Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Aal- und Zanderfischer
    Registriert seit
    08.06.2006
    Ort
    91805
    Alter
    58
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Cool Aalfang in Seerosen

    Hallo Leute,

    ich habe ein Problem. In der letzten Zeit beissen in der Altmühl die Aale nur direkt neben Seerosenfeldern und ziehen beim Biss voll in diese hinein.
    Entweder sie lassen den Köder wegen des Widerstandes los oder sie hängen fest. Wer kann mir einen Tipp geben, wie ich die Schlängler fangen kann?

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Greifswalder 93
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    17493
    Alter
    27
    Beiträge
    748
    Abgegebene Danke
    213
    Erhielt 136 Danke für 91 Beiträge
    Vielleicht kannst du sie rauslocken in dem du ein paar Meter neben den Seerosen(weit genug weg) mit Würmern anfütterst.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Greifswalder 93 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Zitat Zitat von Nachtfischer
    Hallo Leute,

    ich habe ein Problem. In der letzten Zeit beissen in der Altmühl die Aale nur direkt neben Seerosenfeldern und ziehen beim Biss voll in diese hinein.
    Entweder sie lassen den Köder wegen des Widerstandes los oder sie hängen fest. Wer kann mir einen Tipp geben, wie ich die Schlängler fangen kann?
    Hallo Nachtfischer,

    ne ordentliche Schnur auf die Rolle,denn hast du nicht mehr das Problem das sich irgend etwas fest setzen wird.Ich selbst hab es sehr selten erlebt das Aale irgend etwas los lassen,haben sie es im Maul ist der Wiederstand von dicken Posen oder schweren Bleigewichten meistens zweitrangig,deswegen solltest du dich fragen ob es denn Aale überhaupt sind.

    Ob du nun unmittelbar am Seerosenfeld fischt oder ne halben meter weg,der Aal wird so oder so sich dein Tauwurm krallen und ihn auch finden.Der Tipp mit dem anfüttern ist schon prima,vielleicht aber fädelst du die Würmer so auf das die Hakenspitze gleich durch dringen kann und vor allem kleine Haken nehmen,damit der Aal nicht lange beim schlucken braucht.Somit kannst du recht schnel den Anhieb bringen und hättest das Problem nicht,das die Fische sich erst einmal in die Seerosen verziehen.

    Gruss D@nny.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an D@nny für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Matue
    Registriert seit
    19.05.2004
    Ort
    72xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    188
    Abgegebene Danke
    142
    Erhielt 96 Danke für 42 Beiträge
    Hi, Nachtfischer!
    Ich hätte folgenden Vorschlag:
    Wie D@nny bereits sagte, lassen Aale etwas nicht mehr so schnell los, wenn sie es im Maul haben. Deshalb könntest du ja mit Festblei angeln. Angle einfach so weit vom Seerosenfeld weg, dass das Vorfach vom Angelplatz nicht zum Seerosenfeld reicht und der Aal sich nicht festsetzen kann. Benutze ein schweres Blei (80-100g). Der Aal wird gehakt, spürt das Blei und bewegt sich nun nicht mehr, bis du ihn rausholst. Achte bei dieser Montage, dass du nach jedem kleinen Zupfer nachschaust, ob ein Aal gebissen hat, sonst kann es sein, dass du die ganze Zeit mit einem Aal an der Angel angelst.

    Gruß

    Marcus
    Manche lernen´s nie - andere noch später...

  7. #5
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    25er oder 30er geflochtene, damit holst im Notfall die gesamte Seerose mit raus.
    Dabei must du aber auch auf entsprechend stabiele Haken achten.

    MfG Andreas

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen