Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    kuhno Avatar von Fischfänger
    Registriert seit
    20.01.2006
    Ort
    08132
    Alter
    27
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 50 Danke für 21 Beiträge

    Die Brotflocke

    Hallo,

    ich konnte letztes Jahr einen schönen Spiegler auf eine Brotflocke fangen.
    (eigentlich ein Verzweiflunsversuch - wir (mein Onkel und ich) waren schon am zusammenpacken, als ich auf die Idee mit der Flocke kam... alles fertig eingepackt, Biss...)(wer wissen will wie's weiter geht, ich schreibe auf Wunsch zu Ende).
    Jedenfalls habe ich damals den Köder alle 5 min. erneuert, da er ab war (abgefallen wegen der Feuchtigkeit) Das Gewässer ist zu dem sehr stark verkrautet - dadurch ist die Brotflocke ein 1a Köder.
    Wie könnte ich die Brotflocke "haltbarer" machen? Ich will nicht alle 5min. die Montage neu auslegen, da das die Fische vertreibt!
    Petri und ciao.

    Immer merken: geht nich - gib's nich - geht nur schwer

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Matue
    Registriert seit
    19.05.2004
    Ort
    72xxx
    Alter
    31
    Beiträge
    188
    Abgegebene Danke
    142
    Erhielt 96 Danke für 42 Beiträge
    Hi!
    Wenn du das Brot in einer Plastiktüte hälterst, dann wird es zäher und hält so besser am Haken. Ein kleiner, aber doch effektiver Trick...

    Viel Glück noch beim Angeln!

    Marcus

  3. #3
    kuhno Avatar von Fischfänger
    Registriert seit
    20.01.2006
    Ort
    08132
    Alter
    27
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 50 Danke für 21 Beiträge
    Ist natürlich ne super Idee! Das Brot schwitzt in der Tüte und wird zäh.
    Weiß jemand trotzdem noch was anderes?
    Petri und ciao.

    Immer merken: geht nich - gib's nich - geht nur schwer

  4. #4
    Petrijünger Avatar von Karpfenjäger
    Registriert seit
    05.03.2005
    Ort
    56220
    Beiträge
    58
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 32 Danke für 18 Beiträge
    Hallo

    Ich nehme ein absolut Trockenes Brötchen.Schneide dieses in 4 teile.Nehme einen Fertig gebundenen Haken(grösse Haken und Vorfach der zuerwartenden Fische angepasst)und ziehe ein viertel Brötchen auf das Vorfach und lasse den Haken darin verschwinden.Dieses wird dann an freier Leine angeboten.Dies ist natürlich nur eine Methode für die Auftreibende Brotflocke

    Für ne Grund-Posenmontage eignet sich der Trick mit der Plastiktüte doch besser.Beim Angelen mit Brot kommt man meines wissens nicht drumherum den Köder ständig zu kontrollieren.

  5. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    13.06.2006
    Ort
    97794
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Was sind Brotflocken?

    Könntest du mir einmal erklären was Brotflocken sind???Kannst du mir noch ein paar tips geben wie man schnell und efecktive große fische fängt??

    Petri heil!!!

    Viel spaß beim angeln!

  6. #6
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    Brotflocken bzw das Ausgangsmaterial das Brötchen gibts beim Bäcker, must aber nett fragen und vor 19:30 da sein.
    Wollte mir eben noch ein paar holen kam aber leider zu spät, also gibts heute doch wieder Pizza und Bier.
    Um das Brotchenstück etwas sicherer am Haken zu halten kannst du noch ein Stück Grashalm in den Hakenbogen klemmen, dann sitzt die Brotflocke etwas besser am Haken.
    Einige Angler verstehen unter der Brotflocke auch ein ungeknetetes Stück aus dem innern eines Weißbrotes , welches nur teilweise an den Haken angeknetet wird und durch die Gaseinlagerungen am ungekneteten Ende noch Auftrieb besitzt.
    Geändert von Andreas_s (13.06.2006 um 19:09 Uhr)

  7. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    13.06.2006
    Ort
    97794
    Beiträge
    5
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    ich angel lieber mit nur geknettetn stücken hab ich biss jetzt viel mehr fische gefangen als mit der beschreibnung die du geschrieben hast!!

    Petri Heil!!

  8. #8
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    Dann is es aber leider keine Brotflocke mehr...
    Hab eben noch mal gegoogelt
    "Die Engländer verwenden beim angeln mit Brotflocken eine spezielle Pose, genannt “Dibber”. Am Besten geht Toastbrot, dieses einige Tage vor dem angeln in eine Tüte luftdicht einpacken. Das Brot wird dabei leicht zäh, trocknet aber nicht aus. Übrigens, dass billigste Toastbrot wird am zähesten und ist damit zum angeln bestens geeignet.
    Im Angelladen gibt es kreisförmige Brotausstecher, damit einfach auf einer harten Unterlage ein Brotstück ausstechen. Gute Ausstecher haben einen seitlichen Schlitz, durch diesen wird der Haken eingeführt und die Flocke aus dem Ausstecher entnommen." (Angeltreff.org)
    Geändert von Andreas_s (14.06.2006 um 18:37 Uhr)

  9. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von wallaknalla
    Registriert seit
    13.01.2006
    Ort
    66125
    Alter
    25
    Beiträge
    108
    Abgegebene Danke
    87
    Erhielt 48 Danke für 22 Beiträge
    hallo ,
    ich fische im sommer wenn es heis ist sehr oft mit brot,bzw. brotflocke auf karpfen und fange immer sehr gut damit.damit das brot besser hält ziehe ich das vorfach mehrmals auf die ködernadel ( ködernadel=besseres aufziehen ),dann hält es immer sehr gut.hoffe du kannst damit was anfangen fischfänger!!

    ------------------------------
    MfG
    Wallaknalla
    Petri Heil!!

  10. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    15712
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hallo
    Ich wollte es jetz auch einmal mit brotflocke probieren ,habe aber festgestellt das ich nicht weit genug auswerfen kann .Gibt es da noch tipps wie man die flocke weiter rausbringt ?
    muss die sehne schwimmen oder eher unter wasser sein und ist ein fluor carbon vorfach pflicht oder fängt man ohne genauso gut?

    Danke schon mal für eure antworten !!!

    petri

  11. #11
    Allrounder Avatar von Tacklebrother
    Registriert seit
    01.11.2005
    Ort
    52000
    Alter
    45
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 269 Danke für 121 Beiträge
    Zitat Zitat von Brasse09 Beitrag anzeigen
    Gibt es da noch tipps wie man die flocke weiter rausbringt ?
    Guckst Du hier (Beitrag von Spaik):
    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?p=396833

    Zitat Zitat von Brasse09 Beitrag anzeigen
    …muss die sehne schwimmen oder eher unter wasser sein und ist ein fluor carbon vorfach pflicht oder fängt man ohne genauso gut?
    Sie sollte schwimmen und es muss kein Fluorocarbon sein.
    "Erzähl Leuten, die dich kennen, kein Anglerlatein und schon gar nicht Leuten, die die Fische kennen." - Marc Twain

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Tacklebrother für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    15.08.2010
    Ort
    15712
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    hallo danke erstmal

    wo bekommt man diese schwimmende kugel her ?
    gibts die in jedem angelgeschäft ?
    wird der fisch durch die aufliegende sehne nicht skeptisch ??
    petri

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen