Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Admin Avatar von FM Henry
    Registriert seit
    08.11.2004
    Ort
    12555
    Alter
    52
    Beiträge
    36.271
    Abgegebene Danke
    14.482
    Erhielt 11.495 Danke für 2.609 Beiträge

    Nordland - Beiarn: Beiarelva

    Ausgabestellen,Erlaubnissscheine,Tipps und Infos ( ohne Gewähr )


    Kvæl Camping
    Kvæl
    8110 MOLDJORD
    Tlf.: 75568213
    Faks:75568213
    E-post: bjselfor@online.no




    Solange es Leben gibt ist auch Hoffnung.
    Wenn nicht der Ausbau von Kraftwerken den Lachs ausrottet, wird dies auf jeden Fall der Parasit Gyro schaffen! Der Fluss Beiarelva war in einer sehr bedrohlichen Situation, aber in dieser Saison sieht es schon besser aus und die Hoffnung wächst. Im Sommer 2001 wurde der Fluss für den Lachsfang wieder geöffnet, nachdem er seit 1994 gesperrt war. 1994 wurde de Fluss auch zum ersten Mal mit Rotenon behandelt. Nun kann man nur die Daumen drücken, dass die Behandlung mit Rotenon gelungen ist. Nur ein einziger mit Gyro angesteckter Junglachs kann genügen, um den ganzen Fluss im Laufe eines Jahres außer Spiel zu setzen. Die Behandlung mit Rotenon wurde in den letzten Jahren wegen einigen schlechten Erfahrungen (z.B im Fluss Lærdalselva) kritisiert. Die Behandlung wurde in den letzten Jahren allerdings mehr umweltfreundlich, ein besonderer Dank gilt hierbei den Naturschützern, aber der Effekt einer solchen Behandlung war in den letzten Jahren Grundlage der Debatte. Der Wunsch ist es, eine brauchbare Alternative zur Rotenonbehandlung zu entwickeln, wie z.B Lachstämme zu züchten, die gegen den Gyro resistent sind. Wir hoffen, dass unsere Regierung Mittel findet um den Lachs zu beschützen. Den Fluss Beielva kann man als schlammführenden Gletscherfluss bezeichnen. Im Sommer ist der Fluss stark von Gletscherschlamm von Svarteisen gezeichnet. Im Breielva wurden bereits Meerforellen von 7 kg gefangen. Der Lachs kommt im Spätsommer in Schwärmen. Dies erwärmt das Herz eines jeden Anglers! Der Fluss ist fließt still über Stein- und Sandgrund, an einigen Strecken gibt es jedoch auch Stromschnellen. Hier besteht der Grund zum größten Teil aus Kieselstein, die ganze Strecke bis hinauf nach Høgfossen (30 km von der Mündung). Die Angelsaison ist von 15.7-14.9. Denken Sie daran, dass man nur im Hauptfluss unterhalb der Selfjors-Brücke angeln darf (Freitag – Sonntag). Der Lachs steht unter Naturschutz! Petri Heil!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen