Nachstehend ein maritimer Funkwechsel zwischen Spaniern und Amerikanern, aufgenommen am 16. Oktober '97. Im März '05 dann von den spanischen Militärbehörden zur Veröffentlichung freigegeben:

Spanier:

- Hier spricht A853 zu ihnen, bitte ändern sie ihren
Kurs um 15 Grad nach Süden um eine Kollision zu
vermeiden... Sie fahren direkt auf uns zu, Entfernung
25 nautische Meilen...

Amerikaner:

- Wir raten ihnen, ihren Kurs um 15 Grad nach Norden
zu ändern um eine
Kollision zu vermeiden.

Spanier:

- Negative Antwort. Wir wiederholen: Ändern sie ihren
Kurs um 15 Grad nach Süden um eine Kollision zu
vermeiden.
Amerikaner (andere männliche Stimme):
- Hier spricht der Kapitän eines Schiffes der Marine
der Vereinigten Staaten von Amerika zu ihnen. Wir
beharren darauf: Ändern sie sofort ihren Kurs um 15
Grad nach Norden, um eine Kollision zu vermeiden.

Spanier:

- Dies sehen wir weder als machbar noch erforderlich
an, wir empfehlen ihnen ihren Kurs um 15 Grad nach
Süden zu ändern um eine Kollision zu vermeiden.

Amerikaner (stark erregter Befehlston):

- Hier spricht Captain Richard James Howard, Kommandant
des Flugzeugträgers "USS Lincoln" von der Marine der Vereinigten
Staaten von Amerika. Wir sind das zweitgrößte Kriegsschiff der
nordamerikanischen Flotte. Uns geleiten zwei Panzerkreuzer, sechs
Zerstörer, fünf Kreuzschiffe, vier U-Boote und mehrere Schiffe, die
uns jederzeit unterstützen können. Wir sind in Kursrichtung Persischer
Golf, um dort ein Militärmanöver vorzubereiten und im Hinblick auf eine
geplante Offensive auch durchzuführen. Ich rate ihnen nicht, ich
befehle ihnen, ihren beschissenen Kurs um 15 Grad nach Norden zu ändern!
Sollten sie sich nicht daran halten, so sehen wir uns gezwungen, die Schritte
einzuleiten, die notwendig sind um die Sicherheit dieses
Flugzeugträgers und auch die dieser militärischen Streitmacht zu garantieren.
Sie sind Mitglied eines alliierten Staates, Mitglied der Nato und somit dieser
Streitmacht... Gehorchen sie unverzüglich und gehen sie uns aus dem Weg!

Spanier:

- Hier spricht Juan Manuel Salas Alcántara. Wir sind
zwei Personen. Uns geleiten ein Hund, unser Essen,
zwei Bier und ein Mann von den Kanaren, der gerade
schläft und dessen Nachnamen ich nicht kenne. Wir
haben die Unterstützung der Sender Cadena Dial von la
Coruna und Kanal 106 als maritimer Notruf. Wir fahren
nirgendwo hin, da wir mit ihnen aus dem Leuchtturm
A853 an der Küste von Galizien sprechen. Wir haben
eine ******ahnung, an welcher Stelle wir im Ranking
der spanischen Leuchttürme stehen. Und sie können alle
Schritte einleiten, die sie für notwendig halten und
auf die sie scharf sind, um die Sicherheit ihres wichtigen
Flugzeugträgers zu garantieren. Gleich aber kracht er
gegen die Küstenfelsen von Galizien und aus diesem
Grund müssen wir darauf beharren und möchten es
ihnen nochmals ans Herz legen, das es das Beste, das
Gesündeste und das Klügste für sie und ihre Leute ist,
den Kurs endlich um 15 Grad nach Süden zu ändern…