gefahren ist, wo kaum Fisch war. Dies habe ich mir drei mal angetan und nie wieder.
    Gruß

    der Alte Däne

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Alter Däne für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    09000
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 1 Beitrag

    Reinfall auf der Ostsee „Triton IV“: * Der schlimmste Angeltrip *

    Wir, eine Gruppe von 7 Anglern im Alter von 34 - 64 Jahren (vorwiegend Meeresangler), wollten uns den langen angelfreien Winter verkürzen.

    Ursprünglich war eine Reise nach Dänemark geplant, dort wollten wir in Oresund angeln. Also wurde ein Kutter, der uns alle ansprach, rausgesucht und die zuständige Person angeschrieben. Um es auf den Punkt zu bringen: der Kutter hieß „MS Triton IV“, gute Beschreibung, quasi mit viel Platz ausgestattet, 2 WC´s und zwei Duschen, usw. Die Bilder auf der Seite haben auch angesprochen…
    >>OK, das machen wir<<
    Nun die erste negative Nachricht eine Woche zuvor; der Kutter geht nach Sassnitz / Ostsee. Oresund war quasi passee!

    Die Suche nach einem anderen Kutter in der Kürze der Zeit blieb leider erfolglos, so dass wir uns entschlossen den Angeltrip auf die Ostsee zu „verlegen“.

    Nach einer langen Fahrt sind wir dann am 24.02.2008 um 19:30 Uhr in Sassnitz angekommen. Den Kutter haben wir auch gleich gefunden. Dieser sah auf dem ersten Blick ziemlich klein aus aber nach etwas schichten waren auch unsere Sachen vorläufig untergebracht. Nun hat sich Kapitän H-J Krause kurz vorgestellt.
    Nach der flüchtigen Beschreibung des charmanten Kapitäns wurde gleich ein Hinweis gegeben: „Morgen in der Früh kommen noch 4 weitere Angler!“
    (Am Morgen darauf wurde uns klar, dass der Kapitän nicht nur etwas merkwürdig schien, er konnte auch schlecht mit Zahlen umgehen – aus 4 Anglern wurden 5.)

    Unsere Eindrücke bis zu diesem Zeitpunkt waren eher schlecht als recht!!

    Für sieben Personen ist es wahrscheinlich geradeso machbar sich auf dem Kutter zu bewegen, zu essen oder zu „schlafen“ aber wohin mit Leuten die z. B. etwas kräftiger sind?? Denn da fängt die erste Hürde beim schlafen an, da die Kojen übereinander versetzt angeordnet sind und dazwischen max. 30 cm Platz ist.

    Die „sanitären Anlagen“ waren schlecht weg der HIT! Auszug aus dem Internet: „An Bord gibt es kaltes und warmes Wasser, 2 Duschen und 2 WC. Weiterhin verfügt das Schiff über eine modern eingerichtete Pantry / Kombüse.“ Hier ist ein entscheidender Hinweis leider verloren gegangen: zwei kleine Räumlichkeiten (getrennt für Mann und Frau) ca. 0,80 x 0,90 m mit WC, Waschbecken (ohne Wasserhahn), ein Schlauch inkl. Duschkopf, zum anstecken und ein Klobürste, die scheinbar älter war als das Boot selbst.
    Zähneputzen, Händewaschen, duschen und „spülen“ erledigst du quasi mit der Neuheit „Spül- und Waschkombi“. Von der Sauberkeit kann keine Rede sein – einfach Ekelerregend!!!
    Wo Herr Krause seinen Hygiene betrieben hat, würde uns alle sehr interessieren……

    Glücklicher Weise hat uns Herr Krause den Hinweis gegeben, wir könnten auch im Hafen (Entfernung ca. 800m) für 2,50 € / 5 Min. duschen.


    Tag 1:

    Für Alle an Bord galt 5:30 Uhr aufstehen (mit der Bitte „vor 6:00 Uhr möchte ich keinen von euch sehen“ – das gestaltete sich etwas schwierig, denn der Weg zum hochmodernen Bad führte über das ganze Boot!).
    Pünktlich 6:30 Uhr gab es Frühstück. Platz an den beiden „Esstischen“ gab es für 6 Personen, max. jedoch 7 (kleiner Hinweis: bitte nur abwechselnde oder gleiche Bewegungen).
    6:37 Uhr wurden wir zum Ende des Frühstücks bewegt, da die 5 Angler, die seit 6 Uhr im Regen am Steg warteten, ja auch noch essen mussten…
    Da wir keine Unmenschen sind und mit den hungrigen Leuten Mitleid hatten, ist ein Großteil von uns - mit Kaffee - in den anliegenden Raum (Bereich des Kapitäns) gegangen, denn nur dort waren noch Sitzplätze!
    Das war natürlich auch falsch und hat uns die Missgunst des Kapitäns zugezogen, dieser lenkte allerdings ein, da er sonst die „neuen“ Angler wieder nach Draußen hätte befördern müssen.

    Nachdem nun Alle durch die Kombüse geschleust wurden, hieß es für uns auf engstem Raume Anglerklamotte anziehen und nun gut überlegt im Entengang nach draußen. Anschließend hat jeder der 12 Leute einen Platz auf dem Boot gefunden. Wer glaubte, jetzt könnte man ungestört angeln, hat sich leider geirrt. Wenn einer aufs Klo musste begann eine Völkerwanderung, denn es kam keiner an dem anderen vorbei. Das war schlichtweg eine Zumutung!

    Der Fang selbst war auch nicht das, was in den Gesprächen zuvor behauptet wurde (der größte Fisch lag bei ca. 45 cm). Dies war aber von all dem Drumherum wirklich Nebensache und wahrscheinlich auch aufs Wetter zurückzuführen. Fisch wurde von uns keiner mitgenommen.

    Den Abend dieses Tages haben wir in gesellschaftlicher Runde, ohne Kapitän, verbracht „Humor hat wer trotzdem lacht“.


    Tag 2:

    Selbiger Ablauf.
    Heute kamen statt fünf „nur“ drei weitere Angler.

    In Anbetracht der gesamten Situation und des schlechten Wetters, haben wir den Kurzangeltrip am Nachmittag des zweiten Tages abgebrochen und sind nach Hause gefahren.


    Nun noch etwas zum Kapitän:
    Falls doch Jemand Lust auf einen Ausflug mit dem Kapitän hat, muss mit einigen Eigenheiten seiner Person rechnen, wie z. B. einige Bemerkungen:

    - nicht soviel Zucker nehmen, der muss noch reichen
    - Abends 22:50 Uhr „Ihr habt noch 10 Minuten, dann mach ich das Licht aus!“
    - DAS IST MEIN REICH!
    - Hier darf Niemand sitzen!
    - Hier darf nichts (auch nicht die von ihm erworbenen Zigaretten) liegen!
    - Das Angelzeug darf hier nicht liegen. Drei Angler sollen auf der Spitze angeln und wenn doch, dann immer schön wegräumen (nur wohin?).
    - das Bier (was im Unterdeck, wo jeder schläft, steht) musst du dir gefälligst selbst hoch holen
    - gegafft werden Fische erst ab 41 cm GRINS (Dies wurde tatsächlich gesagt. Vermutlich hat auf dieser Tour nicht EINER einen Fisch gegafft, da der Kapitän das sowieso selbst macht! Hier würde dann wieder eine Völkerwanderung stattfinden…)
    - nimm das Zeug vom Dach! (hier handelte es sich um eine kleine Plastikbox, die aus Platzmangel keinen anderen Ort fand)

    Alles in Allem war der ganze Trip ein völliger Reinfall. Von den Strapazen des Kapitän angefangen bis über zur kompletten Organisation bzw. mangelnde oder gar fehlenden Infos! Was wir in den Tagen erlebt haben, empfanden wir alle ziemlich straff! Den ganzen Tag wurde man den Nörgeleien des Herren der MS Triton IV ausgesetzt, Service ist dem „Käpt´n“ wahrscheinlich ein Fremdwort….

    Aufgrund seiner langjährigen Armeezugehörigkeit ist sein Ton extrem Rau, was aber kein Problem wäre, wenn das Umfeld etwas stimmen würde. Zudem musste man ab und zu den Hinweis geben, dass wir im Angelkurzurlaub sind und nicht in der Marineschule. Beiläufig erzählt, handelt es sich bei den 7 Personen um erwachsene, gestandene Männer mit Familie!

    Wir sind uns einig, dass es sich hierbei nur um Abzocke handelt (dies hat nix mit einem dreitägigen Angeltrip zu tun; und das ganze für 70 € am Tag)!! Naja, jedenfalls möchten wir das Jedem ersparen!!! Und: wir sind gewiss nicht pingelig aber etwas Hygiene und ein netter Umgangston darf man doch noch erwarten…..


    Fazit: Die Freude am angeln geht verloren!

  7. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Scandilars für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    In ewiger Erinnerung Avatar von Alter Däne
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    126
    Beiträge
    1.193
    Abgegebene Danke
    2.090
    Erhielt 2.256 Danke für 714 Beiträge
    Hallo Scandilars !
    Da kann ich Dir nur zustimmen!!!!
    Du hast die Situation genau richtig beschrieben.
    Da ich die gleichen Erfahrungen machen mußte (kurze Beschreibung liegt vor)
    und auch von anderen Sportfreunden leider keine positiven Schilderungen gehört habe, kann ich nur sagen, sucht Euch einen anderen Kutter und Ihr habt garantiert mehr Freude.
    Vielleicht noch zum "netten" Umgangston des "Generals" Krause:
    Wir waren etwa 30. Minuten vor der vereinbarten Zeit am Kutter, standen in ca. 10 Metern Entfernung und warteten darauf an Bord zu können. Da kam unser "freundlicher" Herr Kapitän mit den Worten an Deck :" Was wollt Ihr denn schon hier ? Laßt mir meine Ruhe und verpisst Euch !" Diese Begrüßung mußt du erst mal verdauen. Nach dem ich einen Brüller losgelassen habe, ob er noch richtig ticken würde, denn schließlich lebt der nette Herr Kapitän von den Anglern, die ihm das Geld einspielen und nicht umgekehrt und ich ihm angedroht habe, dass er ohne uns (wir waren 8 Angler) losfahren könne, wurde er etwas freundlicher. Allerdings fuhr er dann an Stellen, wo kein Fisch war, wir aber reichlich Pilker verloren haben. Da kam er dann sehr freundlich an und bot uns aus seinem Sortiment Pilker für 10 bis 12 Euro an. Und das war dann doch etwas zu viel des Guten.
    Kurz und gut, man sollte so einen Kapitän ignorieren.

    Gruß

    Detlef

  9. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Alter Däne für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dorschspezi
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    14929
    Alter
    37
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    1.108
    Erhielt 535 Danke für 244 Beiträge
    Hallo "Alter Däne" und "Scandilars",
    erstmal vielen dank für diese ausführlichen Berichte.
    Dann möchte ich zu meinem obrigen Bericht einige fakten hinzu fügen.
    Also wie schon geschrieben war ich (allein) mitte Januar 08 in Helsingör zu Gast bei H.-J. Krause und habe in diesen Tagen nur gute erfahrungen gemacht, mal abgesehen vom schlechten Wetter, wo für man ja niemanden verantwortlich machen kann.

    Jetzt kommen aber punkte (von Scandilars) ins spiel die bei meiner Tour nicht (negativ) auffallen konnten.
    1. Sanitäranlagen, in Helsingör lag das Schiff genau vor der im Hafen befindlichen Dusche und WC (ca. 10m), die man umsonst nutzen konnte, also brauchte und habe ich die an Bord befindlichen Sani.-anlagen nicht genutzt.

    2. Platz magel, wie gesagt ich war allein, also wie soll es dann auch eng werden zumal ich das glück habe über eine "Sportliche Figur" zu verfügen, bei meinem Herrn Papa (1,80m und 130Kg) wäre es fast nicht möcklich auf diesem Schiff entspannt zu Fischen, zu mal ja der "Herr Kapitän" den Platz vor der Tür für sich beansprucht egal wie viel Angler an Bord sind. Beim Thema Schlafen und Kojen schließe ich mich, um es kurz zu halten, Scandilars an, war selbst für mich "recht lustig" zum glück hatte ich immer den richtigen "Pegel" zum schlafen.

    3. die "freundlichkeit", nun gut dazu kann ich echt nichts Negatives sagen, ich war als zahlender Gast da und wurde als sollcher auch behandelt und durft sogar jeden Abend in "seinem Reich" mit ihm Fernsehen und "Bierchen trinken, nun bleibt nur die frage ob bei mehr leuten an Bort es auch so gewesen wäre?

    Okay, Danke noch mal für Eure Beträge werde es denn noch einmal auf der MS Triton IV versuchen und euch dann von den neuerlichen Eindrücken berichten.

    gruß´und PETRI HEIL

  11. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei dorschspezi für den nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    18198
    Beiträge
    49
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 40 Danke für 15 Beiträge
    oh oh, das klingt ja nich so berauschend. gibt es diesbezüglich schon neue erfahrungen?

    ich wollte mit 8 kumpels anfang oktober auf diesen kutter.

  13. #8
    Der den Fisch ärgert...
    Registriert seit
    23.01.2009
    Ort
    18057
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 17 Danke für 11 Beiträge
    Hallo Robdevil!
    Meine Empfehlung wäre, such Dir jemand anderen. Freunde aus Berlin hatten im November so schlechte Erfahrungen mit dem Herrn, daß sie den Trip schon am Abend nach Rückkehr in den Hafen abgebrochen haben und sich anderweitig umgetan haben. Meine Leute sind wahrlich nicht zart besaitet, aber wenn die zu dem Schluß kommen, daß selbst eine Anka besser ist, will das was heißen...

    Es gibt doch bestimmt noch jemand anderen, der fährt?

    Gruß
    Jörn
    Volle Kanne für die Pfanne!

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an krebs64 für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    18198
    Beiträge
    49
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 40 Danke für 15 Beiträge
    na denn sollte ich mal schauen óbs ne ausweichmöglichkeit gibt.

    sonst noch jemand mit erfahrungen diesbezüglich?

  16. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    10409
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 13 Danke für 8 Beiträge
    der kahn ist schlicht eine katastrophe.ich war vor ca 1,5 - 2 jahren mal drauf und das hat mich geheilt.wenn ich keinen andern kutter finde geh ich doch lieber brandungsangeln.

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an D.O.M. für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von dorschspezi
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    14929
    Alter
    37
    Beiträge
    617
    Abgegebene Danke
    1.108
    Erhielt 535 Danke für 244 Beiträge
    Zitat Zitat von D.O.M. Beitrag anzeigen
    der kahn ist schlicht eine katastrophe.ich war vor ca 1,5 - 2 jahren mal drauf und das hat mich geheilt.wenn ich keinen andern kutter finde geh ich doch lieber brandungsangeln.
    Warum, bitte berichte mal genaueres.
    gruß und PETRI HEIL J. Zauber

    ________________________



    Fang fisken og vi fortsetter å snakke

    "Vegetarier" ist das Indianische wort für,
    schlechter Jäger.



  19. #12
    Esser der Fische Avatar von Superheld
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    04916
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 60 Danke für 7 Beiträge
    Hi Leute ,

    ich bin mit meinem Kumpel dort angemeldet.
    Gibt es etwas neues zu Berichten?

    Wenn sich die Situation wie beschrieben darstellt hau ich gleich die Hacken in den Teer und verpiss mich.

    Bitte schreibt mir was dazu .....DANKE!

  20. #13
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.335
    Abgegebene Danke
    14.496
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge
    Zitat Zitat von Superheld Beitrag anzeigen
    Gibt es etwas neues zu Berichten?
    Was meinst Du mit der Frage?
    Bezieht sich diese auf die Erfahrungsberichte von den anderen Usern, oder auf die zu erwartenden Fischfangaussichten?

    Gruß Henry

  21. #14
    Esser der Fische Avatar von Superheld
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    04916
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 60 Danke für 7 Beiträge
    Hi Henry,

    es geht mir um Beides. Jedoch in erster Linie um die Erfahrungsberichte.


    Das der Kapitän bissl Bartsch ist stört uns nicht,würde nur gern vernünftig aufs Klo gehen und der Körperpflege fröhnen.


    Gruß Andrè

  22. #15
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.335
    Abgegebene Danke
    14.496
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge
    Na die Infos, kannst Du ja aus den Berichten entnehmen.

    Sollte Dein Tripp dennoch ins Wasser fallen, versuche mal Fehmarn Willi Lüdke mit der Karoline.

    Machen wir seit Jahren und sind völlig zufrieden.

    Gruß Henry

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an FM Henry für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen