Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Petrijünger Avatar von DickDorsch
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    23623
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Question Was geht vom spanischen Festland?

    hallo! fahre anfang september nach spanien ans mittelmeer.
    bin angeltechnisch noch nicht so weit rumgekommen.
    wollte gerne mal wissen, was so mit "kleinem besteck" (teleskoprute usw) an der spanischen küste so geht?!
    auf was habe ich mich einzustellen: blinker? grund? köfi? welche köder? was kann man dort überhaupt so fangen?
    fragen über fragen,.....!

    wäre nett, wenn ein kundiger experte mir einige tips geben könnte! danke

    dickdorsch

  2. #2
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge

    Smile **Goldbrasse geht immer....

    Hallo,

    ich war Anfang Juni in Antalya, mit einem Hotel direkt am Hafen, und da ich diesmal alleine war, hatte ich auch meine 3 m lange "Hungerpeitsche", Tele-Rute mit WG bis 40 Gramm, 30er-Stationärrolle mit 30er-Mono-Schnur und einige Angel-Utensilien mit, weil ich wußte, das es dort genau wie im gesamten Mittelmeerraum Goldbrassen geben würde.

    Die können bis zu 70 cm lang und 5 Pfund schwer werden und werden sogar in Deutschland als Doraden angeboten, super guter Speisefisch ohne die bekannten und gefürchten Y-Gräten.

    Die Montage war fast genau so, wie ich hier auf Brassen oder Schleien angle, auch mit einer Pose, Bebleiung und Vorfach mit 6er-Haken. Ich hatte mir Tintenfisch besorgt (gibt es überall, auch in Spain, tiefgefroren) und kleine Stücke davon am Haken festgemacht.

    Kam mir ja ein bißchen komisch vor, als Touri inmitten der einheimischen Angler, die tagsüber in unterschiedlicher Stärke da waren und mich (und mein Geschirr)beäugten, zu angeln, aber es sind mir dann in den nächsten Tagen immer ein paar von den Doraden, aber nicht so riesig groß, an den Haken gegangen.

    Beim ersten Mal habe ich die dem Koch vom Hotel gezeigt, aber richtig begeistert schien der nicht zu sein, und so habe ich sie in den nächsten Tagen verschenkt.

    Meine "schärfsten" Konkurrenten beim Angeln waren übrigens diese beiden Knaben, am letzten Tag bekam dann einer die nicht besonders teure Angel von mir geschenkt, und zwar der, der auf dem Foto mit der dünnen Latte angelt!

    Munter bleiben, Ohren steif halten und durch;
    alles ist möglich, man muss es nur probieren!
    CLIFF

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #3
    Petrijünger Avatar von DickDorsch
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    23623
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    vielen dank für deine antwort! ich werde es so auf jeden fall ausprobieren!
    gruß
    dickdorsch

  4. #4
    Allroundangler Avatar von Cliffhänger
    Registriert seit
    23.07.2006
    Ort
    26127
    Beiträge
    1.116
    Abgegebene Danke
    682
    Erhielt 698 Danke für 321 Beiträge

    Talking ** Ob die Spanier auch ein Angler-Forum haben?

    Hallo DickDorsch,

    da fällt mir zu Menorca ein, ist zwar nicht gerade Festland, aber so weit denn doch nicht entfernt, dass dort die Angler auch mit halb gefüllter Wasserkugel sehr weit ´raus geworfen hatten und dann dies System haben treiben lassen; das wäre auch noch eine Möglichkeit - die Jungs hatten aber gute Augen....

    Eine andere Möglichkeit wäre noch, was ich dort auch gesehen habe, dass die Angler an einem Vorfach alle 5- 7 cm je einen ca. 6er-Haken angeknotet hatten, dies alles um einen Teigkloß (ähnlich groß wie ein Feeder-Korb) gewickelt hatten und mit Schwung in das Hafenbecken versenkt hatten. Wenn es dann ruckelte, hatte ein Fisch angebissen. An irgendeinem dieser Haken hing der Fisch dann fest und konnte ´rausgezogen werden.

    Aber letztendlich lief auch ein Spanier mit einer Spinnrute und einem Spinner, groß wie ein Mepps Nr. 4 ´rum, das müsste auch noch gehen!

    Munter bleiben, Ohren steif halten und durch;
    auch im Urlaub sollte die "Hungerpeitsche" nicht zu Hause bleiben!
    CLIFF



    Schönen Urlaub!

  5. #5
    Norwegenfan Avatar von digdouba
    Registriert seit
    03.06.2005
    Ort
    47608
    Alter
    32
    Beiträge
    504
    Abgegebene Danke
    385
    Erhielt 337 Danke für 144 Beiträge
    hi dickdorsch,

    habe diesen sommer in spanien auch viele doraden gefangen. aller dings mit brot an der freien leine. hat spaß gemacht. nebenbei haben auch ein paar meeräschen gebissen.
    Die Natur ist ein Schatz. Behandle sie auch so!

    Freundliche Anglergrüße Samuel

  6. #6
    Fischmessias
    Registriert seit
    01.06.2006
    Ort
    51465
    Beiträge
    201
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 81 Danke für 41 Beiträge
    Hi,

    In den Häfen geht normal immer was, da die Fischer meistens ihre Abfälle dort rein werfen. Nimm Tintenfisch oder garnelen aus der tiefkühlung(gibts in jedem Supermarkt). Einfach ein Klemmblei dran und auf Grund sinken lassen. Direkt an der hafenmauer habe ich auch häufiger die Montage dann etwas einen Meter wieder hoch gekurbelt- also 50cm über Grund(bei 50cm Vorfach). Beim Biss sofort anschlagen! Zum testen ist dies eine sehr erfolgreiche Methode. habe dabei immer auch was eßbares gefangen. Probier auch mal in der Abenddämmerung weiter draußen im Hafenbecken! Dann ziehen auch mal dickere Tiere in den Hafen


    Viel Spaß und Erfolg

  7. #7
    Petrijünger Avatar von DickDorsch
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    23623
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Danke für alle, die geantwortet haben!
    Ich werde direkt am Strand wohnen und hatte die Hoffnung, mit der Spinnrute etwas zu werden (Wobbler, Blinker oder Spinner).
    Hat da jemand Erfahrung mit?

    DickDorsch

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen