Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Einzelkämpfer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    14
    Beiträge
    1.255
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 654 Danke für 267 Beiträge

    Was tun gegen Wasserpest?

    Der Rohrteich in Jüterbog hat ein Problem. Die Wasserpest Blüht, sieht aus wie Algen, sind aber keine.
    wie gesagt, es ist die Wasserpest. Was kann man dagegen tun??
    Jetzt da es Wärmer wird, wird auch die wasserpest sich noch den Rest des Teiches holen.

    Hier sind 4 Bilder so wie es heute ist.







    Hexenverbrennungen
    Kreuzzüge
    Inquisitionen

    Wir wissen wie man feiert

    Ihre Kirche

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von D@nny
    Registriert seit
    09.03.2006
    Ort
    12249
    Alter
    38
    Beiträge
    1.614
    Abgegebene Danke
    726
    Erhielt 2.111 Danke für 481 Beiträge
    Als Laie wäre meine erste Idee,einige Zentner Gras und Marmorkarpfen rein,denn dürfte eurer Teich wieder clean werden.

  3. #3
    Einzelkämpfer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    14
    Beiträge
    1.255
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 654 Danke für 267 Beiträge
    In dem Teich sind riesige Graser drin. Und trotzdem wird es nicht besser.
    Hexenverbrennungen
    Kreuzzüge
    Inquisitionen

    Wir wissen wie man feiert

    Ihre Kirche

  4. #4
    Profi Petrijünger!
    Registriert seit
    03.02.2006
    Ort
    30519
    Alter
    36
    Beiträge
    332
    Abgegebene Danke
    303
    Erhielt 122 Danke für 76 Beiträge
    Vieleicht ist der Fischbestannd so hoch das alles überdüngt ist oder der Bauer um die Ecke ist schuld sieht auf jeden Fall schlimm aus.
    Könnte man das Zeug nicht einfach
    raus Keschern?

    MfG

  5. #5
    Einzelkämpfer
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    14
    Beiträge
    1.255
    Abgegebene Danke
    264
    Erhielt 654 Danke für 267 Beiträge
    Rauskeschern bringt nichts, wächst sehr schnell nach. Fischbestand ist normal.
    Keine Wiese oder Acker nebenan die Gedüngt wird.
    Hexenverbrennungen
    Kreuzzüge
    Inquisitionen

    Wir wissen wie man feiert

    Ihre Kirche

  6. #6
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    4 Mann, 2 Boote und dann mechanisch herausrechen ... dürfte die einzige Möglichkeit sein. Kostet einen halben Tag Arbeit und sollte etwas später nochmal wiederholt werden.

    Ist natürlich mühsam, aber es nutzt dem Gewässer ... die (Kanadische) Wasserpest nimmt anderen submersen (untergetauchten) Pflanzen durch ihr explosives Wachstum das Licht. Und: ist durch das schnelle Wachstum ein hübscher Nährstoffaustrag aus dem Gewässer.

    Und sie wie auch die anderen Arten sind Neophyten, also Einwanderer (aus Nord- bzw. Südamerika), keine einheimischen Arten.

    Hier zur Sicherheit nochmal zwei Bilder





    PS: Damit ist die Deutsche Gewässerreinigungsaktion 2006 Phase III eingeläutet ...

    Phase 1: Sammeln
    Phase 2: Sparsames oder besser Verzicht auf Anfüttern
    Phase 3: Nährstoffaustrag über pflanzliche Biomasse
    Geändert von Thomsen (27.04.2006 um 08:40 Uhr)

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Thomsen für den nützlichen Beitrag:


  8. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.12.2005
    Ort
    86356
    Alter
    51
    Beiträge
    129
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 64 Danke für 46 Beiträge
    Servus.

    Thomson hat Recht, es hilft nur Handarbeit.
    Wir hatten dasselbe Problem bei einen Vereinsgewässer
    von uns. 3 - 4 mal mit dem Rechen durch, nur das hift.

    Gruß

    Driller

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen