Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    88212
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Karpfen/Friedfisch am kleinen Fluss

    Hallo zusammen.

    Ein bekannter und ich wollen es morgen nochmal an einem kleinen fluss auf karpfen/friedfisch versuchen. der fluss ist etwa 30m breit und hat keine sonderlich starke strömung, da er kurz danach in einen sehr großen see mündet. Die roten punkte sollen löcher/gumpen symbolisieren, welche von ca. 1,7m auf rund 2,6m abfallen. Sie sind jedoch nicht breiter als 1-2meter.
    An welchem stellen würdet ihr es versuchen. Schwimmen denn karpfen überhaupt gezielt in solch kleine löcher?
    Das wasser hat etwa 7,5 grad.
    Mit welcher montage und ködern würdet ihr es versuchen?

    Ich freue mich über jeden tipp!!IMG_20160329_144359.jpg

  2. #2
    Friedfischjäger
    Registriert seit
    25.05.2013
    Ort
    13439
    Alter
    45
    Beiträge
    1.070
    Abgegebene Danke
    704
    Erhielt 682 Danke für 436 Beiträge
    Hallo !
    Ich würde es mit Boilies auf Basis von Fischmehl versuchen . Ihr könntet aber auch mit der Feederrute versuchen die Karpfen zu überlisten . Als Futter ne Karpfenmischung wo ihr noch Hanf mit untermischen solltet . Hier würde ich als Köder Dosenmais empfehlen , den Mais mit zwei tütchen Vanillezucker ziehen lassen . Hier habt ihr noch die Chance das darauf Brassen und andere Weißfische beißen , wenn die Karpfen nicht wollen was bei 7,5 Grad Wassertemperatur eher passieren kann .
    MfG
    Motivation ist alles

  3. #3
    Petrijünger Avatar von z0phie
    Registriert seit
    30.03.2016
    Ort
    38822
    Beiträge
    21
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 7 Danke für 4 Beiträge
    Jetzt wo es mittlerweile etwas wärmer geworden ist, würde ich es entweder, wie jimminy32 schon gesagt hat mit Fischmehl oder mit Tigernuss versuchen. Damit habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht. Auch gut kommen Maisboilies an

  4. #4
    Petrijünger Avatar von Mathias_K
    Registriert seit
    13.09.2014
    Ort
    03226
    Beiträge
    52
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 102 Danke für 20 Beiträge
    Moin!

    Mein Thema ist ähnlich, daher hau ich das ganze hier gleich mal mit ins Topic rein.

    Ich möchte demnächst einen Ansitz machen und möchte meine Köder an einem kleinen Kanal in der Ufernähe ablegen.
    D.h. die Rutenspitzen sind nicht weit vom Köder entfernt und ich hätte gedacht ich richte die Spitzen der Ruten schräg runter Richtung Wasser (ca. 0,4m)
    und senke direkt am Uferrand die Schnur durch ein Absenkblei. Hoffe die Karpfen merken nix, denn die Köder liegen wirkliche nur ca. 70cm vom Ufer aus weg.

    Was meint ihr?

    Mit freundlichen Grüßen , Mathias

  5. #5
    Friedfischjäger
    Registriert seit
    25.05.2013
    Ort
    13439
    Alter
    45
    Beiträge
    1.070
    Abgegebene Danke
    704
    Erhielt 682 Danke für 436 Beiträge
    Hallo Mathias !

    Das die Karpfen etwas merken , da brauchst du keine Angst zu haben denn auch meine Köder lege ich meistens in Ufernähe ( ca 50 bis 100 cm ) ab .
    Wichtig ist nur wenn du dies in der nähe deines Sitzplatzes machen möchtest , darfst du nicht soviel rumlaufen oder dich bewegen denn die Erschütterung merken die Fische sofort . Deshalb lege ich meine Köder , wenn es machbar ist , immer 20 bis 25 m vom Platz ab . Die Spitze der Ruten absenken , das kannst du machen ist aber nicht notwendig .

    MfG
    Motivation ist alles

  6. #6
    Petrijünger Avatar von Mathias_K
    Registriert seit
    13.09.2014
    Ort
    03226
    Beiträge
    52
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 102 Danke für 20 Beiträge
    Ja, das mit dem Ablegen kenne ich bereits nur hatte ich mit den kurzen Distanzen noch keine Erfahrung. Hab nämlich vor zwischen zwei Schilffeldern zu fischen.

    Danke trotzdem für den Tipp

  7. #7
    Petrijünger Avatar von Annif
    Registriert seit
    26.11.2015
    Ort
    39118
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 8 Danke für 3 Beiträge
    Habe mal eine Frage zu den Boilies: Möchte die Tage auch mal wieder was fangen, wenn das Wetter endlich mal besser wird. Sind gerade wirklich Tigernüsse gut oder eher fruchtige ? Mir wurde nämlich immer ein Rat mitgegeben, dass man an kalten Jahreszeiten mit fruchtigen Boilies mehr Erfolg hat und in der warmen Jahreszeit mit fischigen und mit Tigernuss besser fängt. Da das wetter aber gerade auf und ab geht wollte ich es mal mit diesen Boilies versuchen: https://www.angelplatz.de/radical-di...mm-1kg--oz0098 jemand schon mal Erfahrung damit gemacht?

    P.s.: halten sich die Karpfen bei der "Kälte" am Grund auf?

  8. #8
    Petrijünger Avatar von Mathias_K
    Registriert seit
    13.09.2014
    Ort
    03226
    Beiträge
    52
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 102 Danke für 20 Beiträge
    Also generell gibt es keine Faustregel für die Boilies die du ,egal wann im Jahr, verwendest. Ich wiederum hab immer gesagt bekommen, dass fischig, also bspw. die Boilies die du verlinkt hast, für die etwas kältere Jahreszeit besser sein sollen. Erfahrungsgemäß habe ich dieses Jahr damit schon gut gefangen aber im Sommer fische ich immer mit fruchtigen Boilies oder halt wirklich mit Tigernüssen (nicht Boilies).

    Da kann man wirklich lange testen. Wann lösen sich zum Bsp. die Boilies im Wasser gut auf und geben Wirkstoffe ab? Dabei ist die Wassertemperatur wichtig aber auch die Zusammensetzung des Boilies. Das gleiche gilt für den Dip, falls du einen verwendest. Wurden sie mit Öl oder Alkohol hergestellt, ergibt das auch wieder eine unterschiedliche Löslichkeit im Wasser.

    Wo sich die Karpfen aufhalten ist auch eine gute Frage. Dabei wäre gut zu wissen wo du angelst. Im Fluss ziehen die Karpfen natürlich auch und je nach Verhalten in dem Gewässer sind sie nie statisch an einer Stelle. Lange beobachten und evtl anfüttern bringt hier den Erfolg! Wenn das Gewässer und der Karpfenbestand nicht bekannt ist und du dich auf gut Glück an einen Fluss setzt ist die Aussicht auf Erfolg natürlich geringer.
    Daher ist wichtig: beobachten, Informationen herholen (andere Angler), evtl anfüttern.

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Mathias_K für diesen nützlichen Beitrag:


Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen