Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.05.2006
    Ort
    49176
    Beiträge
    12
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Question Die scheuen Rotfedern

    Hallo leute

    Kann einer von euch Profis sagen wie Man am besten ´große rotfedern fäng ich bin im verein und die Rotaugen sind eine echte Plage
    Kann einer mir helfe z.B Ködertipp???Montagentipp!!!

  2. #2
    Angeltouren Avatar von hamburger67
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    17214
    Alter
    50
    Beiträge
    546
    Abgegebene Danke
    637
    Erhielt 470 Danke für 197 Beiträge
    Entweder angelst Du mit Maden,aber Büchsenmais wird auch sehr gerne von den Rotfedern genommen,ansonsten am besten mit ner Stippe,Vorfachmaterial und so mache ich nicht zu fein,da ich immer kurz vorm Schilf angle. Petri

  3. #3
    kuhno Avatar von Fischfänger
    Registriert seit
    20.01.2006
    Ort
    08132
    Alter
    27
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 50 Danke für 21 Beiträge
    @ felix
    besitzt bei euch einer ne Fliegenrute? Mit Goldkopfnymphen bekommt man sogar die scheusten an den Haken. Als Vorfach ne 15er Stroft GTM (damit holste auch mal'n Karpfen raus)

    Ansonsten eine sehr feine Montage mit einem 15er Vorfach (+16er Haken) und ein zwei Maden am vorgefütterten Platz fischen. Man kanns auch mal mit Brotflocke probieren.
    Petri und ciao.

    Immer merken: geht nich - gib's nich - geht nur schwer

  4. #4
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    Hallo,
    Ich angel die Rotfedern immer auf Sicht. Wenn du weist wo sie sind dann mit kleiner Pose und langem Vorfach angeln, damit der Köder frei ca. 50 cm sinken kann. Der Haken sollte nadelscharf und in etwa so groß wie ein Maiskorn sein. Als Köder ist Mais aufgrund seiner gelben Färbung und guten Haltbarkeit am Haken ganz gut.
    Die Rotfedern reagieren immer auf den eingeworfenen Köder und die Bewegung an der Oberfläche, deshalb solltest du den Köder kurz neben dem Fisch einwerfen.
    Um die Fische zu lokalisieren schmeist du einige Stücke Brot ein.
    --> öffter mal den Köder bewegen und wechseln

  5. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Wink

    Zitat Zitat von felixtheking1992
    Hallo leute

    Kann einer von euch Profis sagen wie Man am besten ´große rotfedern fäng ich bin im verein und die Rotaugen sind eine echte Plage
    Kann einer mir helfe z.B Ködertipp???Montagentipp!!!

    Hallo,

    1) wo sind sie eine Plage (Teich, Weiher, Fließgewässer) ???

    2) Ist Anfüttern erlaubt ???

    3) Was möchtest du den nun beangeln ? Rotfedern od. Rotaugen ???

    zu 1 - 2) in Teichen u. Weiheranlagen ist das anfüttern nur dann erlaubt, wenn ein sogenanntes Abfischen einer bestimmten Fischart ansteht, in einem Fließgewässer bringt das immer wieder Anfüttern den Erfolg um die Fische an deinem Angelplatz zu halten...

    zu 3) beide Fischarten sprechen auf den gleichen Köder an, wobei die Rotfeder auch schon einmal ein Würmchen (Rotwurm, Mistwurm) nicht verschmäht...

    Köder: wie von deinen Angelkollegen angesprochen, Mais (leicht gesüßt), Maden, Caster (Madenpuppen), wobei man auch den Hanf noch mit einbeziehen sollte (Topköder auf alle Weißfische)...

    Hakengröße: von Größe 10 - 16, wobei ich persönlich die Kamagatsu Haken (rot) bevorzuge...

    Futtermischung aus meiner aktiven Zeit: 30 % Paniermehl, 30 % Zwiebackmehl, 30 % Biskuitmehl, 20 Hanfmehl u. eine Handvoll der/des Köders mit welchem du angelst...

    Lockstoffe für Weißfische: Anis, Koriander, Fenchel...

    Ruten: entweder je nach Verhältnissen Stipprute od. Matchrute, wobei ich in diesem Fall die Stippe vorziehen würde (8 - 9 m) sollten da ausreichend sein um einen größeren Bereich abzufischen...

    Posen: Match od. Stippposen von 1,5 - 2,5 g...

    Bild 1) Fertige Stippmontagen für Weißfische...
    Bild 2) Rotaugen od. Rotfedern reizen...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Achim P. für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Wenn es um Rotfedern geht,versuche es mal mit ganz kleinen Spinnern Grösse 0-2,hört sich zwar erst einmal total bescheurt an,aber ich habe die grössten Rotfedern immer schon mit Kunstköder gefangen.Kleine Spinner sind besonders gut dafür.

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei D@nny für den nützlichen Beitrag:


  9. #7
    kleiner >cookie< Avatar von >cookie<
    Registriert seit
    20.02.2006
    Ort
    51570
    Alter
    29
    Beiträge
    413
    Abgegebene Danke
    20
    Erhielt 60 Danke für 51 Beiträge
    sind rotaugen und rotfedern keine friedfische kann mir net vorstellen das die auf spinner gehen????
    mfg kurzer

  10. #8
    kuhno Avatar von Fischfänger
    Registriert seit
    20.01.2006
    Ort
    08132
    Alter
    27
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 50 Danke für 21 Beiträge
    @ kurzer

    natürlich sind das Friedfische. Man kann sie aber trotzdem gut mit Spinner befischen.
    0er oder 1er Spinner in silber sind der Bringer! (aber nur auf größere Exemplare)
    Petri und ciao.

    Immer merken: geht nich - gib's nich - geht nur schwer

  11. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    22.07.2005
    Ort
    61267
    Beiträge
    36
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 10 Danke für 7 Beiträge
    Zitat Zitat von Fischfänger
    @ kurzer

    natürlich sind das Friedfische. Man kann sie aber trotzdem gut mit Spinner befischen.
    0er oder 1er Spinner in silber sind der Bringer! (aber nur auf größere Exemplare)
    Interessanter Vorschlag. Muß ich auch mal ausprobieren!

  12. #10
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge




    ....und der Didi hat so Recht!

    Gerade jetzt, wo die Brutfischschwärme unterwegs sind, sollte man eher zu kleinen Spinnködern greifen....in jeder Hinsicht

    Willi

  13. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Jungpionier für den nützlichen Beitrag:


  14. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Talking Die Räuberrische Ader der "Friedfische".....

    Hi Willi,

    es bewahrheitet sich immer wieder, im Alter wird auch der "friedlichste Friedfisch" zum Räuber u. stürzt sich auf alles was sich bewegt bzw. er bewältigen kann...
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an Achim P. für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #12
    kleiner >cookie< Avatar von >cookie<
    Registriert seit
    20.02.2006
    Ort
    51570
    Alter
    29
    Beiträge
    413
    Abgegebene Danke
    20
    Erhielt 60 Danke für 51 Beiträge
    war eben an der sieg und da war nen angler der hatte einen rotfeder mit nen 1spinner gefangen sagt er
    mfg kurzer

  17. #13
    Gesperrt
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    12524
    Alter
    51
    Beiträge
    1.567
    Abgegebene Danke
    503
    Erhielt 1.604 Danke für 479 Beiträge
    Zitat Zitat von Achim Pichl
    Hi Willi,

    es bewahrheitet sich immer wieder, im Alter wird auch der "friedlichste Friedfisch" zum Räuber u. stürzt sich auf alles was sich bewegt bzw. er bewältigen kann...
    Achim...was meinste könnten wir das ohne weiteres auch auf den Menschen übertragen

  18. #14
    Petrijünger Avatar von Barschjaeger
    Registriert seit
    25.06.2006
    Ort
    22848
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    0
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Mich wundert das, das man die mit Spinner befischen kann....Htätt ich nicht gedacht !!!!

    Grüsse
    Petri Heil

    AnglerWEB

  19. #15
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge

    Die scheuen Rotfedern

    Hallo zusammen!
    Daß Friedfische manchmal auch räuberisch werden, habe ich erlebt, als ich vor etwa 2 Jahren mit der Spinnrute u. einem kleinen weißen Twister mit davor geschaltetem, silbernem Schwingblättchen unterwegs war. Zielfische waren Forellen u. Barsche. Was statt dessen biß, war ein ganz ordentlicher Trumm von Karpfen. Der war nicht etwa außen gehakt, sondern ich konnte im klaren Wasser mit der Pol-Brille sehen, wie er an dem langsam geführten Twister vorbeischwamm, dann wendete, hinterher kam und biß. Leider ging er mir bei dem leichten Zeug, daß ich führte, in einem Seerosenfeld verloren. Schade, ich hatte ihn auf ca. 12 Pfund geschätzt.
    Gruß u. Petri Heil
    Eberhard

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen