Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 54
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    PLZ46 Forellenhof Wolter bei Borken - Gemen

    Forellenhof Wolter
    Zum Homborn 9
    46325 Borken-Gemen
    Tel. 02861 / 2448
    info@gestuet-forellenhof.de
    http://www.gestuet-forellenhof.de


    2 kleine Teiche ( Forellenteich ) im Landkreis Borken
    bei 46325 Borken.

    Angelbestimmungen und Preise

    Bestimmungen:
    Angelzeit: Angeln rund um die Uhr (Gaststätte ab 07:00 Uhr geöffnet).
    Tageskarten (06:00 bis 18:00 Uhr), Nachmittagskarte (12:00 bis 18:00 Uhr), Tag und Nachtkarte (18:00 bis 18:00 Uhr) erhältlich.
    2 Ruten erlaubt.

    Tipp:
    Für die ganze Familie wird hier viel geboten, wie z.B. Reiten und Armbrustschießen etc..

    Hauptfischarten:
    Forellen, Karpfen, Schleien, Hechte, Aale, Zander, Barsche, Saiblinge, Welse und verschiedene Weißfischarten etc..

    Gewässertipps melden

    Geändert von FM Henry (16.01.2016 um 05:29 Uhr) Grund: aktualisiert

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.08.2005
    Ort
    45964
    Beiträge
    96
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 75 Danke für 35 Beiträge
    Hmmm...
    dadurch, dass für die ganze Familie _etwas_ geboten wird, ist zumindest der größere Teich ziemlich unruhig. War heute da und habe außer 'n nassen Ar*** nix gekriegt ;-)
    An Ködern ist alles erlaubt.

    Ich werde mal weiter suchen...
    ElchTwister

    Änderung: Man kann mit dem Auto bis auf ein paar Meter an die gewähte Angelstelle heran fahren, ausladen und das Auto dort stehen lassen (kostet extra, 1,50 €) oder dann zum Parkplatz bringen. Gaststätte mit Toiletten gleich nebenan.
    Geändert von ElchTwister (12.08.2005 um 21:34 Uhr)

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei ElchTwister für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger Avatar von Karsten Kießler
    Registriert seit
    06.07.2005
    Ort
    46240
    Alter
    54
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo erst mal ,ich wollte euch mal fragen wie die Preise sind ?

  5. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.08.2005
    Ort
    45964
    Beiträge
    96
    Abgegebene Danke
    56
    Erhielt 75 Danke für 35 Beiträge
    Grützi,

    guckst du hier.

    Kinder unter 12 zahlen nur die Hälfte, was auch für die Nachmittagskarte gilt (steht so nicht in der Online-Preisliste).

    Petri
    ElchTwister

    P.S. Berichte bitte, wie es bei dir war
    Geändert von ElchTwister (03.09.2005 um 21:21 Uhr)

  6. #5
    Wurmbader
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    46395
    Alter
    32
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
    Ich befische öfter die Teiche, da ich Freunde habe die keinen Angelschein besitzen und das befischen der Teiche auch ohne Schein möglich ist.

    Ich befische fast ausschließlich den großen Teich, der kleine erfüllt das Klieschee von den beissfreudigen Puffforellen:
    Man fängt wenig bis nichts, dann werden einem Forellen vor die Füße gekippteingesetzt, darauf hin fängt man kurze Zeit wie ein Blöder, danach kann man nach Hause fahren, weil die eingesetzten Fische weggefangen sind...
    So jedenfalls meine Erfahrung, am großen Teich sieht das etwas anders aus:

    Am großen Teich wachsen die Forellen scheinbar teilweise über Monate ab, die Größe sind sehr unterschiedlich. Während man im kleinen Teich nur Forellen gleicher Größe fängt, hat man im Großen meiner Erfahung nach mit Fischen von 32-47 cm zu rechnen.
    Im kleinen Teich eigentlich nur Durchschnittsfische von 35 cm.

    Die Teichanlagen sind leider sehr verschmutzt, die Forellen teilweise verpilzt und die Vorzuchtbecken sehen auch nicht besser aus.
    Durch die Sitte, dass kiloweise Gewässer mit Forelle vollzupumpen, haben die Fische besonders im Hochsommer einen unverwechselbaren Forelligeschmack.

    Ob (ich schreibe jetzt vom großen Teich) gefangen wird oder nicht hängt stark von der ANgelstelle und besonders von den ANgelkünsten ab. Als Plumpsangler mit 30er Schnur und Wasserkugel fängt man eigentlich nichts. Hakengrößen über 10 gehen gar nicht, ich fische mittlerweile mit 12er Haken...

    Es gibt eine unangefochtene Toptstelle am See, sie liegt direkt am Ufer unterhalb der Straße bei den Vorzuchtbecken, dort fließt unter Wasser ein Rohr hinein, was die Forellen massenweise anzuziehen scheint. Man angelt Grundnah drket unter der Rutenspitze.
    Die Stelle ist wirklich der Knaller, ich habe schon beobachtet wie ein Angler innehrlab eines Tages dort etwa 70 Fische an Land zog...

    Diese Stelle ist deshalb auch permanent besetzt, auch wenn man schon um 6 Uhr am Gewässer steht und niemand ist am Wasser, diese Stelle ist eigentlich immer dicht.

    Mit feinem Gerät und etwas Erfahrung in Sachen Trouts kommt man aber auch so an seine Fische.
    Der Trick am großen Teich ist die Augen offen zu halten und steigende Forellen gezielt anzuwerfen. Da der See recht groß ist empfielt es sich mit feinen Kristallposen an 16er-20er Schnur und langen Vorfächern zu angeln, oder gleich die Sbirorute auszupacken.
    Der Trend der Sbiro scheint übrigens noch nicht an diesem Teich angekommen zu sein, dementsprechend gut fängt sie auch...
    Die Haken sollten wie erwähnt recht klein gehalten werden, Größe 10-12 mit langem Bogen ist ideal. Die Forellen stehen hier auf kleie Köder, wer auf ein dickes Madenbündel oder auf einen Tauwurm setzt, wie es in anderen Gewässern fängig ist, hat hier schon verloren.
    Top-Köder ist hier Power-Bait (Forellenteig) in den Farben Gelb, Grün und Orange.
    Der Teig sollte sich beim schleppen schnell um die eigene Achse drehen, man nimmt besser zu viel Teig als zu wenig.
    Da sich der Teig schnell drehen muss sind die Vorfächer entsprechend fein und auch an der Posenrute mindestens 130 cm lang. Ein Dreifachwirbel gegen Drall ist angeraten.

    Eine weitere Besonderheit am großen Teich:
    Stationär fischen bringt (außer an der Topstelle) sehr wenig. Es dürfen zwar 2 Ruten gefischt werden, mit der stationör Angeboten Rute bekommt man aber bestenfalls Gelegenheitsfänge.
    Trumpf ist hier das Schleppen und gezielte Anwerfen von Fischen.

    Teilweise lasse ich daher die zweite Rute einfach weg oder biete sie direkt vor meinen Füßen an um mit der Sbirorute freie Bahn zu haben.

    Mein letzter Angeltag im Februar sah so aus:

    Stelle: Parkplatz direkt am Restauraunt (gewählt weil ich 2 Angelkollegen dabei hatt, davon einer gänzlich unerfahren und mit bescheidenen Wurfkünsten, für den jeder Baum tödlich wäre. Die Ufer stehen sonst voll mit Bäumen, nur der Parkplatz istfrei davon)

    Fänge:
    Ich: 12 Durchschnittsforellen von 35-40 cm.
    Davon 11 beim Schleppen gefangen (alle in der Seemitte), davon 8 STück gezielt angeworfen, die anderen Fische wurden blind gefangen. Nur ein Faisch nahm den Stationär angebotenen Köder an der Posenrute, auch Veränderungen in der Angeltiefe brachten nichts.

    Freund 1:
    6 gefangene Fische, davon 5 Stück beim Schleppen gefangen. Alle Ufernah, wegen dicker Hauptschnur und fehlender Sbiro.
    2 Fisch stationär, auch ufernah.

    Freund 2:
    1 Fisch, geschleppt und gezielt angeworfen.
    er hat den Fehler gemacht, dass er erstens zu schweres Gerät hatte, zweitens zu faul zum schleppen war und drittens steigende Fische ignoriert hat

    Top Köder war wie immer Forellenteig in Gelb, Grün und Orange.
    Auf MAden ging gar nichts, egal ob geaschleppt oder gezupft oder sonstwie.

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei M.Arco für den nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Exclamation Wieder das Thema: Angeln an Teichanlagen.....

    Hallo Petrifreunde u. die es noch werden wollen,

    Ich befische öfter die Teiche, da ich Freunde habe die keinen Angelschein besitzen und das befischen der Teiche auch ohne Schein möglich ist.
    Da liegt ihr alle falsch, es ist auch an "privaten Teichen u. Weiheranlagen" nicht erlaubt "ohne Fischereischein" die Angelei auszuüben...

    1) Also, alle die in Deutschland angeln wollen und in Deutschland wohnen kommen auf legale weise nicht um diese Prozedur herum. Ohne Fischereischein kann man vielleicht an einem Forellenteich angeln wo nicht nach dem Schein gefragt wird weil jeder davon ausgeht das man einen hat. (Ist aber selten der Fall) das ein Besitzer einer solchen Anlage den Schein kontrolliert...
    Wenn man "ohne" an Flüßen erwischt wird kann das recht teuer werden. Das Angeln ohne Fischereischein erfüllt den Tatbestand der Wilderei, des Diebstahls, sowie Verstoß gegen das Naturschutzgesetz und evtl. der Tierquälerei...

    ) Sollte sich dort an einer (Weiheranlage od. Teichanlage) einmal eine Kontrolle einfinden, erfüllt ihr den Tatbestand der "Schwarzfischerei" u. wird somit bestraft (Strafe bis zu 5000 €) im Falle ihr seid schon vorbestraft, winkt euch der Knast...
    Geändert von Achim P. (24.05.2006 um 11:39 Uhr)
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Achim P. für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge
    Nachtrag:

    Habe gerade mit dem VDSF Ansprechpartner Dr. Horst Koßmann telefoniert, welcher mir meine Aussagen bestätigt hat, das fischen an privaten Gewässern ohne Fischereischein ist kein Kavaliersdelikt...

    Das heißt das Angeln an solchen privaten Teichen ohne die nötige Ausbildung wird genauso bestraft, als wenn man an einem öfentlichen Gewässer ohne Fischereischein angeln würde...
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  11. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Achim P. für den nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Wurmbader
    Registriert seit
    24.05.2006
    Ort
    46395
    Alter
    32
    Beiträge
    3
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag
    Oha, seltsam.Selbst auf Nachfrage ob man einen Fischereinschein benötigt lautete die Antwort der Thekenkräfte grundsätzlich "Nein".

  13. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge
    Unwissenheit schütz vor Strafe nicht...

    Der Anlagenbesitzer hat sich in diesem Fall genauso strafbar gemacht, dieses bezieht sich auch auf die Thekenkräfte...

    PS: Ich hoffe ihr seid jetzt um einige Erfahrungen reicher...
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Achim P. für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Der Fischburner Avatar von Nero1712
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    456
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 15 Danke für 10 Beiträge

    Fakten

    Punkt 1. Angeln ist auch an sogenannten Privatgewässern ohne Schein Strafbar,jedoch muss eine Kontrolle vom höchsten Amt angeordnet sein um dieses Verbrechen zu ahnden.
    Punkt 2. Mir persönlich ist es lieber, dass das Angeln an sogenannten Forellenanlages statt findet wobei alte Hasen Hilfestellungen leisten als an anderen gewässern.
    Punkt 3. Haaaaaaaaalooooooo Forellenanlagen haben folgende Gesetzeslücke,
    Forelle wird eingesetzt
    Forelle wird wieder rausgefangen
    Forelle wird getötet
    so ganz legal sind die Dinger sowieso nicht.
    doch die Besitzer stellen die Teiche zur verfügung.Ihr zahlt nicht für den Teich sondern für den Fisch!!!!!!!!!!!!Richtig Falsch? das kann jeder für sich selbst entscheiden.
    Petri Freunde

  16. #11
    Petri cum vitae Avatar von Roland 870
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    46395
    Alter
    47
    Beiträge
    54
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 55 Danke für 27 Beiträge

    Es war einmal.....

    Es war einmal in einer entfernten.... da war diese Anlage mal besser...
    schließ mich der ganzen Sache an.
    Ich habe an dieser Anlage als Kind von meinem Opa das Angeln gelernt und bin erschüttert was daraus geworden ist. Schade schade schade.......
    zum Thema Angelschein:
    Das Problem sind Wichtigtuer, so John Wayne Leute die das Recht und das Gesetz in die Hand nehmen und die Oberan******er spielen.
    Wer hat das Angeln nach deutschen Gesetz gelernt, ihr? Ich nicht, denn mein Opa ist nach diesem Gesetz ein Straftäter gewesen.
    Zum Glück gibt es Menschen mit Verstand und Weitsicht in der Fischereibehörde in Borken die von einer Strafverfolgung absehen, weil kein Schaden und kein öffentliches Interesse besteht.
    Wenn aber solche John Wayne Typen an den Teichen auftauchen, weil im Angelverrein ihnen keiner mehr zuhören will, und ein öffentliches Interesse durch eine Anzeige erzeugen, müssen die Behörden handeln. Leider bekommen diese "An******er" dann ja noch die Bestätigung duch die Justiz, was man menschlich davon halten darf ist jedem selber überlassen.

    Gruß @Petrijünger

    Roland

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Roland 870 für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #12
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    06.09.2005
    Ort
    45897
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Preise

    Angelbestimmungen


    1.
    Preise des Angelerlaubnisscheins

    Teich 1 (großer Teich)
    Tageskarte 06:00 bis 18:00 Uhr 9,00 €
    Nachmittagskarte 12:00 bis 18:00 Uhr 6,00 €
    Tag und Nacht 18:00 bis 18:00 Uhr 14,00 €
    Jeder männliche Besucher von Nachtanglern 18:00 bis 18:00 Uhr

    14,00 €
    Jeder weibliche Besucher von Nachtanglern 18:00 bis 18:00 Uhr 1,50 €
    Kinder unter 12 Jahren
    mit 1 Angel
    06:00 bis 18:00 Uhr 4,50 €
    Das Betreten der Eisfläche (auch Eisangeln), auf eigene Gefahr!

    Teich 2 ( kleiner Teich )
    Tageskarte 06:00 bis 18:00 Uhr 12,00 €
    Tag und Nacht
    18:00 bis 18:00 Uhr 17,00 €
    Auch Kinder unter 12 Jahren, zahlen den gleichen Preis wie Erwachsene



    2.
    Das abstellen eines PKW auf dem Parkplatz an der asphaltierten Straße.

    0,00 €

    Das abstellen eines PKW an jeder anderen Stelle.


    1,50 €

    Das Abstellen eines Wohnwagens- oder Mobils auf dem dafür vorgesehenen Parkplatz an der großen Wiese.

    0,00 €

    Das Abstellen eines Wohnwagens- oder Mobils an jeder anderen Stelle.


    11,00 €

    3.
    Gebühren für Zelte pro Übernachtung.



    3,00 €
    Das Betreten der Eisfläche (auch Eisangeln), auf eigene Gefahr!

  19. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Wabenfreund für den nützlichen Beitrag:


  20. #13
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    47546
    Alter
    53
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Ich habe dort auch meine Erfahrungen gemacht und kann nur sagen, mit Fischereischein und Kontrolle, würden bestimmte Volksgruppen nicht umbedingt ihren Haken aus dem Leib der Forelle reißen oder sich die gesamte Nacht mit Wodka und lauter Musik vergnügen. Ist natürlich auch für Nichtangler und Supergrüne ein tolles Bild unserer Passion - hilft bestimmt weiter!!!

  21. #14
    Petrijünger Avatar von Jürgen Wilbert
    Registriert seit
    27.12.2004
    Ort
    44653
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Zitat Zitat von Achim Pichl
    Nachtrag:

    Das heißt das Angeln an solchen privaten Teichen ohne die nötige Ausbildung wird genauso bestraft, als wenn man an einem öfentlichen Gewässer ohne Fischereischein angeln würde...
    Sorry @ Achim , aber diese Aussage stimmt so nicht !
    Beziehe mich hier nur auf die Fischereiverordnung NRW :

    Wenn ein Angler ohne gültigen Jahres/Fünfjahresfischereischein an einer
    privaten Anlage angetroffen wird , begeht er lediglich eine Ordnungswidrigkeit
    und keine Straftat im Sinne des Gesetzes . Ein Erlaubnisschein vom Pächter /
    Eigentümer ist ja vorhanden . Hier wird nun ein Bußgeld von max 80 € fällig .
    Das Bußgeld für den Betreiber der Anlage dürfte höher ausfallen .

    An öffentlichen Gewässern sieht das natürlich anders aus , hier wäre der
    Fall schon eine Straftat , da ohne Fischereischein ja auch kein Erlaubnisschein
    vorhanden wäre .

    Gruß

    Jürgen

  22. #15
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Zitat Zitat von Jürgen Wilbert
    Sorry @ Achim , aber diese Aussage stimmt so nicht !
    Beziehe mich hier nur auf die Fischereiverordnung NRW :

    Wenn ein Angler ohne gültigen Jahres/Fünfjahresfischereischein an einer
    privaten Anlage angetroffen wird , begeht er lediglich eine Ordnungswidrigkeit
    und keine Straftat im Sinne des Gesetzes .

    Gruß

    Jürgen
    Hi Jürgen,

    Ordnungswidrigkeit nur dann, sofern die Grundvoraussetzung Fischereiprüfung, somit der prinzipielle Zugang zu Fischereischein und ganz zuletzt zu Fischereierlaubnisvertrag (Angelkarte) überhaupt erfüllt ist.
    ... ansonsten in jedem Fall Fischwilderei nach Maßgabe des StGB.

    Die sehr sehr engen Grenzen für eine Auslegung Privatgewässer in NRW findest Du ebenfalls hier im Forum ... z.B. über die Suchen-Funktion.
    Darunter dürfte der besprochene Forellenhof wohl ebenfalls fallen ...

    Jürgen, bitte immer folgende Reihenfolge einhalten:

    1) Nachdenken
    2) ggf. Recherchieren (Gesetzestexte sind immer 'sperrig')
    3) nachfolgend Argumentieren

    Denke mal, Du willst Kollegen nicht in ihr 'Verderben' schicken, oder ... ?

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen