Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.11.2005
    Ort
    72622
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 4 Danke für 2 Beiträge

    9kg Spiegler mit Wobbler

    Servus

    Hatte am Samstag ein riesen Erlebnis.
    Am Neckar bei Nürtingen hab ich am Samstag mit einer Spinnrute 10-30 gr, einen Wobbler durchs Wasser tanzen lassen. Nach zwei Stunden dann endlich ein Anbiss. Nach fünf Minuten hatte ich dann endlich das Vieh kurz vor dem Ufer. Meine Rute hat um Gnade gefleht, mein Puls war ziemlich hoch. In voller Erwartung was das den sein könnte , konnte ich es kaum abwarten , das Tier an Land zu ziehen. Kurzer Hand den Kescher ins Wasser unter das Tier, hochheben. ******e, ein zoing und pleng, Kescher abgebrochen. Also rein ins Wasser und den Fisch rausgezogen. Geil, mein Wobbler hat sich an einem 9kg Karpfen verfangen. Schade war nur , daß der Fisch schon tot war. Man hat der gestunken, ich hab beinahe gekotzt.
    Aber wenigstens was gefangen. Hahaha.

    ciao
    Baechy

  2. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Baechy für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    kuhno Avatar von Fischfänger
    Registriert seit
    20.01.2006
    Ort
    08132
    Alter
    27
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 50 Danke für 21 Beiträge
    Was hast du mit dem Karpfen gemacht?
    (War dein Wobbler ein Tiefläufer oder hast du ihn aus dem Freiwasser gezogen?)
    Petri und ciao.

    Immer merken: geht nich - gib's nich - geht nur schwer

  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.11.2005
    Ort
    72622
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 4 Danke für 2 Beiträge
    .......hab den Karpfen für Füchse und Ratten in Ufer nähe hingelegt.
    War gestern wieder dort, und hab gesehn , daß der Karpfen im Wasser liegt.
    Jemand muß ihm reingeworfen haben. Der Karpfen hängt nun in einem Baum, dessen Äste bis ins Wasser reichen.

  5. #4
    Raubfischfreak & Releaser
    Registriert seit
    18.08.2005
    Ort
    0000
    Beiträge
    729
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 741 Danke für 260 Beiträge
    Hi Baechy,
    warum hinterlässt du Futter für Ratten am Gewässer?Ratten sind nicht unbedingt die Zeitgenossen mit denen ich einen Angelplatz teilen möchte!Unteranderem kann das mit den Ratten auch mal gefährlich werden!!!Das nächste mal wirfst du den toten Fisch bitte in eine Mülltonne!!Bitte auch nicht in der Erde vergraben,denn dort buddeln es die Tiere wieder aus.Wer weiß was dieser Fisch alles für Krankheitserreger in sich birgt,und das willst du dann einem Fuchs oder einer Ratte zum fressen vorsetzten???Der jenige der mal einen Biss von so einem bakterienverseuchten Maul erhält wird sich bedanken!

    Was du da machst ist gefährlich!!!!!!!!!!!!!!

    Mfg
    Pike

  6. #5
    kuhno Avatar von Fischfänger
    Registriert seit
    20.01.2006
    Ort
    08132
    Alter
    27
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 50 Danke für 21 Beiträge
    Ich sehe das genau so wie Pike Catcher!
    Wenn du zum Fischen gehst hast du doch bestimmt immer einen Beutel dabei, oder?
    Das nächste mal haust'n da rein und siehst zu, dass du zur nächsten Tonne kommst.
    Petri und ciao.

    Immer merken: geht nich - gib's nich - geht nur schwer

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fischfänger für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge

    Wink Soso ...

    Ich sehe das etwas entspannter .... nicht jedesmal, wenn ein halberwachsener Fisch stirbt, muss ein Kollege entsorgend dabei sein.

    Die Natur kennt genügend Wege, sich die verlorene Biomasse erneut anzueignen... mit, besser noch ohne Eingriff des Menschen,

    Und mit dem Tollwuterreger, dessen Träger Füchse nachgewiesen sind, hat das wohl auch erstmal genau nichts zu tun ...

    Panikmache ist also durchaus nicht angebracht ...


    Thomas

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Thomsen für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    kuhno Avatar von Fischfänger
    Registriert seit
    20.01.2006
    Ort
    08132
    Alter
    27
    Beiträge
    223
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 50 Danke für 21 Beiträge
    Trotzdem! Es muss nicht erst soweit kommen...
    Petri und ciao.

    Immer merken: geht nich - gib's nich - geht nur schwer

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fischfänger für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    12.11.2005
    Ort
    72622
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 4 Danke für 2 Beiträge
    Ich seh das so.
    Der Fisch ist ein Glied in der Nahrungskette.
    Also toter Fisch -- Nahrung für Aasfresser, Krähen , Elster, Raben, Füchse und halt auch Ratten.
    Ratten hats überall, aber auch weil irgendwelche Arschgeigen ihren Müll am Angelplatz liegen lassen.
    Wenn ein Rasiermesserscharfer Deckel einer Maisdose rumliegt, oder eine kaputte Bierflasche, das ist gefährlich.

    ciao
    Baechy

  13. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    02.01.2007
    Ort
    72367
    Beiträge
    443
    Abgegebene Danke
    79
    Erhielt 49 Danke für 43 Beiträge
    Da stimmt ich zu...

  14. #10
    Petrijünger Avatar von Karpfer_KING
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    26125
    Alter
    27
    Beiträge
    130
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 24 Danke für 20 Beiträge
    Jo ich auch,
    man sollte generell nichts am Angelplatz liegen lassen, das ist so oder so nicht in ordnug. Das nächste mal aber bitte trotzdem den Karpfen entweder in die Mülltonne oder in ein Gebüsch etwas weiter weg vom Angelplatz. Wegen des Gestankes und der wilden Tiere am Angelplatz. Das hat keiner wirklich gerne am angelplatzt. Ansonsten stimme ich dir zu man muss nicht gleich jeden toten Fisch übervorsichtig in die Tonne treten.
    Geändert von Karpfer_KING (05.02.2007 um 23:41 Uhr)

  15. #11
    Petrijünger Avatar von Forellenbarsch
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    04347
    Beiträge
    14
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    cooles erlebnis
    aber hast du beim Keschern nicht gemerkt das der Fisch tot ist oder wie lange hat es denn gedauert bis du ihn an Land hatest ?

    Na ja ich hab auch schon mal ein Karpfen gehackt am Rücken pasiert eben ist ein zeichen das man die Angelmetode wechseln sollte .petri

    mfg

  16. #12
    Da geht noch was!!!!!!!! Avatar von Biervampier85
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    41363
    Alter
    32
    Beiträge
    850
    Abgegebene Danke
    6.987
    Erhielt 1.626 Danke für 357 Beiträge
    Also ich sehe das so die Ratten die sowieso da sind, tun keinem Menschen was die sind halt nur neugierig und dreist. Aber habe keinen Anlass jemanden zu beißen außer Mann legt es darauf an. aber den Fisch einfach da liegen zu lassen finde ich auch nicht so toll wenn du den Ratten und den Füchsen was gutes tun wolltest hattest du ja Mais und Würmer da lassen können.
    alles gute von mir und Petri.
    Mfg Danny

  17. #13
    Petrijünger Avatar von giz
    Registriert seit
    16.10.2007
    Ort
    40764
    Alter
    36
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge
    hab auch schonmal einen schönen (allerdings lebenden) schuppenkarpfen, es müssten 60-70cm gewesen sein (ich dokumentier meine fänge nicht und messe in den seltensten fällen, nur wenn mal ein augenscheinlich besonders grosses exemplar an den haken geht) kurz vor der schwanzflosse gehakt und auch gelandet. man glaubt garnicht was der fisch für eine kraft entwickelt wenn er nicht mit dem kopf zum ufer gezogen wird....es war ein krampf den zu keschern weil er ständig vollgas geradeaus gehen kann.

    letztendlich hab ich wohl beim anschlag irgendwie den haken am fisch entlang gezogen und am schwanz eine einzige schuppe mittig gehakt. diese hat dem ganzen kraftakt bis zur landung stand gehalten.

  18. #14
    Petrijünger Avatar von meister esox
    Registriert seit
    07.05.2006
    Ort
    27333
    Beiträge
    32
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge
    ja das kann ja mal pssieren das man einen fisch ausversehen hakt! ich finde nich das man deswegen seine angelmethode ändern muss! passiert halt mal. und sons es sterben öfter fische und liegen dann am ufer herum entweder weil sie von vögel dort hingelangen oder angspühlt werden! und dann is auch nich immer jemand mit der mülltüte da um den fisch zu entsorgen! wie gesagt da hat die natur schon ihre wege. naja grüß meister esox

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen