Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.06.2008
    Ort
    96114
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 32 Danke für 14 Beiträge

    Boiliemaschine

    Hallo,
    ich rolle meine Boilies immer selber. Da dies sehr lange dauert, habe ich mir einen Boilie-Roller und eine Baitgun gekauft. Habe es probiert aber die Boilies wurden nichts(war in der Mitte ein Loch, zerbröckelten,...). Was habe ich falsch gemacht? hab den Teig mit verschiedenen Mengen an Eiern (5-10 Stück) gemacht, in die Boiligun getan, Würste rausgepresst, auf den Boilieroller gelegt und auch ausprobiert wie oft ich rollen muss damit es funktioniert. Half alles nicht. Könnt ihr mir sagen wie das funktionieren soll? Hab schon gehört dass es Maschinen gibt, wo man den Mix oben rein tut fertige Runde Boilies rausbekommt und bloß noch kochen muss. Vielleicht kauf ich mir so eine wenn mein Problem nicht gelöst wird.

    Mfg JJJ

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    190xx
    Beiträge
    1.356
    Abgegebene Danke
    1.873
    Erhielt 2.693 Danke für 831 Beiträge
    Hallo JJJ

    Deine Würste sind zu dünn!!!

    Es verdichtet nicht richtig beim rollen

    mfG Lazlo
    Die Ignorier-Taste darf gerne benutzt werden

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.06.2008
    Ort
    96114
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 32 Danke für 14 Beiträge
    Hi Lazlo,
    das kann nicht sein das die Würste zu klein sind!!! Der Boilieroller hat einen Durchmesser von 18mm und die Spitze der Boiliegun auch.

    Hast du Erfahrungen mit Boiliemaschinen gemacht, bei denen man den Mix rein tut und dann die fertigen Boilies rauskommen die man bloß noch kochen muss?

    MFG JJJ

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    190xx
    Beiträge
    1.356
    Abgegebene Danke
    1.873
    Erhielt 2.693 Danke für 831 Beiträge
    Hallo JJJ

    Ich hatte mich bei der letzten Antwort vertan.Die Würste sind zu dick nicht zu dünn.
    Bei unserer Spritze ist eine 16mm Düse für 18mm Boilies verbaut.
    Die werden Kugelrund
    Mit diesen Boiliemaschinen kenne ich mich nicht aus.

    mfG Lazlo
    Die Ignorier-Taste darf gerne benutzt werden

  5. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.06.2008
    Ort
    96114
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 32 Danke für 14 Beiträge
    Hi aber wenn sie zu dünn sind, dann kann man sie doch garnicht rollen,oder?

  6. #6
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    39
    Beiträge
    5.956
    Abgegebene Danke
    6.027
    Erhielt 10.385 Danke für 3.656 Beiträge
    Hi JJJ ,

    es kann auch daran liegen , daß du kaum oder kein Fett oder Öl im Boilierezept oder Mix hast , also der Teig zu "Trocken" ist .
    Gib Butter , Margarine oder Öl dazu , bis der Teig geschmeidig ist .

    mfg Jacky1

  7. #7
    sitzt bei Regen im Zelt Avatar von Nash
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    16540
    Alter
    41
    Beiträge
    639
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.448 Danke für 473 Beiträge
    HalloJJJ. Deine Boilies haben nach dem rollen ein Loch,Risse und sind vielleicht etwas eierförmig, dann kann es wirklich sein das, das Loch deiner Düse zu groß ist und die würste damit zu dick wenn du sie dann auf den Roller tust und den Deckel drauf prest sind die einzelnen kammern zu voll. Beim rollen wird der Teig hin und her geschoben und reist dann.Gerade wenn man anfängt mit Boilieroller und co zu arbeiten kann man am Anfang einiges falsch machen (spreche da aus eigener Erfarung) von der zubereitung des teiges das richtige nutzen des Werkzeugs(Roller,Presse)bis hin zum kochen und trocknen.Da hilft nur üben,üben.mfg nash
    Geändert von Nash (05.08.2008 um 20:04 Uhr)

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Nash für den nützlichen Beitrag:


  9. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.03.2008
    Ort
    33378
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Hallo zusammen,

    bin gerade dabei, mir eine Boiliemaschine zu bauen...man muss ja was zu tun haben, in den kalten Monaten..jetzt meine frage:
    Ich möchte die Rollen gerne aus Aluminium fertigen..ein Kollege meinte aber,
    ich sollte sie lieber aus Pvc oder Polyamid fertigen, da der Teig an einer Alu-
    Rolle zu sehr klebt!
    vielleicht hat ja von euch schon mal jemand damit Erfahrungen gemacht!??
    würde mich über einige meinungen von euch freuen..
    gruss und 50+
    fullrun

    ach ps.: nen frohes fest wünsch ich...

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an fullrun27 für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #9
    Petrijünger Avatar von Locke 52
    Registriert seit
    05.10.2008
    Ort
    56330
    Beiträge
    74
    Abgegebene Danke
    145
    Erhielt 118 Danke für 36 Beiträge

    Boilieroller

    @ fullrun27
    Natürlich kannst Du den Boilieroller auch aus Aluminium bauen.
    Wir rollen unsere Boilies auch alle selbst. Die Teigmasse geben wir in eine Slikon - Kartusche, die ist auch aus Aluminium und da bleibt auch nichts kleben. Sollte die Teigmasse doch auf dem Alu - Boilie - Roller kleben bleiben, trägst Du einfach etwas Öl oder Flavour (auf Ölbasis) auf.
    Somit dürfte das Thema "Verkleben" der Vergangenheit angehören.
    Gruß
    Locke52
    Achte und respektiere Menschen, Tiere und Natur

  12. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    76149
    Beiträge
    422
    Abgegebene Danke
    257
    Erhielt 203 Danke für 111 Beiträge
    wenn die boilies dann risse , löcher haben und eierförmig sind dann würd ich aus meiner erfahrung sagen dass die würste zu dick sind oder dass was mit dem teig/mix nicht stimmt.

  13. #11
    alles kann - nix muss Avatar von carphunter-selb
    Registriert seit
    07.11.2008
    Ort
    95100
    Alter
    38
    Beiträge
    65
    Abgegebene Danke
    48
    Erhielt 128 Danke für 36 Beiträge
    Hi JJJ!

    Deine Würste sind zu dick!
    Weil ein Zylinder mit 18mm Durchmesser und 18mm Höhe mehr Volumen
    hat als eine Kugel mit 18mm Durchmesser!
    Der Teig wird in der Gun auch sehr stark verdichtet, somit quillt er außerhalb
    dann auch wieder etwas auf. So werden deine Würste bestimmt noch mal einen
    oder zwei mm fetter.

    Ich würde an Deiner Stelle auch etwas mit der Ölmenge experimentieren.
    Wenn der Teig die richtige Konsistenz hat, ist das Rollen
    ein Kinderspiel.

    Aber tröste Dich! Jeder muß mal beginnen und natürlich auch aus seinen
    Anfangsfehlern lernen.

    Schöne Grüße Matthias

  14. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von hechthunter85
    Registriert seit
    10.11.2008
    Ort
    72379
    Alter
    29
    Beiträge
    165
    Abgegebene Danke
    376
    Erhielt 100 Danke für 57 Beiträge
    Zitat Zitat von fullrun27 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    bin gerade dabei, mir eine Boiliemaschine zu bauen...man muss ja was zu tun haben, in den kalten Monaten..
    ...

    Wow, gute Idee! Würde mich freuen, wenn du uns deine "Boiliemaschine" mit ein paar Bildern vorstellen würdest wenn sie fertig und Einsatzbereit ist! Freue mich immer über ein paar neue inspirationen!

    Wünsch dir viel Erfolg beim bauen!

    Petri

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen