Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge

    Die Eintagsfliege (Ephemeroptera)

    In Europa kommen etwa 250 Arten der Eintagsfliegen vor und in Deutschland wurden bisher 112 Arten nachgewiesen.

    Dazu gehören auch die Maifliegen, welche uns Fliegenfischern in der Schlupfphase unvergessliche Stunden am Wasser bescheren können, denn dann kommen auch die ganz dicken Forellen mal an die Oberfläche. Ihr Vorkommen reicht von Mai - August und sie werden etwa 25 mm groß.

    Nicht zu vergessen, die sehr bekannte (Echte)Märzbraune, sie schlüpft in der Zeit von Mitte März bis Ende April, überwiegend in der Mittagszeit für etwa 1-2 Stunden, egal ob Regen oder Schnee. Einige verwandte Arten der Echten Märzbraunen schlüpfen über den Jahresverlauf von April - November. Sie sind etwa 8-15 mm groß, auch dieses Muster sollte in keiner Fliegendose fehlen.

    Die Eintagsfliegen zählen zu den ältesten noch lebenden geflügelten Insektenarten und nehmen unter den Insekten insofern eine einzigartige Stellung ein, als sie sich nach Abstreifung der Larvenhülle in geflügeltem Zustand noch einmal häuten. Dieses geflügelte Insekt wird Subimago genannt und ist nicht geschlechtsreif. Erst nach einer letzten Häutung innerhalb weniger Minuten bis Stunden entsteht das endgültige geschlechtsreife Insekt (Imago).

    Erwachsene Eintagsfliegen nehmen keine Nahrung mehr zu sich und leben nur noch sehr kurze Zeit, manche nur wenige Stunden, andere mehrere Tage, was auch im wissenschaftlichen Namen der Ordnung Ephemeroptera (vom griechischen ephemeros = nur einen Tag lebend und pteron = Flügel) zum Ausdruck kommt.

    Die Eintagsfliegen besitzen einen weichen Körper mit sehr kurzen Fühlern, ihre Mundwerkzeuge sind verkümmert und am Körperende sitzen 2 oder 3 lange Schwanzfäden.
    Eintagsfliegen können leicht erkannt werden, da sie im Gegensatz zu allen anderen Insektenarten ihre Flügel nicht zusammenfalten können, sondern senkrecht nach oben stellen.

    Sie paaren sich in der Luft und bei der Eiablage taucht das Weibchen im Flug den Hinterleib mehrmals ins Wasser ein, um dabei jeweils die Eier einzeln oder in Klumpen abzulegen.

    Die Dauer der Eientwicklung bis zum Schlüpfen der Larven ist artabhängig und beträgt im allgemeinen zwischen 10 Tagen und mehreren Monaten.

    Die Larven der Eintagsfliegen verbringen ihre gesamte Entwicklungszeit im Wasser. Sie besitzen im Gegensatz zu den fertigen Insekten größere Fühler am Kopf, sowie funktionierende Mundwerkzeuge und tragen in der Regel drei Schwanzfäden am Körperende. Die Atmung erfolgt mit Hilfe von Kiemen am Hinterleib.
    Die Larven häuten sich bis zu 50 mal während ihres Aufenthalts im Wasser und die Dauer des Larvenstadiums beträgt in Abhängigkeit der Art zwischen 3 bis 4 Wochen und 2½ Jahren.

    Unter der letzten Larvenhaut bildet sich die Körperdecke der Subimago aus und zwischen den beiden Hautschichten sammelt sich immer mehr Luft, bis schließlich das Tier an die Wasseroberfläche getrieben wird.
    Die Verwandlung vollzieht sich meist auf der Wasseroberfläche und der Schlüpfvorgang einschließlich der Entfaltung der Flügel dauert in der Regel nur wenige Sekunden.

    Mehr Informationen sowie Bilder und auch 2 kurze Videos könnt Ihr auf der Seite des Wasserwirtschaftsamtes München unter folgendem Link ansehen:

    http://www.wwa-fs.bayern.de/datenufa...agsfliegen.htm

    siehe auch
    Gewässerökologie - Wichtige Fischnahrung

    Petri Heil

    Stephan
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Stephan Wolfschaffner (27.05.2008 um 09:18 Uhr) Grund: Fotos hinzugefügt

  2. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Wie bei den Köcher- und Steinfliegen, könnt Ihr hier gerne Fotos von den bei Euch vorkommenden Eintagsfliegen posten. Super wäre es, wenn auch das zugehörige Gewässer beschrieben oder sogar bebildert wäre.

    Petri Heil
    Stephan

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen