Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Echolot

  1. #1
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    41372
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Echolot

    Hallo Forum,

    bei unseren kommenden Urlaub in McPom am Dümmersee (max.Tiefe: 21,3m) würde ich gerne mit einem Echolot arbeiten. Da ich immer wieder an mir neuen/unbekannten (Süß-)Gewässern fische und mir dabei auch immer ein Ruderboot besorge halte ich so eine Anschaffung für mich für sinnvoll.

    Nur wieviel sollte/muß man für ein gutes Einstiegsmodel ausgeben?
    Vielleicht kann mir ja auch einer von Euch ein Gerät empfehlen.
    Was ist von sogenannten Fishfindern zu halten?

    Gruß
    Mark

  2. #2
    Angeltouren Avatar von hamburger67
    Registriert seit
    13.08.2005
    Ort
    17214
    Alter
    50
    Beiträge
    546
    Abgegebene Danke
    637
    Erhielt 470 Danke für 197 Beiträge
    Also ich habe mir damals 1998,ein einfaches Echolot der Firma Eagle für 299 DM. geholt und bin damit heute noch zufrieden,wie es andere sehen weiss ich natürlich nicht,aber das sollte auch jeder mit sich selbst ausmachen. Petri

  3. #3
    Superprofi Petrijünger Avatar von Goderich
    Registriert seit
    03.10.2005
    Ort
    51067
    Alter
    35
    Beiträge
    1.129
    Abgegebene Danke
    955
    Erhielt 1.342 Danke für 506 Beiträge

    Question Noch mehr Fragen.

    Was mich mal interessieren würde: Wie läuft das mit so einem Echolot eigentlich?

    Ich meine nicht die Funktionsweise sondern eher die Anwendung und den Einbau von Echoloten. Und wo liegt der Unterschied zwischen einem mobilen und einem stationären Echolot?

    Wenn ich mit dem Bellyboot angel oder mir ab und zu ein Boot miete anstatt mir eines zu kaufen: Welche Sorte Echolot benötige ich dann?
    ...sagt Steffen

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen