Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    51645
    Beiträge
    105
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 40 Danke für 22 Beiträge

    Von Feuerwehr aus Steinbruch gerettet. lol.

    Hallo zusammen
    Also mir ist letztes Jahr was passiert, was mit Sicherheit einzigartig ist. Nachmittags begab ich mich an einen Steinbruch, der tief im Wald verborgen war. Um den Steinbruch sind riesige Abhänge und auf dem hinweg wär ich fast ein paar mal ausgerutscht, welches bestimmt hätte gefährlich sein können! Nach ca 30 Minuten intensivster
    Kletterei war ich endlich am ersehnten Platz. Ich wusste, das ich unbedingt vor der Dunkelheit dort wieder abhauen musste. Tja, kurz bevor es dunkel war beschloss ich dann einzupacken. Dann passierte das fatale: aufeinmal tauchte meine Pose ab und ich zog einen richtig schicken Karpfen. Wie das nunmal bei Angelsüchtigen so ist, konnte ich dann natürlich auf keinen fall aufhören. Also blieb ich. Es geschah 2 Stunden nichts und ich beschloss trotz des Irrgartens den Heimweg anzutreten. Tja, dann passierte genau das, wovor ich am meissten Angst hatte! Ich irrte 2 Stunden in dem Steinbruch rum. Ich dachte diverse male, das ich irgendwann abstürzen würde und hatte die Angst meines lebens. Irgendwie fand ich aber nicht mehr den Ausgang!! Als dann meine Kopflampe den geist aufgab, dachte ich das wär jetzt das Ende. Ich beschloss meine Frau anzurufen und erzählte ihr was passiert ist und wo ich war. Eine Frau informierte sofort die Feuerwehr. Irgendwann kamen die Feuerwehrleute an und begangen mich zu suchen (1 Person, wegen des gefährlichen Weges). Ich war leider nicht in der Lage, denen zu sagen wo ich ich war, da ich selber absolut keine Ahnung hatte. Irgendwann hörte ich dann die rettende Stimme. Wir schrien uns gegenseitig an, bis er irgendwann bei mir war. Dann gabs erstmal einen dicken Abriss. Dann verlange der Feuerwehrmann noch von mir, dass ich mein ganzes Angelzeug dort liegen lasse (Angeln, Koffer und meinen vollen Köfieimer). Das war aus meiner Sicht natürlich garnicht drin! Es dauerte ca. 30 Minuten bis wir endlich an meinem Roller angekommen waren. Ich wurde an diversen Stellen mit einem Seil gesichert. Glaubt mal, das war echt lebensgefährlich. Als wir dann ankamen sah ich, dass die mit zwei riesigen Fahrzeugen dort waren und es waren insgesamt 11 Leute. Iich dachte mir zuerst, dass das jetzt echt teuer wird. Der Feuerwehrmann, der bis zu mir vorgedrungen war, war die ganze Zeit am fluchen aber die anderen haben sich einfach nur kaputt gelacht. Auf jeden Fall hatte ich unter der Woche mal so eben 11 Leute aus dem Schlaf gerissen!! Am Ende verabschiedeten wir uns, wobei die echt alle superfreundlich waren! Dann fuhr ich nach Hause und war glücklich als ich dort ankam. Den Steinbruch habe ich seit dem nicht mehr besucht und werde das auch wohl nie wieder tun. Zwei Tage später stand dann noch nen halbseitiger Bericht in der Zeitung lol. Das war mein Erlebniss von dem Steinbruch in Müllenbach!!
    Ich danke an dieser Stelle nochmals der Feuerwehr Dannenberg, dass sie mir geholfen haben und so super darauf reagiert haben (außer der eine der mich fand)!!!!! Die Jungs waren echt super!!! Ich habe gestern im Internet nach dem Bericht gesucht, aber konnte leider nichts darüber finden.
    Mfg
    Tim
    Geändert von Plötzenjäger (30.08.2006 um 07:45 Uhr)
    C&R

  2. #2
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    02.01.2007
    Ort
    72367
    Beiträge
    443
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 49 Danke für 43 Beiträge
    Sowas...Sowas nennt sich dann wohl Glück im Unglück, was ist dann mit der Angelausrüstung geschehen?

  3. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    51645
    Beiträge
    105
    Abgegebene Danke
    10
    Erhielt 40 Danke für 22 Beiträge

    Talking

    Hallo
    Ja ich habe dem halt gesagt, dass ich ohne die Sachen nicht gehe und nach kurzer Diskussion hab ich sie dann einfach mitgenommen lol, obwohl er sich tierisch darüber aufgeregt hat .
    MfG
    Tim
    C&R

  4. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    02.01.2007
    Ort
    72367
    Beiträge
    443
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 49 Danke für 43 Beiträge
    Der wusst wohl nicht, dass wir Angler einen starken Willen haben!

  5. #5
    ALLROUNDER
    Registriert seit
    04.10.2006
    Ort
    26121
    Beiträge
    285
    Abgegebene Danke
    318
    Erhielt 344 Danke für 118 Beiträge
    Also, Plötzenjäger, da hast du echt "Schwein" gehabt. Das hätte auch ins berühmte "Auge" gehen können, denn >wer sich in Gefahr begibt, kommt leicht darin um<. Solche Eskapaden solltest du dir wirklich sparen.

    Außergewöhnlich finde ich, dass du den Feuerwehreinsatz (freiwillige Feuerwehr??) nicht zahlen mußtest. Da kommen schnell ein paar Tausender für solch einen Einsatz zusammen.

    Und du mußt dir selber sicherlich eingestehen, dass du grob fahrlässig gehandelt hast. Karpfen hin oder her. Rechtzeitig vor Einbruch der Dunkelheit hättest du gehen müssen! Alles andere war von Übel.

    Aber Gott sei dank ist alles gut gegangen und deine Frau, die super reagiert hat, konnte dich wieder in ihre Arme schließen.

    Also, mein lieber Sportfreund, beim nächsten Mal bitte das Gehirn eingeschaltet lassen, auch wenn die größten Karpfen beissen. Oder eben ausharren bis es wieder hell wird.
    Gruß von Herby

    ...und immer einen guten Fisch am Band!!

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an KOP für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen