Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.335
    Abgegebene Danke
    14.496
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge

    Fast Vollmond,die zweite Nacht

    21 Uhr,am Wasser angekommen ( Spree in Köpenick ) Feststellung:

    Nordostwind Sch...

    Die Spree floss gemütlich dahin- allerdings rückwärts was bei mir schon Zweifel auslöste was den Fangerfolg betrifft.

    Egal, Ruten montiert und ab mit der Senke ins Wasser.
    Diesesmal wollte ich schlauer sein und hatte nach 10 min. genug 15 cm lange Plötzen und damit wollte ich angeln.

    Wollte???

    Ich bin am Auto was in ca. 15 m Entfernung abgestellt war und wollte meine Bissanzeiger rausnehmen,da hörte ich wie mein Stoffel mit leidenschaftlichen Schmatzgeräuschen die Fluten in sich aufnahm.

    Am Angelplatz zurück, wurde ich mit einem wackelnden Hinterteil begrüßt wie ich es selten bei meinem Hund gesehen habe.
    Meine Freude hielt sich in jedoch in Grenzen als ich gesehen habe das Stoffelinchen nicht nur das Wasser aus dem Köfibehälter entsorgt hatte sondern auch noch so ganz nebenbei ( vermutlich beim Atmen ) die Köfis miteingesaugt.
    Seine Freude darüber konnte ich nicht ganz nachvollziehen- aber was solls, Senke wieder auspacken und auf ein neues.

    Die erste Plötze wurde halbiert, aufgezogen und ab in die Mitte.
    Beim Aufziehen der zweiten Plötze schrie der Bissanzeiger unaufgefordert in den höchsten Tönen und nachdem ich die Rute in die Hand genommen und den Freilauf raus kam das allseits beliebte Problem.

    Ruhe

    In gespannter Erwartung und mit geschlossenem Rollenbügel wartete ich auf das kleinste Zeichen und wartete, und wartete, und wartete.
    Und mein Gegner wollte es noch mal wissen.

    Anhieb und - schit ist nur ein Ast.

    Allerdings entpuppte sich der Ast unmittelbar vor meinen Füßen als wunderschöner Rapfen der sich seine Kräfte für den Kamf im Uferbereich aufgehoben hatte- und wie der kämpfte.

    Daumen in das Maul- Handlandung super Fisch.

    Feststellung: Kamera zu hause

    Lösung:Anruf zu hause und 15 min. später war die Kamera inklusive 4 neugierigen Kindern am Wasser.
    Mein Vorhaben, den Fisch wieder in sein Element zu entlassen wurde von meiner Familie vehement verneint und so muß ich heute noch zwei wunderschöne Rapfenfilets räuchern.
    Das Interesse meines Stoffels an diesem Fisch war auch nicht zu übersehen und so durfte er sich noch am Wasser um die Resteentsorgung kümmern.

    Zur Krönung kam dann auch noch ein Biss auf die andere Rute nachdem ich die erste bereits zusammengepackt hatte.

    Aal, 72 cm und 771 Gramm schwer.

    Man wird dat n leckeres Mittag heute geben.

    Fazit:Egal wie das Wetter ist, eine Überraschung kann man in der Natur immer erleben.

    In diesem Sinne Petri Heil FM Henry
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei FM Henry für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Petrijünger Avatar von Zanderalptraum
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    45899
    Beiträge
    62
    Abgegebene Danke
    50
    Erhielt 32 Danke für 20 Beiträge
    Sehe ich genauso,Angelwetter ist immer!
    Schöne Fische und schöner Hund,auch wenn man nicht soviel von Ihm sieht!
    Ist das ein Rotti?

  4. #3
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.335
    Abgegebene Danke
    14.496
    Erhielt 11.496 Danke für 2.610 Beiträge
    Es ist ein Rotti

    Spitzname: Große, pupende, kuschelnde Katze

    Gruß FM Henry

  5. #4
    Petrijünger Avatar von Zanderalptraum
    Registriert seit
    02.06.2006
    Ort
    45899
    Beiträge
    62
    Abgegebene Danke
    50
    Erhielt 32 Danke für 20 Beiträge
    Jaja,so kennt man die Bestien!!

  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Mensch Henry ein dickes Petri,offenbar verlagern sämtliche Räuber ihre Fressaktivitäten in die Nacht.Wird ja von Nacht zur Nacht immer besser,glückwunsche,dafür.

    Gruss D@nny.

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an D@nny für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Raubfischjäger Avatar von Florian Hütter
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    99817
    Alter
    28
    Beiträge
    398
    Abgegebene Danke
    164
    Erhielt 324 Danke für 86 Beiträge
    Hi,

    von mir auch ein dickes Petri!
    Also beißen se jetzt bei dem warmen Wetter in der Nacht...
    Das trifft sich ja gut, ich fahre am Sonntag zum Stausee Hohenfelden, da bleib ich drei Nächte und es wird nur geangelt!!!!!!!
    Hoffe, das mal ne richtig guter Räuber beißt...
    Gruß Flo

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen