Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Das Frühjahr

  1. #1
    kuhno Avatar von Fischfänger
    Registriert seit
    20.01.2006
    Ort
    08132
    Alter
    27
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 50 Danke für 21 Beiträge

    Das Frühjahr

    Hallo Angler,

    da das Frühjahr naht, habe ich mir schon einige Gedanken zum Ansitz auf Karpfen gemacht.
    Es blieben noch 2 Fragen offen.

    Die erste wäre:

    Sollte ich im Frühjahr eher im flachen Uferbereich fischen oder eher in tiefen Gumpen. Da sich das Wasser im flachen schneller aufwärmt habe ich mir gedacht, dass die Karpfen dort im "warmen" nach Futter suchen.

    Die zweite wäre:

    Wie siehts mit dem Futter aus?
    Sollte ich eher viel vorfüttern oder mich etwas "zügeln"?
    Wie siehts beim Fischen aus? Wieviel sollte ich pro Rute füttern?
    Petri und ciao.

    Immer merken: geht nich - gib's nich - geht nur schwer

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spaik
    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    07xxx
    Alter
    58
    Beiträge
    6.483
    Abgegebene Danke
    7.136
    Erhielt 10.633 Danke für 3.323 Beiträge
    Zitat Zitat von Fischfänger
    Hallo Angler,

    da das Frühjahr naht, habe ich mir schon einige Gedanken zum Ansitz auf Karpfen gemacht.
    Es blieben noch 2 Fragen offen.

    Die erste wäre:

    Sollte ich im Frühjahr eher im flachen Uferbereich fischen oder eher in tiefen Gumpen. Da sich das Wasser im flachen schneller aufwärmt habe ich mir gedacht, dass die Karpfen dort im "warmen" nach Futter suchen.Die zweite wäre:

    Wie siehts mit dem Futter aus?
    Sollte ich eher viel vorfüttern oder mich etwas "zügeln"?
    Wie siehts beim Fischen aus? Wieviel sollte ich pro Rute füttern?
    Frage 1 hast Du dir schon selbst beantwortet. Zu Frage 2, wenig! Der Stoffwechsel der Fische muss auch erst erwachen.
    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage, nicht dafür, was du verstehst.

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    46
    Beiträge
    20.866
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Zitat Zitat von Fischfänger
    Sollte ich im Frühjahr eher im flachen Uferbereich fischen oder eher in tiefen Gumpen. Da sich das Wasser im flachen schneller aufwärmt habe ich mir gedacht, dass die Karpfen dort im "warmen" nach Futter suchen.
    Hallöchen Fischfänger,
    solange es noch so kalt ist, wie zur Zeit, haben die tieferen Bereiche meist eine höhere Temperatur als die flachen Zonen. Somit halten sich die Karpfen in der Regel auch eher in den tieferen Zonen auf und schwimmen nur vereinzelt mal in flachere Zonen. Sobald die ersten aufeinanderfolgenden sonnigen Tage da sind, werden die flacheren Zonen natürlich schneller erwärmt. Das wird jedoch wohl in den meisten Gebieten Deutschlands noch einige Wochen dauern. Solange heißt es im Tiefen fischen, es sei denn - Ausnahmen gibt es sicherlich an manchen Gewässern - es ist ein Warmwassereinlauf vorhanden wie z.B. eines Kraftwerks am Fließgewässer.

    Zitat Zitat von Fischfänger
    Wie siehts mit dem Futter aus?
    Sollte ich eher viel vorfüttern oder mich etwas "zügeln"?
    Wie siehts beim Fischen aus? Wieviel sollte ich pro Rute füttern?
    Beim Füttern kommt es darauf an, ob Du an einem Fließgewässer oder an einem stehenden Gewässer angelst. Zudem geht es ja beim Anfüttern zum einen darum die Fische an den späteren Köder zu gewöhnen sowie an den Futterplatz. Dazu sollte man auch wissen ob andere Angler ebenfalls füttern. Bist Du ziemlich alleine an Deinem Angelplatz würde ich Dir empfehlen ca. 10 Tagelang alle ein bis zwei Tage zwei Hand voll Deiner Köder (z.B. Boilies) an den Futterplatz einzubringen. Aber auf keinen Fall mehr, eher sogar weniger, da der Stoffwechsel der Karpfen bei diesen niedrigen Temperaturen sehr langsam ist und die Karpfen durch die geringere Bewegung weniger Energie verbrauchen und daher auch nur wenig Nahrung benötigen. Das wichtigste ist sicherlich, zu wissen dass die Topplätze und die Topzeiten aus dem Sommer im Winter einfach anders sind. Die muss man am jeweiligen Gewässer rausfinden - da hilft nur Ausdauer.
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angelspezialist für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    kuhno Avatar von Fischfänger
    Registriert seit
    20.01.2006
    Ort
    08132
    Alter
    27
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 50 Danke für 21 Beiträge
    Der Beitrag hat mir geholfen!
    Das Gewässer ist ca. 16 ha groß. Es sind an der (meiner) Stelle keine weiteren Angler (da ihnen der Weg dort hin zu schwer ist.)
    Petri und ciao.

    Immer merken: geht nich - gib's nich - geht nur schwer

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen