Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.336
    Abgegebene Danke
    14.484
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge

    Nordland - Lofoten: Skipnes

    Tipps und Infos ( ohne Gewähr )

    Kingfisher-Angelreisen
    Rhein-Kurier GmbH
    Pastor-Klein-Str. 17
    Haus A
    56073 Koblenz
    Tel. 0261/915 54-0
    Fax 0261/915 54-20

    info@kingfisher-angelreisen.de
    http://www.kingfisher-angelreisen.de/skipnes.html


    Angelgebiet

    in der Kommune Tindsøya.


    Weit ragt die Inselgruppe der Lofoten und Vesterålen in den Nordatlantik hinein und versammelt die mit den Strömungen ziehenden Fischschwäme an ihren Küsten.

    Ein Paradies für Angelreisen: An nur wenigen Revieren kommen die Schwärme der Großköhler so dicht ans Ufer wie hier. Wer sich seinen Traum vom Köhler über 10 Kilo erfüllen möchte, findet wohl keinen besseren Platz für einen Angelurlaub als den Vestfjord zwischen Festland und den Lofoten sowie die Außenseiten der Vesterålen.

    Auch für Dorschangler sind Rekordfänge über das gesamte Jahr möglich, wenn auch die Ströme der Laichdorsche im zeitigen Frühjahr mittlerweile weiter nördlich stoppen. Große Pollacks, Schellfische, Steinbeißer und andere Arten sorgen auf den Ausfahrten für Abwechslung und manch eine Überraschung.

    Aber es ist nicht nur die ausgezeichnete Fischerei, die uns immer wieder auf die Lofoten und Vesterålen kommen lässt. Es ist auch die Märchenlandschaft, die weltweit ihresgleichen sucht und die Angelreise zu einem unvergessenen Erlebnis werden lässt.
    Es ist das intensive Licht, das im Sommer 24 Stunden lang ständig wechselnde Farben auf die Bergmassive zaubert. Und es sind nicht zuletzt die urigen, wunderbaren Rorbuer-Anlagen, die uns in die traditionelle Welt der Lofotenfischer zurückführen.

    Unsere Empfehlung: Wenn Sie große Fänge und traumhafte Naturerlebnisse kombinieren wollen, dann möchten wir Ihnen die Lofoten ans Herz legen. Sie werden vom Angelurlaub begeistert sein!

    Besonderes: Die Fischer auf den Lofoten blicken stolz auf eine lange Tradition zurück. Ein paar der alten Regeln zur Fischerei gelten auch heute noch - gleichermaßen für Berufsfischer und Sportangler. Besonders wichtig: die roten Tage - die letzten 6 Sonntage vor Ostern, an denen die Fischerei ruht - auch für den Gast.

    Ein Platz wie aus dem Bilderbuch:
    Die weißen Häuser der einstigen Handels- und Fischersiedlung Skipnes leuchten dem Besucher der abgelegenen Vesteråleninsel schon von weitem einladend entgegen. Als wir das erste Mal diesen ganz besonderen Flecken Erde sahen, war uns klar: Dieses Reiseziel eignet sich nicht für jedermann. Zu abgelegen ist die Lage auf einer der äußeren Vesterålen-Inseln, zu ungewöhnlich die Unterbringung in den historischen Häusern des "Freilicht-Museums". Hinzu kommt, dass sich die Fährzeiten nach Skipnes nicht in Einklang mit Flügen aus Deutschland bringen lassen. Schwierige Voraussetzungen also.
    Dennoch betrachten wir Skipnes als eines der echten Highlights in unserem Norwegen-Programm. Wir haben nur wenige Orte besucht, die uns dermaßen beeindruckt haben. Umgeben von den imposanten Bergen der Nachbarinseln liegt Skipnes geschützt in einer kleinen Bucht.

    Wenn Sie morgens nach dem Aufwachen durch die liebevoll restaurierte Fischerunterkunft gehen, vom großen Holzanleger aus ins glasklare Wasser blicken oder vom Hausberg aus Ihren Blick über die unwirkliche Küstenlandschaft schweifen lassen, werden Sie verzaubert sein.
    Auch die Fischerei ist außergewöhnlich gut: Mit dem professionellen 23ft Fischerboot erreichen Sie in wenigen Minuten den äußeren Schärenbereich sowie die Kanten zum offenen Meer. Ein Revier der absoluten Spitzenklasse mit Großköhlern und kapitalen Dorschen.

    Verpflegungsleistungen im Restaurant der Anlage.

    Anreise
    Es empfiehlt sich die Anreise mit dem PKW. Von Oslo aus sind es 1.370 km nach Skutvik, dann 2stündige Fährüberfahrt nach Svolvær. Von dort etwa 150 km zur Fähre. Skipnes wird zwei Mal am Tag mit dem Schnellboot von Myre oder Sandset aus angefahren. Die Mitnahme eines PKW ist nicht möglich, aber dafür hilft die Crew der Fähre, Ihre Taschen und Koffer bequem an Bord zu bekommen.

    Kinder unter 16 Jahren dürfen bis zum 20. August ohne Lizenz in norwegischen Binnengewässern angeln.

    Für alle Angler als auch für Berufsfischer gilt in Norwegen ein absolutes Fangverbot für Aale.

    Interaktive Gewässerkarte / Tiefenkarte für ganz Norwegen

    Staatliche Angellizenz online bestellen - wird nur gebraucht für das Angeln auf Lachse, Meerforellen und Saiblinge im Innland

    Hauptfischarten: alle hier vorkommenden Salzwasserfischarten

    Gewässertipps melden



    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von FM Henry (01.09.2015 um 14:25 Uhr) Grund: aktualisiert

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen