Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    Smile Scientific Anglers Ultra 4 DT Kl.6

    In der vergangenen Saison habe ich von 3M Scientific Anglers die Ultra 4 DT, Kl. 6 getestet.
    Farbe: hellbeige
    Länge: 27 Meter

    Preis: 69,90 €

    Die Schnur hat eine geflochtene Seele und ist mit der von 3M patentierten AST Oberfläche beschichtet.

    Lt. Herstellerangaben handelt es sich bei AST um eine superglatte selbstregenerierende Schnuroberfläche, wie es mit der Regeneration aussieht und wann diese eintritt vermag ich nicht zu bewerten, aber die Oberfläche ist superglatt.

    Sie schwimmt auch jetzt noch (nach einer Saison) ganz gut und läßt sich leicht abheben sowie sanft ablegen.
    Die Haltbarkeit bei Fliegenschnüren ist sehr vom Wurfstil abhängig, ich bewerte sie in diesem Fall als gut.

    Diese Schnur wurde beim Trockenfliegen-, Nyphen- und Streamerfischen eingesetzt und hat alle Anforderungen erfüllt.

    Meine Bewertung:

    Schwimmverhalten: *****

    Geschmeidigkeit: *****

    Flug-/Schusseigenschaften: *****

    Ablage-/Abhebeeigenschaften: *****

    Schmutzempfindlichkeit:*****

    Haltbarkeit:*****

    Preis/Leistung: *****

    Fazit:

    Die Ultra 4 liegt mit ihrem Preis sicherlich im oberen Bereich, und genau dort ist sie auch qualitativ einzustufen - eine gute Fliegenschnur.
    Geändert von Stephan Wolfschaffner (01.04.2006 um 09:53 Uhr)

  2. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Halloo Stephan

    Erst einmal Danke für den tollen Praxisbericht.

    Gibt es da Unterschiede zur WF? Die wurde mir heute als Ersatz geschickt kenne Scientific nun nicht vom fischen, aber hört sich ja schon einmal gut an.

    Gruss
    Olli

  4. #3
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Guter Testbericht....

    muß ich schon sagen, aber hast Du zufällig auch Gewichtsangaben der Schnur?
    Ich muß dazu sagen, daß ich mich relativ wenig bzw. gar nicht an Schnurklassen
    orientiere, sondern am Gewicht pro Meter!

    Hab mir dazu extra ne Haschwaage zugelegt. (Außschließlich zum Schnurwiegen!!!)

    Muß sagen, das klappt besser, als ständige Fehlkäufe, weil die Schnur nicht passt!

    Bei Schwimmschnüren fällt das sicherlich nicht so massiv auf,
    aber bei sinkern gibts extreme Unterschiede!
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Fliegenpeitsche für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Nein da stehen nur wie übliche die Längenverteilung drauf, wiegen kann ich sie hier nicht spule sie gerade mal auf und der erste Eindruck ist durchaus positiv.

    Gruss
    Olli

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Holtenser für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Allroundangler
    Registriert seit
    04.05.2008
    Ort
    38000
    Beiträge
    1.509
    Abgegebene Danke
    2.575
    Erhielt 3.600 Danke für 1.085 Beiträge

    Hab mal nen bischen gegoogelt!

    Es gibt Leute, die sind genauso bekloppt wie ich, habe einen gefunden, der seine Schnüre ausgewogen hat.

    Die Scientific Anglers Ultra 4 DT Kl.6 wiegt auf den ersten 9,15m ca. 11g!
    Damit liegt sie eigenlich im oberen 6er AFTMA-Klassenbereich!

    Damit sollten dann auch Ungeübte zurechtkommen, da sich die Rute mit dem Gewicht gut aufladen sollte!
    Flüsse, Seen und ihre Bewohner wurden zur Erholung weiser Menschen gemacht
    und für Dummköpfe, damit sie unbedacht daran vorbeilaufen.
    (f. n. Izaak Walton)

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fliegenpeitsche für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    @Holtenser

    Da ist ein Unterschied von der DT zur WF.

    DT = Double Taper = auf beiden seiten verjüngt

    WF = Weight Forward = Keulenform

    Der größte Unterschied wird beim Werfen auf große Distanz auftreten, dann wenn sich die DT wieder verjüngt und sich dadurch besser beschleunigen lässt, auch die Schußeigenschaften sind wesentlich besser.

    Im Gegensatz dazu wird z.B. das Menden auf Distanz schwerer.

    Eine WF kannst Du nicht wenden bzw. nicht von beiden Seiten aufspulen.

    Ausschlaggebend wird der Hersteller der Schnur sein und die Beschichtung.

    Petri Heil
    Stephan

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Werfe jetzt die 4er WF und kann Stephan nur zustimmen eine bessere Schnur habe ich noch nicht geworfen.
    Werde nächste Saison diese Schnur auf allen Ruten werfen.

    Gruss
    Olli

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen