Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 69
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    46
    Beiträge
    20.875
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    Fisch des Lebens ?

    Hallöchen liebe Petrifreunde,

    immer wieder wird vom "Fisch des Lebens" gesprochen. Aber was ist das eigentlich? Ist es der größte Fisch? Aber was ist groß? Was ist ein Rekordfisch?

    Oder ist es der Fisch (möglicherweise ein Rotauge, eine kleine Karausche, ein untermassiger Hecht...) mit dem man besondere Erinnerungen wie z.B. einen spektakulären Drill oder einem ungewöhnlichen Behelfsköder oder einem schönen Tag in der Natur verbindet?

    Wie sieht Eure Meinung dazu aus? Welches war bisher Euer persönlicher "Fisch des Lebens" und warum?
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  2. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Angelspezialist für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    46
    Beiträge
    20.875
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Bitte nicht alle auf einmal antworten - einer nach dem anderen...
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Talking Fisch des Lebens ?.....

    Zitat Zitat von Angelspezi
    Hallöchen liebe Petrifreunde,

    immer wieder wird vom "Fisch des Lebens" gesprochen. Aber was ist das eigentlich? Ist es der größte Fisch? Aber was ist groß? Was ist ein Rekordfisch?

    Oder ist es der Fisch (möglicherweise ein Rotauge, eine kleine Karausche, ein untermassiger Hecht...) mit dem man besondere Erinnerungen wie z.B. einen spektakulären Drill oder einem ungewöhnlichen Behelfsköder oder einem schönen Tag in der Natur verbindet?

    Wie sieht Eure Meinung dazu aus? Welches war bisher Euer persönlicher "Fisch des Lebens" und warum?


    Hallöchen Spezi,

    hast ja Recht, hat sich bis jetzt nicht viel getan die reißen sich kein Bein aus.

    So werde ich mal den Anfang machen...

    Der "Fisch meines Lebens" war ein Bachsaibling, diese Fischart kommt normalerweise nicht in der "Nahe" vor, obwohl unser Gewässer sehr sauber ist
    u. wir auch über schnell fließende Regionen verfügen, war ich doch sehr überrascht
    u. staunte nicht schlecht als mir diese schöne Fisch an die Angel ging...

    Leider habe ich meine alten Photos noch nicht gefunden, wenn sie wieder auftauchen sollten, werde ich das Photo an den Beitrag anheften...
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Achim P. für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Quacksalber Avatar von Oldenburger_Master
    Registriert seit
    23.03.2005
    Ort
    26127
    Alter
    30
    Beiträge
    374
    Abgegebene Danke
    90
    Erhielt 111 Danke für 56 Beiträge
    tja also mein "Fisch des Lebens" war eine schöne Lachsforelle von 63cm und 2,6 kg.Sie ist deshalb für mich ein besonderer Fisch, weil sie mir einen so heftigen Drill geliefert hat ,dass ich noch jetzt zittere...Der Drill dauerte wohl nur 10min ,jedoch hab ich noch nie einen so starken Gegner gehabt.ICh hab schon viele Hechte von zum Teil bis zu 82cm gefangen,aber keiner von ihnen hat mir so einen Kampf geliefert.
    PS: ach ja geschmeckt hat sie dann auch doppelt so gut
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Oldenburger_Master für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Thumbs up Geht doch.....

    Zitat Zitat von Oldenburger_Master
    tja also mein "Fisch des Lebens" war eine schöne Lachsforelle von 63cm und 2,6 kg.Sie ist deshalb für mich ein besonderer Fisch, weil sie mir einen so heftigen Drill geliefert hat ,dass ich noch jetzt zittere...Der Drill dauerte wohl nur 10min ,jedoch hab ich noch nie einen so starken Gegner gehabt.ICh hab schon viele Hechte von zum Teil bis zu 82cm gefangen,aber keiner von ihnen hat mir so einen Kampf geliefert.
    PS: ach ja geschmeckt hat sie dann auch doppelt so gut


    Hallöchen Oldenburger_Master,

    kaum macht einer den Anfang, schon klappt es...

    Ein wirklich schöner Fisch, ich hoffe er hat dir gemundet..
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  9. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    46
    Beiträge
    20.875
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Zitat Zitat von Oldenburger_Master
    tja also mein "Fisch des Lebens" war eine schöne Lachsforelle von 63cm und 2,6 kg.
    Das ist ja lustig. Auch bei mir bleibt eine Forelle von 2,6 kg und 62 cm für immer unvergessen (auch wenn ich inzwischen weitaus größere Forellen in meinem Fangbuch stehen habe). Mit dieser Forelle hatte ich mit 15 Jahren unseren damaligen Vereinsrekord und war damit das erste Mal in einer Angelzeitschrift abgebildet. Zudem hatte ich viel zu leicht montiert und hatte daher einen schweisstreibenden Drill. Mann, war ich damals stolz.
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  10. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Angelspezialist für den nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Quacksalber Avatar von Oldenburger_Master
    Registriert seit
    23.03.2005
    Ort
    26127
    Alter
    30
    Beiträge
    374
    Abgegebene Danke
    90
    Erhielt 111 Danke für 56 Beiträge
    geil das is ja nen Zufall ,genau so war das bei mir auch ich hab auch die ganze Zeit gezittert ,da ich meine Montage zu leicht gewählt hab

  12. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Oldenburger_Master für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Da haben es uns die Forellen scheinbar angetan, meinem Nik entsprechen steh ich auf Forellen und unvergesslich ist für mich ein 64 cm Regenbogenmilchner mit 3,5 kg. Ich hab meinen "Traumfisch" im zarten Alter von 18 Jahren beim Fliegenfischen im Alpsee auf eine selbstgebundene realistische Steinfliegenlarve an einer 0,14er Spitze überlisten können. Über 45 Minuten hab ich auf den Fisch geangelt und ihm eine Vielzahl von Mustern angeboten bis er schwach wurde. Der Drill war extrem aufregend und bei der Handlandung war mein erster Schwanzwurzelgriff erfolgreich. Das hat mich dann auch dazu animiert mehr eigene Muster zu entwickeln, mit denen ich heute noch erfolgreich bin.
    Aber auch die Seeforelle vom August wird mir unvergesslich sein. Obwohl ich schon einige Großforellen gefangen hab, war die Landung sehr aufregend und ich hab danach einen Freudenschrei über den See gelassen der so laut war, daß der Sohn des Bootsverleihers (ca 1 km entfernt) gleich mit dem Elektroboot angefahren kam. Ohne meinen Freund Jürgen, der den Anker einholte und das Boot perfekt auf meine Ansagen hin manövrierte hätte ich sie wohl kaum raus bekommen.

    troutige Grüße

    Stephan

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Toto471
    Registriert seit
    01.07.2005
    Ort
    59755
    Alter
    46
    Beiträge
    2.207
    Abgegebene Danke
    614
    Erhielt 388 Danke für 245 Beiträge
    Für mich ist das der erste Fisch den ich gefangen habe . Den das war und ist ein Erlebniss das ich noch nicht wieder gehabt habe . Und ich denke es geht einigen so !!!

  16. #10
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.03.2005
    Ort
    22850
    Alter
    66
    Beiträge
    64
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 17 Danke für 13 Beiträge

    fisch des lebens ?

    ich finde die frage nach dem fisch des lebens sehr interessant.
    wann ich den fisch meines lebens gefangen habe,werde ich aber wohl erst wissen,wenn ich nicht mehr zum angeln gehen kann.ich hoffe aber sehr,noch viele jahre angeln zu können.immer wenn meine pose abtaucht hoffe ich auf DEN FISCH !!!!!
    wichtig ist für mich aber immer die ruhe und die natur die mich beim angeln umgibt.
    das alleine schon ist der fisch meines LEBENS.

    gruss und petri,helmut

  17. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Achim P.
    Registriert seit
    31.07.2005
    Ort
    51654
    Alter
    57
    Beiträge
    2.511
    Abgegebene Danke
    1.895
    Erhielt 2.532 Danke für 750 Beiträge

    Question Angelstoris - Fisch des Lebens.....

    Zitat Zitat von angelhelmut
    ich finde die frage nach dem fisch des lebens sehr interessant.
    wann ich den fisch meines lebens gefangen habe,werde ich aber wohl erst wissen,wenn ich nicht mehr zum angeln gehen kann.ich hoffe aber sehr,noch viele jahre angeln zu können.immer wenn meine pose abtaucht hoffe ich auf DEN FISCH !!!!!
    wichtig ist für mich aber immer die ruhe und die natur die mich beim angeln umgibt.
    das alleine schon ist der fisch meines LEBENS.

    gruss und petri,helmut

    Hallo helmut,

    dein Text hat wirklich nicht das geringste mit einem dir unvergesslichen
    Angelerlebnis zu tun...

    Frage:wie lange gehst du schon dem Hobby "Angeln" nach, hast du noch nie
    ein Erlebnis gehabt, welches dir bis heute in Erinnerung bzw. woran du heute noch gerne zurück denkst "dein erster Fisch" "dein schönster bzw. größter Fisch", oder sitzt du nur am Wasser u. beobachtest die Vögel u. Natur???
    In diesem Sinne...

    Viele Petrigrüße
    Achim


    Wichtig: Bevor ihr einen Beitrag ins "Forum" einstellt, nutzt bitte erst unsere Suchfunktion...


    ۞ Gewässertipps melden ۞ Gewässerverzeichnis durchsuchen ۞ Petrijünger suchen ۞ Fisch-Hitparade Rekorde ansehen ۞ Fangmeldung ۞ AKTION: Angler lieben und schützen die Natur

  18. #12
    Raubfischjäger Avatar von Illex Master
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    16515
    Alter
    38
    Beiträge
    616
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 228 Danke für 132 Beiträge

    Lange Storie ;-)

    Nun gut, dann will ich auch mal erzählen.
    Der Fisch meines Lebens (bis jetzt) war eine schöne Schleie von 50cm und über 5pfd. Es war zwar nicht die größte die ich gefangen habe aber der schweißtreibenste Drill den ich je hatte. Ich bin bekannt dafür das ich sehr fein fische, womit ich auch immer sehr erfolgreich bin. Doch an diesem Tag habe ich mir zum ersten mal gewünscht ich hätte etwas stärkeres Material benutzt.
    Ich war an einem kleinen, flachen Kanal an dem ich immer gezielt auf Schleien fische. Wie immer habe ich abends nach der letzten Schleusung meinen Hanfteppich gespickt mit ein bißchen Mais und anderen Leckerein ausgelegt. Gefischt habe ich mit einer feinen Tubertini Matchrute, einer alten ABU Kapselrolle (mein liebstes Stück) mit 12er Mono und einem 10er Vorfach mit 16er Haken. Als Bissanzeiger diente eine schmale 0,5g Pose. Als Köder habe ich 2 Maden benutzt, da sie diese zum Zeitpunkt am liebsten genommen haben und nicht mit viel Weißfisch zu rechnen war.
    Ich fing auch gleich einige kleine Schleien und habe dann auf ein 8er Vorfach gewechselt, da sie sehr zögerlich bissen. Und gleich darauf kam ein Biss, kaum zu sehen, eher auf Verdacht schlug ich an und die Reise ging los. Wie ein Torpedo schoss der Fisch durch den Kanal von links nach recht, auf die andere Seite und zurück. Nicht einen cm konnte ich den Fisch vom Boden hoch bekommen. Ich dachte gleich an einen Karpfen, doch so wie sich dieser Fisch am Boden hielt musste es doch eine Schleie sein. Über eine halbe Stunde ließ mich der Fisch rätzeln, erst dann zeigte er seine golden- grünliche Flanke das erste mal an der Oberfläche. Doch es sollte nochmal länger als 15min dauern bis ich den Fisch endlich in den Kescher gleiten lassen konnte. Es war so ein schönes Gefühl diese schöne Schleie mit einem 8er Vorfach und nach knapp einer Std und den Verlust von mehreren Litern Angstschweißes ;-) sicher zu landen.
    Und auch nach diesem Drill fische ich weiter mit solch feinen Schnüren, denn dadurch habe ich den schönsten Drill meines Lebens gehabt ;-)

    Gruß
    Illes

    P.S. Der Fisch ist übrigens in der Hitparade auf Platz 5 zu sehen.
    Geändert von Illex Master (03.10.2005 um 23:25 Uhr)
    Petri Heil

    Kunstköder heißen nicht so weil sie künstlich sind, sondern weil es eine Kunst ist mit ihnen umzugehen!

  19. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Illex Master für den nützlichen Beitrag:


  20. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.03.2005
    Ort
    22850
    Alter
    66
    Beiträge
    64
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 17 Danke für 13 Beiträge

    fisch des lebens

    hallo achim,
    ich angele jetzt bereits 40 jahre !
    ich habe in der zeit schon sehr viele und auch schöne fische gefangen.hatte tolle und auch kuriose fänge in der zeit.
    tja,aber der fisch meines lebens könnte ja noch kommen.so habe ich das gemeint.
    wir fahren jetzt wieder zu dritt eine woche zum angeln und es ist unsere 23te angeltour die wir so einmal im jahr machen.die vorfreude ist da schon immer riesig und wir haben immer viel spass.
    wir suchen uns dafür auch immer wieder ein neues gewässer aus und versuchen dann in der kurzen zeit unser petriglück.

    gruss,helmut

  21. #14
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    @ Helmut,

    ist ja schon beachtlich wenn du so lange angelst, - und in dieser Zeit hat sich kein Erlebnis bei so vielen Touren, kein Ereignis am Wasser dauerhaft bei dir eingenistet?
    Hey Helmut das kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen, nun rück raus mit der Sprache.

    Grüße Stephan

  22. #15
    Raubfischjäger Avatar von Illex Master
    Registriert seit
    28.08.2005
    Ort
    16515
    Alter
    38
    Beiträge
    616
    Abgegebene Danke
    155
    Erhielt 228 Danke für 132 Beiträge
    Er scheint nicht der einzige zu sein, haben bis jetzt ja noch nicht viele etwas geschrieben.

    Gruß
    Illex
    Petri Heil

    Kunstköder heißen nicht so weil sie künstlich sind, sondern weil es eine Kunst ist mit ihnen umzugehen!

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen